Artikel-Schlagworte: „Tiere“

Asien in der ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen

Sonntag, 7. März 2010

Hanuman Languren gehören zu den neuen Bewohnern der Asien-Erlebniswelt im ZOOM Gelsenkirchen

Hanuman Languren gehören zu den neuen Bewohnern der Asien-Erlebniswelt im ZOOM Gelsenkirchen

In dieser Woche war es soweit: Der dritte Kontinent wurde im Gelsenkirchener Zoo ZOOM Erlebniswelt eröffnet. Nach Amerika und Afrika können Besucher nun auch in die Tierwelt Asiens eintauchen.

Kernstück der Anlage ist die 4.500 Meter große Tropenhalle. Dort ist der Innenbereich des Orang-Utan-Geheges untergebracht, tropische Vögel fliegen herum und auch einige Reptilien bewegen sich frei. Außerdem werden in “Asien” Kleine Pandas, Hanuman-Languren, Trampeltiere, Otter und andere Tiere zu sehen sein. Noch nicht alle haben ihre neue Heimat bezogen und vor allem im Außenbereich ist es noch ruhig. Auch die Pflanzen müssen erst wachsen und vom Baumwipfelpfad kann man allenfalls einen Blick auf das noch single lebende Kleine-Panda-Weibchen werfen, denn die Orang-Utans, die hier eine große Außenanlage bewohnen, dürfen erst ab einer Temperatur von 10 Grad hinaus.

Im Inneren dagegen haben bereits die beiden Restaurants geöffnet und vor allem werden sich Kinder über den 850 Quadratmeter großen Indoor-Spielplatz “Drachenland” freuen. Baumhütten, ein riesiges Schiff und Klettertrapeze sind nur einige der Attraktionen. Zusammen mit den vielen anderen großen und kleinen Spielplätzen im ZOOM, der Fahrt mit dem Boot und dem 4D Erlebnisspaß Alaska Ice Adventure (nur für Kinder ab 120 Zentimeter Größe) ist der Zoo damit selbst für Kinder interessant, die sich nicht übermäßig für Tiere interessieren.

Kleiner Tipp: Überlegt euch vor dem Zoobesuch etwas Unterhaltsames für die relativ langen Wege zwischen den Gehegen und anderen Einrichtungen, sonst könnten einige Kinder quengelig werden.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Gelsenkirchen-ZOOM-Erlebniswelt-bba307


Auf Google Map anzeigen

Kindergeburtstag in Münster - Top Ten der besten Feiern

Dienstag, 10. November 2009

Münster gehört zu den familienfreundlichsten Städten in Deutschland mit einer hohen Zufriedenheit der Einwohner. Natürlich lässt man da auch Geburtstagskinder nicht im Regen stehen, sondern hilft den Eltern, einen unvergesslichen Kindergeburtstag zu gestalten.

1. Kindergeburtstag im Allwetterzoo Münster

Kindergeburtstag feiern mit Pinguinen und anderen Tieren

Kindergeburtstag feiern mit Pinguinen und anderen Tieren

Im Allwetterzoo werden drei verschiedene Programme angeboten. Katta Knut führt 4 - 6jährige Kinder durch den Zoo und setzt dabei einen Schwerpunkt auf das Lieblingstier des Geburtstagskindes. 7 - 9jährige Feiernde unternehmen eine Forschungsreise durch den Zoo und lernen ihre Fraß- und Trittspuren kennen - auch die einheimischer Tiere, so dass man die Eltern beim nächsten Waldspaziergang beeindrucken kann. 8 - 11jährige Kinder gehen auf Schatzsuche und lernen dabei viel über verschiedene Tierarten - nicht zuletzt die bedrohten. Alle Programme kosten 40 bzw. 50 EUR zusätzlich zum Zoo-Eintritt.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-Allwetterzoo-Muenster-485967

2. Prickings-Hof in Haltern am See

In der Sommerfrische, in Haltern am See liegt der Prickings-Hof. Hier haben Kinder die Möglichkeit, einmal zu sehen, was auf einem richtigen Bauernhof alles los ist. Im Kinderparadies kann man dann ordentlich klettern, rutschen, schaukeln und Kinder-Bagger fahren. Bei der Geburtstagsfeier haben Kind und Gäste Gelegenheit, eine Planwagenfahrt mit dem Oldtimer-Trecker zu machen, Stallungen und Museen zu besichtigen, sich im Kinderparadies auszutoben, Tiere zu streicheln und sich ordentlich satt zu essen. Pro Kind kostet der Spaß 12 EUR, das Geburtstagskind feiert kostenlos.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Haltern-am-See-Sythen-Prickings-Hof-afd68f

3. Kindergeburtstag im LWL-Museum für Naturkunde

Kindergeburtstag im Landeskunde-Museum

Kindergeburtstag im Landeskunde-Museum

Die Museumspädagogen des Naturkundemuseums bieten über 30 Geburtstagsprogramme an, die ein bis eineinhalb Stunden dauern. Vorher oder nachher ist noch genug Zeit, um sich das Museum auf eigene Faust anzusehen oder das Planetarium im Gebäude zu besuchen, das zahlreiche Vorstellungen für Kinder im Programm hat - das wird bestimmt ein unvergessliches und gleichzeitig lehrreiches Erlebnis!

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-Museum-fuer-Naturkunde-Muenster-0f6805

4. Eispalast Münster

Jeweils von Ende August bis Anfang Mai ist Saison im Eispalast Münster. Wenn Dein Kind in dieser Zeit Geburtstag hat, dann lässt sich hier eine schöne Party organisieren. Der Preis hängt davon ab, ob ein Animateur teilnimmt oder nicht. Im Normalfall beträgt der Preis pro Kind 9 EUR - inbegriffen ist dabei ein kleines Essen bei Burger King. Schlittschuhe können für 3,50 EUR pro Paar ausgeliehen werden.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-EisPalast-Muenster-f732f3

Und wer die Schlittschuhe nicht leihen möchte, findet hier sicher was passendes…

5. Tier- und Freizeitpark Gut Eversum in Olfen

Mit Erdmännchen Geburtstag feiern

Mit Erdmännchen Geburtstag feiern

Wer im Sommer Geburtstag hat, hat Glück, denn er kann in Olfen seinen Geburtstag feiern, im Tier- und Freizeitpark Gut Eversum. Hier gibt es für jeden Geschmack etwas zu erleben! Von einer der größten Modelleisenbahnen Deutschlands, über den Tierpark mit Erdmännchen, Totenkopfäffchen, Alpakas und vielen anderen Tieren bis zu verschiedenen Fahrattraktionen, einer Hüpfburg und Trampolinen - da kommt jeder auf seine Kosten. Die Grillhütten können kostenlos benutzt werden. Ab sechs Gästen hat das Geburtstagskind freien Eintritt.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Olfen-Tier-und-Freizeitpark-Gut-Eversum-ef961c

6. Kindergeburtstag feiern im MExLab Physik

Das MExLab Physik betreibt das MExLab Experimentum - eine Dauerausstellung im Physik-Institut. In dieser Dauerausstellung lernen Kinder viele Prinzipien der Physik kennen, vom Sandpendel bis zur Funkenkammer. Als Kindergeburtstags-Event für die etwas älteren Kids bieten sich u. a. eine Abenteuerreise durch das Forschungsland an, die 2,5 Stunden dauert. Oder die Geburtstagsgäste löten selbst eine LED-Blinkschaltung und malen ein Kunstwerk drumherum - etwa 3 Stunden dauert dieser Workshop. Besonders spannend ist es, selbst Raketen zu basteln und dabei allerhand über das Sonnensystem zu erfahren. Die Workshops kosten zwischen 15 EUR pro Person und sind für Kinder ab 7 Jahren geeignet.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-MExLab-Physik-0fc50a

7. Klettercentrum Münsterland in Senden

Sich austoben ist immer gut, natürlich auch beim Geburtstag. Etwa 10 Kilometer südlich von Münster bietet das Klettercentrum Münsterland die Ausrichtung eines tollen Kindergeburtstags an. Nach dem zweistündigen Kinderklettern geht’s in den Bistrobereich, wo ein Getränk und Pommes gereicht werden. Zum Schluss bekommt jedes Kind eine Kletterurkunde. Pro Teilnehmer müssen 10 EUR entrichtet werden - Mindestbetrag sind 100 EUR.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Senden-Klettercentrum-BigWall-a3f220

8. Westfälisches Pferdemuseum veranstaltet Geburtstagsfeier

Das Pferdemuseum richtet Kindergeburtstage aus

Das Pferdemuseum richtet Kindergeburtstage aus

Das Westfälische Pferdemuseum Hippomaxx im Allwetterzoo Münster veranstaltet ebenfalls diverse museumspädagogische Veranstaltungen, von denen einige sich besonders gut als Kindergeburtstagsfeier eignen. Mitgebrachte Speisen und Getränke können anschließend in einem eigenen Raum verzehrt werden. Besonders gut für Geburtstagsfeiern eigenen sich die folgenden Themen. Vom Urpferd zum Hauspferd, dauert ca. 90 Minuten und eignet sich für Kinder im Grundschulalter. Cowboys in Westfalen - Worin unterscheiden sich Wildpferde von Hauspferden? Dieses Programm dauert ca. 90 Minuten, teilnehmen können Kinder bis 12 Jahre. Diese beiden Veranstaltungen kosten 35 EUR zuzüglich zum Zoo-Eintritt.  Haut und Haar - ein abwechselndes Aktionsprogramm rund um das Fell des Pferdes, dauert ca. 2 Stunden und macht Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren Spaß.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-Westfaelische-Pferdemuseum-ea9017

9. Fachwerk Gievenbeck

Das Fachwerk, eine Einrichtung der Stadt Münster, veranstaltet stadtteilorientierte Kinder- und Jugendarbeit sowie Kooperationen und Projekte mit anderen Institutionen im Rahmen der Stadtteilarbeit. Ein Kurs- und Bildungsprogramm wird angeboten und ein Stadtteilcafé befindet sich zudem in dem alten Fachwerkgebäude.

Hier kann auch ein Kindergeburtstag selbst veranstaltet oder als komplettes Paket gebucht werden. Zur Verfügung steht die Kegelbahn, die Keramikwerkstatt, die Holzwerkstatt oder der Speicher. Getränke können mitgebracht oder im Café bestellt werden, für Speisen sorgen die Eltern selbst.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-Fachwerk-Gievenbeck-251023

Bild: © Rainer Sturm - www.pixelio.de

10. Joy’n Us

Kindergeburtstag - Bild: © Rainer Sturm - www.pixelio.de

Kindergeburtstag - Bild: © Rainer Sturm - www.pixelio.de

Das Joy’n Us Freizeit-Center ist ein Spielparadies für Groß und Klein, unweit von Münster in Dülmen gelegen. Der Dragonparc ist ein Indoor-Spielplatz für Kinder. Kinder und Erwachsene haben Spaß im Bowling Center, der Minigolf-Anlage und dem Sparkey’s Schnellrestaurant. Hier können Kindergeburtstage veranstaltet werden: Für 12,50 EUR pro Kind wird eine Party-Lounge reserviert und geschmückt, Geburtstagskind und Gäste erhalten freien Eintritt in den Dragonparc, ein Kindermenü, ein Spielzeug, einen Freiritt beim Rodeo Riding und ein kleines Animationsprogramm.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Duelmen-Joy-n-Us-Freizeit-Center-mit-Dragonparc-601861


Auf Google Map anzeigen

Haus der Natur in Bonn

Montag, 28. September 2009

Nicht nur über Blumen und Bienen gibt es viel zu erfahren: Haus der Natur in Bonn

Nicht nur über Blumen und Bienen gibt es viel zu erfahren: Haus der Natur in Bonn

Das Haus der Natur ist ein Naturkundemuseum im Bonner Stadtteil Venusberg. Hier gibt es drinnen und draußen viel zu sehen. Mit großem Kinderspielplatz, Wildgehege und gepflegter Gastronomie bietet das Haus der Natur einen interessanten Anziehungspunkt für Familien. Eine Dauerausstellung über die im Umkreis beheimateten Tiere und Pflanzen beinhaltet unter anderem ein digitales Landschaftsmodell mit Informationen über die geologische, klimatische und ökologische Entwicklung der Region.

Viele große und kleine Bereiche sind interessant für Kinder und Erwachsene. Da gibt es z. B. den Klangbaum, eine alte Buche, die vor einigen Jahren vom Sturm umgeworfen wurde. Heute kann man hineinkrabbeln und vor allem die Klänge der Natur erleben.

Ein Bauerngarten zeigt, wie Zier- und Nutzpflanzen traditionell miteinander kombiniert werden. Im Bienenhotel finden nicht nur Bienen eine Heimat und ein Überwinterungsquartiert. Wer zu Hause auch für Solitärinsekten eine Unterkunft anbieten möchte, erfährt hier, wie sie hergestellt wird oder kauft eine.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Bonn-Haus-der-Natur-7d9681


Auf Google Map anzeigen

Naturerlebnispark Grünes Meer in Hessen

Mittwoch, 5. August 2009

Pflanzen und Tiere des Waldes kennen lernen - Naturerlebniswald

Pflanzen und Tiere kennen lernen - Naturerlebniswald Grünes Meer

Am letzten Wochenende wurde der Entdeckungswald von Schloss Laubach “Grünes Meer” eröffnet. Der 80 Hektar große Erlebnispark im mittelhessischen Laubach gehört zum Waldgebiet des Grafen zu Solms-Laubach, der stolz darauf ist, gerade Spielgeräte für Kinder ausschließlich aus Bäumen des eigenen Waldes und ohne Strom gebaut zu haben.

Ein Waldhöhenweg führt vorbei an der Kirchenruine und bis zur Beobachtungsstelle über den Baumkronen. Die Himmelsleiter ist ein 35 Meter hoher Aussichtsturm, der den Aufstieg mit einer wunderbaren Übersicht über das Blätterdach der Bäume und das Gebiet des vorderen Vogelsberges belohnt.

Im Wildgehege und im Streichelzoo kommen Tierfreunde zu ihrem Recht. Auerochsen, Hirsche oder Muffel sind von Stegen und Plattformen aus zu bewundern, während Ziegen, Kaninchen, Esel und Alpakas freundlich sind und gern mit dem Besucher auf Tuchfühlung gehen.

In der Köhlerei erfahren die Besucher viel über dieses alte Handwerk. Hier wird am 3. und 4. Oktober auch die erste Veranstaltung des “Grünen Meeres” stattfinden, das 1. Laubacher Köhlerfest, bei dem sich viele traditionsreiche Handwerke vorstellen werden. Natürlich wird es auch etwas Leckeres zu essen geben und ein buntes Rahmenprogramm wird große und kleine Gäste gut unterhalten.

Im Robin-Hood-Dorf aus Baumhäusern können Kinder spielen und klettern, aber auch lernen, wie man Pfeil und Bogen baut.

Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, nimmt am Kursangebot teil. Das Waldklassenzimmer bringt jungen Menschen das Leben zwischen den Bäumen näher, während Erwachsene Angebote über Biologie und Archäologie wahrnehmen können.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Laubach-Erlebniswald-Gruenes-Meer-68f6ee


Auf Google Map anzeigen

Luchspfad Baden-Baden

Dienstag, 14. Juli 2009

Luchs: Hoffentlich bald wieder im Schwarzwald heimisch - Bild: ©  Olaf Schneider - www.pixelio.de

Luchs: Hoffentlich bald wieder im Schwarzwald heimisch - Bild: © Olaf Schneider - www.pixelio.de

In diesem Monat wurde der Erlebnispfad über das scheue Raubtier eröffnet - der einzige Luchspfad Deutschlands. Im Schwarzwald wurden nun schon öfter wieder Luchse gesichtet. Man möchte mit diesem Pfad bereits Kinder für die Wildkatze sensibilisieren. Das geschieht an 20 Erlebnisstationen entlang eines etwa 4 Kilometer langen Wanderwegs. Festes Schuhwerk sind zu empfehlen. Außerdem sollte man sich genügend Zeit mitnehmen, schließlich will man den Weg nicht einfach “abwandern”, sondern sich mit den einzelnen Stationen ausgiebig beschäftigen.

Für kleinere Kinder ist der Pfad nicht geeignet, denn es geht auf schmalen Pfaden auf und ab. Drei bis vier Stunden ist man unterwegs, das ist für die ganz Kleinen viel zu anstrengend und sogar gefährlich.

Beobachten, lauschen, schleichen, springen und raten, Kinder lernen durch Aktion viel über das Leben der Luchse. Beispiele für die Stationen: Fernrohre mit Blick auf mögliche Beutetiere, ein Hör-Trichter mit Tierstimmen sowie eine Weit- und Hochsprunganlage.

Auf der Hälfte des Weges finden Wanderer einen großen Rastplatz mit Sitzmöglichkeiten und Spielplatz vor.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Buehl-DE-Luchspfad-bei-Baden-Baden-792709


Auf Google Map anzeigen

Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen

Donnerstag, 11. Juni 2009

Viele Spielplätze in der Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

Viele Spielplätze in der Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen

Früher hieß der Zoo in Gelsenkirchen Ruhrzoo und hatte etwa 200.000 Besucher im Jahr. Seit seinem Umbau im Jahr 2004/2005 lockt er mit neuem Konzept und dem Namen Zoom Erlebniswelt und konnte seine Besucherzahlen verdreifachen.

Der Eintritt beträgt 13,50 Euro, ein stolzer Preis, und dafür muss schon etwas geboten werden. Platz gibt es hier genug, das sehe ich gleich: Nach dem Ticketkauf stehe ich auf einem großen Areal mit einem Shop zur Linken sowie einer großen Tafel mit den Namen aller großen Sponsoren und rechts befindet sich ein Kletterspielplatz und der Grimberger Hof, der einen westfälischen Bauernhof darstellt. In seiner Scheune und auf den Terrassen davor wird gegessen und ein großer Stall beheimatet Kühe, Schweine und andere Haustierrassen. Auch ein kleiner Streichelzoo fehlt nicht.

Boot fahren in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen

Boot fahren in "Afrika"

Geradeaus führen drei große Tore in die Erlebniswelten hinein. Asien ist noch nicht fertig -  hier sollen ab März 2010 Orang-Utans, Zwergotter, kleine Pandas und viele andere Bewohner Asiens leben. Die Zuschauer werden dabei Teile des Weges hoch über den Gehegen im Blätterdach der Bäume zurücklegen.

Ich gehe zuerst nach Afrika, dort empfängt mich erstmal ein Dörfchen von der Elfenbeinküste, in dem ich mir Haushaltsgegenstände aus der Gegend anschauen kann. Die Kinder stürmen hindurch, sie wollen Tiere sehen! Am Dorfrand befindet sich die erste Gruppe: Watussi-Rinder, Zwergziegen und Somali-Schafe. Man achtet darauf, dass die Tiere so präsentiert werden, wie sie auch in der Wildnis zusammen vorkommen. Vorbei geht es an Löwen (schlafend, wie fast immer in Zoos), Tüpfelhyänen, einer großen Insel u. a. mit Zebras, Antilopen, Springböcken und diversen Vögeln wie Pelikanen und Kormoranen. Nachdem ich einen Abstecher zu den Giraffen gemacht habe, unternehme ich eine Bootsfahrt auf einem künstlich angelegten Fluss, der mich auf der anderen Seite der großen Steppe vorbeiführt und außerdem an den Pavianen, Flusspferden und weiteren Wasservögeln.

Rote Varis leben frei auf der Lemuren-Insel

Rote Varis leben frei auf der Lemuren-Insel

Letztere treffe ich dann wieder, als ich dem Rundweg weiter folge. Bis hierher habe ich den Eindruck, einfach weiter laufen zu müssen als in anderen Zoos und dabei nicht mehr Tiere zu sehen. Die Anlagen sind oftmals kaum größer als in anderen Zoos, allerdings ist die Vergesellschaftung unterschiedlicher Tiere sicher ein Plus für alle: Besucher und tierische Bewohner. Weiter geht es zum Regenwald. Die Schimpansen leben auf einer recht großen Insel mit Zugang zum Tropenhaus. Hier wird ein weiteres Flusspferd gehalten, aber auch Servale, Blaumaulmeerkatzen und ein Buschbaby, das ich leider nicht zu Gesicht bekomme, weil diese Tiere nachtaktiv sind. Nun windet sich der Weg weiter an einem großen Afrika-Spielplatz vorbei zur Lemuren-Insel, auf der sechs Rote Varis frei herumlaufen. Wer Glück oder Geduld hat, wird von einem Vari besucht und darf ihn dann auch anfassen.

Eisbären unter Wasser beobachten in der Zoom Erlebniswelt

Eisbären unter Wasser beobachten in der Zoom Erlebniswelt

Nun geht es weiter nach Alaska. Die Gehege sind möglichst so gestaltet, dass man aus verschiedenen Ebenen Einblicke hat, mal von oben, mal von unten durch Plexiglas-Scheiben. Elche, Biber, Luchse, Baumstachler und einige andere Gesellen leben hier. Danach erreiche ich die Westernstadt Joe’s Claim. Hier kann man Gold waschen oder etwas essen. Ich mache mich auf den Weg zu den Bären, die hier artenreich vertreten sind: Braunbären, Kodiakbären und Eisbären werden in Gelsenkirchen gehalten. Immer wieder geht es bergauf und bergab, so dass man die großen Raubtiere aus allen Perspektiven bewundern kann. Schließlich führt der Weg unter den Becken der Seelöwen hindurch - hier könnte man die Tiere beobachten, ja wenn das Wasser nicht so trüb und der Tunnel nicht völlig veralgt wäre! Der Unterwasser-Einblick bei den Eisbären dagegen zeigt was er soll, das mächtige Tier beim Schwimmen! Da herrscht Aufregung bei den Kindern, wenn der weiße Riese sich wieder der Glasscheibe nähert! Wer hier noch nicht genug Spannung hatte, nimmt am Alaska Ice Adventure teil. Kinder über 1,20 Meter Körpergröße dürfen in einem Iglu auf einer Eisscholle einen Strom hinunterrasen und dabei Orcas und andere Tiere sehen. Das 4D-Kino-Erlebnis erfordert allerdings körperliche Gesundheit, weil man ordentlich durchgeschüttelt wird. Vorbei an den Wölfen und Ottern gelange ich schließlich wieder zum Ausgang.

Afrika-Spielplatz im Gelsenkirchener Zoo

Afrika-Spielplatz im Gelsenkirchener Zoo

Für Kinder sind vielleicht manche Wege ein wenig weit - gerade am Anfang des Afrika-Rundgangs. Positiv ist allerdings, dass es alle paar hundert Meter Toiletten, Kiosks oder Restaurants und viele viele Spielplätze gibt. Wer sich also bei den Tieren ein bisschen langweilt, kann sich jederzeit ausstoben: schon im Eingangsbereich, dann in der Tropenhalle, vor der Lemureninsel, zwei in Alaska sowie etliche Möglichkeiten in Aussichtshütten zu klettern, über ein Schwingbrücke zu gehen, in einen alten Bus zu klettern usw. Zusammen mit den vergnügungspark-ähnlichen Attraktionen wie der Bootsfahrt und dem Alaska Ice Adventure sollten wohl alle Kinder gut unterhalten werden. Schön ist ebenfalls, dass in vielen Bereichen weitgehend auf Zäune verzichtet wird, daher ist das Erleben der Tiere um einiges intensiver. Außerdem ist noch zu erwähnen, dass Hunde mit in den Zoo dürfen - dem Ausflug mit der gesamten Familie steht also nichts im Wege.

Unterwassertunnel beim Seelöwenbecken

Unterwassertunnel beim Seelöwenbecken

Was mir fehlt, sind ausführliche Info-Tafeln über die einzelnen Tiere, die Eltern wiederum für ihre Kinder interessant aufbereiten könnten. Oft übersieht man die einzig angebrachte Information über ein Tier und weiß nicht genau, wer sich in einem bestimmten Gehege befindet, will aber auch nicht unbedingt die relativ weiten Wege zurückgehen. Der Versuch, das Leben in Afrika bzw. Alaska darzustellen, indem Trapperhütten, afrikanische Dörfer etc. nachgebildet wurden, ist zwar eigentlich eine gute Idee, wird von Kindern aber meistens komplett ignoriert.

Spätestens wenn im nächsten Jahr auch “Asien” fertiggestellt sein wird, kann man wunderbar einen ganzen Tag in der Erlebniswelt verbringen, und die Tiere sind dann nur ein Teil des Programms. Ob man das wünschenswert findet und ob die Tiere dann nicht zur reinen Unterhaltung verkommen, ist wieder eine andere Frage. Ich konnte bei meinem Besuch einmal mehr sehen, dass etliche Kinder sich von alleine nur bedingt für die Tiere interessieren und Erwachsene brauchen, die ihnen näherbringen, wie unterschiedlich die Lebewesen unserer Erde sind, wie sie in freier Natur leben, was sie zum (Über-)Leben brauchen und auch wie wichtig Natur- und damit Tierschutz ist.

Mehr Infos über Preise, Öffnungszeiten etc:
http://mitkid.de/ausflugsziel/ZOOM-Erlebniswelt/1


Auf Google Map anzeigen