Artikel-Schlagworte: „Urlaub“

Autofahrten mit Kids – immer sicher unterwegs

Dienstag, 11. März 2014

Ob es in den Urlaub geht oder ob lediglich ein Ausflug in die nähere Umgebung ansteht: Für die Anreise ist das eigene Auto für Familien nach wie vor Verkehrsmittel Nummer eins. Zum Schutz ihrer Kinder müssen sie jedoch stets ein Auge auf die Sicherheit haben.

(more…)

Mit Kind und Spaß nach Mallorca

Donnerstag, 27. Juni 2013

© BananaStock/Thinkstock

© BananaStock/Thinkstock

Mallorca bietet alles, was man sich für den Urlaub mit Kindern wünschen kann. Sonne, Strände und ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot für die gesamte Familie.

Alles was das Familienherz begehrt

Endlich Urlaub und zusammen mit den Kindern in die Sonne fahren. Doch die Frage danach, wohin es gehen soll, stellt für viele Familien eine echte Herausforderung dar. So soll der Familienurlaub abwechslungsreich, entspannt und weiterhin viele neue Erfahrungen für die Kinder bereithalten. Wie wäre es mit Mallorca? Mallorca hat viel mehr zu bieten als den Ballermann und feierndes Partyvolk. Auch für Aktivurlauber, Kulturinteressierte und kulinarische Genießer ist Mallorca ist eine Reise wert. Genau diese Vielfältigkeit macht Mallorca als Urlaubsziel für die gesamte Familie so reizvoll. So lassen sich viele familienfreundliche Angebote zum Beispiel unter neckermann-reisen.de finden.

5 Vorteile für den Familienurlaub in Mallorca

  • Vielfältige kulturelle und sportliche Angebote
  • Familienfreundliche Hotels
  • Hervorragende medizinische Versorgung
  • Gut ausgebautes Straßennetz
  • Gastronomische Vielfalt (auf die Wünsche der Kinder abgestimmt)
  • Beständiges Wetter

Weiterhin sind natürlich saubere und ordentliche Strände ein Muss für einen Urlaub mit Kindern. Die flachen Sandstrände und die einsamen Buchten sind gerade für kleine Kinder ein absolutes Highlight, bei denen sich auch die Eltern entspannt zurücklehnen können. Da das Wetter in Mallorca besonders in den Sommermonaten sehr beständig ist, sollte die Angst vor Lagerkollern im Hotelzimmer schnell verfliegen. Damit der Cluburlaub rundum harmonisch verläuft sind trotzdem einige Tipps zu beachten.

Mallorca neu kennenlernen

Auch Mallorcas Hinterland hat viel Abwechslung für den Urlaub mit Kindern zu bieten. So überzeugt besonders das Palma Aquarium. Die Anlage wurde 2007 eröffnet und besitzt 55 Aquarien mit verschiedenen Lebewesen und Pflanzen der Weltmeere. Durch einen transparenten Tunnel kann man sogar Haie aus direkter Nähe betrachten. Gerade für Kinder ist dies ein eindrucksvolles Erlebnis.

Selbst bei Regenwetter bietet Mallorca eine Vielzahl von Angeboten, bei denen nicht einmal auf das Schwimmen im kühlen Nass verzichtet werden muss. So ist das Aqualand, Mallorcas größtes Schwimmbad, mit Rasenflächen und speziellen Ruhezonen eine willkommene Ausweichmöglichkeit. Als absolutes Highlight gilt der Teufelsschwanz, eine gekrümmte, dunkle Rutsche talabwärts.

Auch für kleine Kulturgenießer gibt es auf Mallorca viel zusehen. Das Kulturzentrum Can Planes im Norden der Insel verfügt über eine historische Spielzeugsammlung. Unter den 3000 Exponaten befinden sich Puppen, Brettspiele, Modellautos und Comics aus verschiedenen Ländern und Epochen. Auch für die Eltern bietet das Museum interessante Einblicke in die mallorqinische Kunstszene. So werden im Erdgeschoss Arbeiten mallorquinischer und auf Mallorca lebender und arbeitender Maler ausgestellt.

Mit dem Baby sicher in den Urlaub fahren

Freitag, 20. Juli 2012

Auf den Sommerurlaub möchten nur die wenigsten Deutschen verzichten – genauso wenig wie auf ihr Auto. Wenn der Urlaub ansteht, wird überwiegend mit dem Auto verreist: Mehr als 50 Prozent der deutschen Urlauber verreisen mit dem eigenen Pkw.

Im Grunde ist es nicht besonders schwierig, mit dem Auto zu verreisen. Die meisten Vorbereitungen sind schnell erledigt und letzten Endes ist man ohnehin sehr flexibel. Eine Ausnahme liegt vor, wenn die gesamte Familie verreist und sich ein Baby an Bord des Fahrzeugs befindet. Sobald ein Baby mitgenommen wird, ist die Situation eine andere. Mit einem Baby ist man längst nicht so flexibel und zugleich muss die ganze Reisezeit über eine angemessene Versorgung sichergestellt sein.

Dies ist jedoch leichter gesagt als getan, besonders wenn eine längere Fahrt bevorsteht. Schließlich müssen Pausen eingelegt werden, um das Baby zu füttern und es zu wickeln. Dementsprechend müssen Eltern im Vorfeld eine stattliche Anzahl an Vorbereitungen treffen. So spielt unter anderem die Planung der Reiseroute eine wichtige Rolle. Es sollte sichergestellt sein, dass man oft genug an Orten vorbei kommt, an denen es möglich ist, das Baby zu füttern oder zu wickeln.

Besonders das Wickeln darf nicht unterschätzt werden. An deutschen Raststätten ist die Situation noch vergleichsweise positiv: An den meisten Raststätten findet man Wickelräume vor. Im Ausland kann die Situation hingegen vollkommen anders sein. Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld per Internet zu prüfen, wo das Kind sicher gewickelt werden kann.

Auch an das Thema Hygiene sollte gedacht werden. Wer damit rechnet, dass in jedem Wickelraum eine gute Hygiene vorherrscht, ist mutig. Verantwortungsbewusste Mütter nehmen deshalb eine kompakte und somit leicht zu transportierende Wickelauflage mit. Solch praktische Wickelauflagen gibt es bei windeln.de sowie auch in anderen Baby Shops günstig zu kaufen.

Wer die Pflegeartikel des Babys separat einpackt, läuft relativ schnell Gefahr, Dinge zu vergessen. Diese Gefahr lässt sich umgehen, indem man einfach die Wickeltasche mitnimmt. Eltern, die keine Wickeltasche besitzen, sollten dies ändern. Solch eine Tasche kann man immer gut gebrauchen, weil sie einfach so praktisch ist. Sollte man sein Baby an einem anderen Ort wickeln müssen, so genügt ein Griff zur Tasche, in welcher alle erforderlichen Babyartikel bereits enthalten sind.

Familienurlaub - mit dem richtigen Familienauto

Montag, 1. August 2011

Der Urlaub ist für viele die wichtigste Jahreszeit. Die Familie soll endlich entspannt gemeinsam ein paar Tage verbringen und sich vom Alltagsstress erholen. Wer mit Kindern in den Urlaub fährt, der kennt die auftretenden Probleme bei langen Autofahrten. Kinder müssen im Auto ausreichend Platz haben und sollen dennoch sicher während des Transportes sein. Schon wenn man sich ein neues Auto kaufen möchte, kann man daher zu einem echten Familienauto greifen. Damit können viele der kleinen Unannehmlichkeiten von langen Autofahrten gemildert oder vermieden werden.

@ GTÜ / pixelio

Die Urlaubsreise im Auto beginnt bei der Platzverteilung. Jedes Familienmitglied sollte einen fest zugeteilten Platz haben. Je kleiner die jüngeren Passagiere sind, desto eher ist es ratsam, ein Elternteil in die unmittelbare Nähe zu positionieren. Für die Kinder müssen die jeweils geeigneten Sitze eingebaut werden. Man kann sich über gute Kindersitze im ADAC-Test oder den einschlägigen Fachgeschäften informieren. Damit sind die organisatorischen Erfordernisse eigentlich schon abgeschlossen. Nun muss das Auto zeigen, was es kann. Nicht jedes große Auto ist familienfreundlich.

Das Urlaubsgepäck braucht viel Platz. Kinder haben oft mehr Gepäck als Erwachsene, weil bestimmte Spielzeuge unbedingt mit müssen. Ein gutes Familienauto hat daher nicht nur viele Sitzplätze, sondern bietet dazu einen geräumigen Kofferraum. Für den Innenraum gelten ähnliche Wünsche. Es sollte nicht zu eng zugehen und auch nicht zu flach. Viel Kopffreiheit mit einem hohen Autodach gibt das Gefühl nicht eingesperrt zu sein. Kinder empfinden das als angenehm und halten länger durch. Ein Glas- oder Schiebedach gibt ein zusätzliches Gefühl von Weite. Unerlässlich ist die gute Zugänglichkeit aller Plätze. Die sichere und feste Montage von Kindersitzen ist erheblich leichter, wenn die Türen weit öffnen und den Zugang in jeden Winkel ermöglichen. Kleine Staufächer und Ablagen in möglichst großer Anzahl sind unentbehrlich für die Lagerung von Spielzeug oder Reiseverpflegung.

Das Familienauto soll seinen Insassen eine angenehme reise ermöglichen. Dazu ist eine Klimaanlage gegen unerträgliche Hitze im Autobahnstau oder bei praller Sonne nicht zu umgehen. Noch besser ist eine Klimaautomatik, die vielleicht sogar die einzelnen Bereiche des Innenraumes getrennt regeln kann. Die Luft im Innenraum sollte durch einen Pollenfilter gereinigt werden und zugfrei einem ständigen Austausch unterliegen. Die Innenausstattung wird speziell bei langen Fahrten hohen Anforderungen ausgesetzt. Die verwendeten Bezüge sollten leicht zu reinigen sein und gute Atmungsaktivität besitzen. Für den späteren Wiederverkauf sind Schonbezüge gegen Verschmutzung durch Flecken eine kluge Wahl. Für das hohe Gewicht des beladenen Autos ist eine ausreichende Motorisierung ratsam. Dabei sollte das Innengeräusch möglichst gut gedämpft sein. Moderne Dieselmotoren bieten viel Leistung bei moderaten Verbrauchswerten. Sie stellen einen guten Kompromiss zum Alltag dar. Schließlich wird das Auto das ganze Jahr benutzt und nicht nur für den Familienurlaub. Ein ökonomischer Umgang mit dem Treibstoff ist daher sinnvoll.

Ferienspaß mit der Familie an der Ostsee

Freitag, 1. Juli 2011

@ Bobby Earle / fotolia.de

Endlich ist es soweit: die Sommerferien stehen in den Startlöchern und der Strandurlaub an der Ostsee ist für viele Familien mit Kindern jeden Alters das Nonplusultra. Gepflegte Strände, eine überzeugende Wasserqualität und eine kindgerechte Infrastruktur mit vielen Spielplätzen, Trampolinanlagen und sonstigen Vergnügungsmöglichkeiten sind Gründe warum der Familienurlaub immer wieder gerne an der abwechslungsreichen Ostseeküste, beziehungsweise auf den vorgelagerten Inseln wie Rügen, Hiddensee, Fehmarn  und Usedom verbracht wird.

Gastfreundschaft und Toleranz werden von vielen Urlaubern in den Seebädern geschätzt. Hier darf auch der Hund an vielen Strandabschnitten mit seinen Zweibeinern toben, genauso wie das textilfreie Baden an der Ostseeküste traditionell für ungezwungene Urlaubsfreuden steht. Neben den im Sommer so beliebten unbekümmerten Strandtagen mit Buddeln, Spielen, Toben und sich in den Strandkorb kuscheln, kann man aber auch im Binnenland viel erleben. Zoos, Freizeitparks, wie der Hansapark in Sierksdorf, anspruchsvolle abenteuerliche Klettergärten, wie in Kühlungsborn, Aquarien und Naturschutzgebiete bieten viel Abwechslung und erinnerungswürdige Erlebnisse.

Ausfahrten mit gemütlichen Draisinen für zumeist vier Personen, wo man im Familienkollektiv ordentlich strampeln muss, machen unglaublichen Spaß und das gemeinsame Picknick an den vorgesehenen Plätzen an der Strecke ist auch mal etwas ganz Besonderes.

Das Radfahren auf autofreien extra angelegten Wegen, die auch kleinen und großen Skatern den perfekten Untergrund liefern, macht der ganzen Familie Spaß und die Bewegung an der frischen Luft macht hungrig auf die gesunden Spezialitäten aus dem Meer. Auch die Gastronomie hat sich auf Familien bestens eingestellt. Die Preise sind immer noch recht günstig und der obligatorische Kinderteller findet sich auch fast auf jeder Karte. Außerdem gibt es ja noch das herzhafte Fischbrötchen, was einem  vornehmlich aus den Büdchen am Hafen gereicht wird, ein beliebter und vor allem preiswerter Snack!

Und wenn man sich schon am Hafen aufhält,  dann sollte man unbedingt mit seiner Familien-Crew ein Schiff entern, um zu benachbarten Inseln aufzubrechen, wie zum Beispiel von Rügen nach Hiddensee, oder einfach nur, um an der schönen Küste entlang zu schippern.

Eléonore H. / @ fotolia.de

Eléonore H. / @ fotolia.de

Majestätische Segelschiffe, wie die 100 jährige Passat in Travemünde, ja sogar ein U-Boot in Peenemünde auf Usedom, sind  Zeugen der maritimen Geschichte und dürfen besichtigt werden. Besonders das U-Boot stößt erfahrungsgemäß beim Nachwuchs auf riesige Begeisterung!

Viele Feste lassen sich während eines Ostseeurlaubs erleben. Seebrücken- Hafen- und Piratenfeste sind im Sommer in großer Anzahl auf den Veranstaltungskalendern der Küstenorte zu finden. Touristeninformationen geben diesbezüglich gerne Auskunft oder man beachtet einfach die Aushänge an den zentralen Punkten des Ferienortes und es gibt ja auch noch das Internet als Informationsquelle.

Sollten Sie Rügen als Urlaubsziel auswählen, dann ist der Besuch der Störtebeker Festspiele auf der Freilichtbühne in Ralswiek ein lohnenswerter kultureller Ausflug. Besonders Kinder erfreuen sich an diesem effektreichen Piratenspektakel, das immer wieder mit einer ordentlichen Prise Humor gewürzt ist.
Kinderfreundliche Unterkünfte an der Ostseeküste gibt es sprichwörtlich wie Sand am Meer und finden Sie in großer Anzahl bei BestFewo.de. Teilweise erwartet die kleinen Gäste sogar ein eigener Garten mit viel Platz zum toben und liebevoll ausgestattete Kinderzimmer, wo man auch das eine oder andere Spielzeug finden wird. Wickeltische und Kinderhochstühle werden auf Anfrage natürlich auch gerne bereit gestellt. Oftmals  stellt der Vermieter seinen großen und kleinen Feriengästen sogar kostenlose Fahrräder für schöne Touren, den umweltfreundlichen Einkauf oder einfach nur für die Fahrt zum Strand zur Verfügung.

Familienurlaub auf der Alm in Graubünden

Mittwoch, 28. Juli 2010

Der Kanton Graubünden in der Schweiz hat sich für potentielle Besucher etwas ganz besonderes einfallen lassen. Wer in seinem Urlaub nicht nur auf der faulen Haut liegen, sondern mal ordentlich mit anpacken möchte ist dabei genau richtig. Es winkt ein Familienurlaub der etwas anderen Art. Die außergewöhnlichen Traumjobs können allerdings nicht einfach gebucht werden, um sie muss man sich bewerben. Von insgesamt elf über das Jahr verteilten Möglichkeiten, besteht derzeit noch für drei die Chance.

Kanton Graubünden / flickR: JeremyBurgin

Kanton Graubünden / flickR: JeremyBurgin

Wir wollen an dieser Stelle heute das Oktoberangebot einmal etwas genauer vorstellen.
Im Monat Oktober lockt das Prättigau nämlich mit dem Alm-Öhi Familienangebot. Dabei hat eine komplette Familie das Glück, das Leben in den Alpen von seiner traditionellen Seite kennen zu lernen. So werden „Tschäppel“, eher bekannt als Kuhkopfschmuck angefertigt und Käse wird selbst hergestellt. Beim Viehabtrieb erstrahlen die Tiere dann im Glanz des produzierten Schmuckes. Außerdem steht ein Schwingkurs auf dem Programm, was einen Zweikampf im Sägemehl bedeutet.
Um an der Auslosung für den Trip in die Bündner Bergwelt von 03. – 10. Oktober 2010 Teil zu nehmen, genügt die Bewerbung unter  “Jobs Graubünden”.
Im Gewinnerpaket mit eingeschossen sind die Übernachtungen inklusive Halbpension.
Die einzige Aufgabe der Familie wird es lediglich sein, alles Erlebte auf Video aufzunehmen und in einem Blog niederzuschreiben.
Und hier noch einmal die Höhepunkte der Alm-Öhi Woche:

  • Almabzug
  • Schlafen in einem 200 Jahre alten Baumhaus
  • Käsen
  • „Tschäppel“-Herstellung
  • Schwingen

Alle Bewerbungen, die bis 22. August 2010 eingegangen sind werden berücksichtigt. Dabei übernimmt die Traumjob-Community zwar eine erste Vorauswahl, wer jedoch das Rennen macht entscheidet der spätere Arbeitgeber persönlich.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg. Der Gewinner wird dann am 23.08.2010 per Mail benachrichtigt.

Diejenigen die ihren Urlaub lieber am Meer verbringen als in den Bergen, können sich alternativ für einen Ostsee Familienurlaub entscheiden.


Auf Google Map anzeigen