Artikel-Schlagworte: „wohnmobil“

So wählen Familien das passende Wohnmobil aus

Montag, 23. September 2013

Familien, die Camping ausprobieren möchten, sollten sich ihr Wohnmobil zunächst leihen. Hierbei ist es wichtig, an die speziellen Bedürfnisse der Kinder zu denken, weshalb eine Besichtigung nicht ausbleiben darf. Wer Gefallen am Camping gefunden hat, darf sich auch gerne ein eigenes Wohnmobil kaufen. Nachfolgend wird gezeigt, worauf es bei der Auswahl ankommt.

Die Vorlieben deutscher Urlauber unterliegen einem fortlaufenden Wandel. So ist seit einigen Jahren festzustellen, dass es zunehmend weniger Personen gibt, die sich für den klassischen Strandurlaub mit Unterkunft im Hotel begeistern können. Gerade Familien können sich für diese Form des Urlaubs nur bedingt begeistern, denn besonders für die Kinder ist es häufig nicht leicht, sich in einer solchen Umgebung wohl zu fühlen.

Infolge erfährt der Campingurlaub einen regelrechten Boom. Allerdings wird nicht mehr ganz so häufig auf den Wohnwagen zurückgegriffen. Im mehr Familien ziehen es vor, stattdessen mit dem Wohnmobil auf Tour zu gehen. Auf diese Weise befinden sie sich in der Lage, verschiedene Reiseziele zu besuchen und somit mehr Urlaubseindrücke zu sammeln.

Doch gerade beim ersten Urlaub dieser Art fällt es häufig nicht leicht, die Vorbereitungen zu treffen. Besonders die Wahl des Fahrzeugs ist ein großes Thema: Hierbei ist es wichtig, alles richtig zu machen, ansonsten könnte der Urlaub zur großen Enttäuschung werden oder womöglich unnötig hohe Kosten nach sich ziehen.

Für den ersten Urlaub das Wohnmobil mieten

Im Allgemeinen empfiehlt es sich, nicht gleich ein Wohnmobil zu kaufen – sollte der Funke doch nicht überspringen, wäre die Anschaffung ärgerlich. Besser ist es daher, zunächst ein Wohnmobil zu mieten und somit erste Erfahrungen zu sammeln.

Doch auch beim Mieten gilt es aufmerksam zu sein. Es wäre falsch, ein Fahrzeug kurzerhand online auszuwählen – gerade wenn Kinder mit an Bord kommen ist eine gezielte Auswahl wichtig. Im Vorfeld sollte geprüft werden, ob sich die Kinder im Fahrzeug zurechtfinden bzw. ob das Wohnmobil für einen Familienurlaub geeignet ist. Dementsprechend ist es ratsam, sich Fahrzeuge persönlich vor Ort anzusehen.

Bereits an dieser Stelle kann vorweggenommen werden, dass jede Familien selbst entscheiden muss, für welches Wohnmobil man sich entscheidet. Für die meisten Familien kommt ein teilintegriertes-Wohnmobil in Frage, da dieses ein praktisches Baumerkmal aufweist. Ein solches Fahrzeug zeichnet sich dadurch aus, dass der Wohnbereich mit der Fahrerkabine verbunden ist. Gerade für Kinder ist dies wichtig, denn sie möchten während der Fahrt mit ihren Eltern kommunizieren. Alkoven-Wohnmobile sind daher nicht unbedingt die beste Wahl.

Worauf Eltern achten müssen

Im Hinblick auf die Kinder, müssen Eltern gleich mehrere Dinge beachten. An erster Stelle steht die Sicherheit. So muss es vor allem möglich sein, die Kinder sicher im Fahrzeug zu platzieren und ggf. auch Kindersitze oder Sitzerhöhungen anzubringen.

Auch die Betten können je nach Alter der Kinder ein Thema sein. Teilweise befinden sich Wohnmobilbetten in stattlicher Höhe, weshalb es unter Umständen erforderlich sein kann, Sicherheitsgitter anzubringen. Gerade im Hinblick auf solche Details ist es wichtig, sich das Wohnmobil persönlich anzusehen und die Kinder am besten mit dabei zu haben.

Kauf eines eigenen Wohnmobils

Wer Gefallen am Campen gefunden hat, möchte oft ein eigenes Wohnmobil anschaffen. Generell ist dies eine gute Entscheidung, denn es macht einen Unterschied, ob man im eigenen oder in einem fremden Bett schläft. Für Eltern spielen auch hygienische Aspekte eine Rolle: Kinder neigen dazu, viele Dinge anzufassen und dann beispielsweise die Finger in den Mund zu nehmen. Ein eigenes Wohnmobil muss nur ein einziges Mal gründlich gereinigt werden, damit für längere Zeit Vorsorge geleistet ist.

Das Reinigen ist auch deshalb so wichtig, weil die meisten Wohnmobile gebraucht gekauft werden. Neue Fahrzeuge sind in der Anschaffung kostspielig und sind daher nicht jeder Haushaltskasse zumutbar. Gebrauchte Wohnwagen, wie etwa bei autoscout24.de, können oft deutlich preiswerter gekauft werden, ohne dabei größere Abstriche in Kauf nehmen zu müssen.

Selbstverständlich gilt auch für den Kauf eines Fahrzeugs, dass dieses im Vorfeld ausführlich – und ebenfalls im Beisein der Kinder – besichtigt werden sollte. Dies kann zwar unter Umständen zu ein wenig mehr Stress führen, doch am Ende macht sich der Aufwand bezahlt.