Artikel-Schlagworte: „Schweiz“

Familienurlaub auf der Alm in Graubünden

Mittwoch, 28. Juli 2010

Der Kanton Graubünden in der Schweiz hat sich für potentielle Besucher etwas ganz besonderes einfallen lassen. Wer in seinem Urlaub nicht nur auf der faulen Haut liegen, sondern mal ordentlich mit anpacken möchte ist dabei genau richtig. Es winkt ein Familienurlaub der etwas anderen Art. Die außergewöhnlichen Traumjobs können allerdings nicht einfach gebucht werden, um sie muss man sich bewerben. Von insgesamt elf über das Jahr verteilten Möglichkeiten, besteht derzeit noch für drei die Chance.

Kanton Graubünden / flickR: JeremyBurgin

Kanton Graubünden / flickR: JeremyBurgin

Wir wollen an dieser Stelle heute das Oktoberangebot einmal etwas genauer vorstellen.
Im Monat Oktober lockt das Prättigau nämlich mit dem Alm-Öhi Familienangebot. Dabei hat eine komplette Familie das Glück, das Leben in den Alpen von seiner traditionellen Seite kennen zu lernen. So werden „Tschäppel“, eher bekannt als Kuhkopfschmuck angefertigt und Käse wird selbst hergestellt. Beim Viehabtrieb erstrahlen die Tiere dann im Glanz des produzierten Schmuckes. Außerdem steht ein Schwingkurs auf dem Programm, was einen Zweikampf im Sägemehl bedeutet.
Um an der Auslosung für den Trip in die Bündner Bergwelt von 03. – 10. Oktober 2010 Teil zu nehmen, genügt die Bewerbung unter  “Jobs Graubünden”.
Im Gewinnerpaket mit eingeschossen sind die Übernachtungen inklusive Halbpension.
Die einzige Aufgabe der Familie wird es lediglich sein, alles Erlebte auf Video aufzunehmen und in einem Blog niederzuschreiben.
Und hier noch einmal die Höhepunkte der Alm-Öhi Woche:

  • Almabzug
  • Schlafen in einem 200 Jahre alten Baumhaus
  • Käsen
  • „Tschäppel“-Herstellung
  • Schwingen

Alle Bewerbungen, die bis 22. August 2010 eingegangen sind werden berücksichtigt. Dabei übernimmt die Traumjob-Community zwar eine erste Vorauswahl, wer jedoch das Rennen macht entscheidet der spätere Arbeitgeber persönlich.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg. Der Gewinner wird dann am 23.08.2010 per Mail benachrichtigt.

Diejenigen die ihren Urlaub lieber am Meer verbringen als in den Bergen, können sich alternativ für einen Ostsee Familienurlaub entscheiden.


Auf Google Map anzeigen