Artikel-Schlagworte: „Gesundheit“

Ist Kraftsport im Kindesalter gesund?

Donnerstag, 16. August 2012

Kaum ein Thema wird in Bezug auf das leibliche Wohl des Sprösslings so kontrovers diskutiert und analysiert wie die Frage: „Tut Kraftsport meinem Kind gut?“ Dieser Frage wurde in dem Beitrag Dürfen Kinder Kraft trainieren? ausführlich nachgegangen. Wir wollen hier kurz die Kritikpunkte sowie die Vorteile des Kraft-Trainings im Kindesalter aufführen.

Kritikpunkte des Kraft-Trainings im Kindesalter

USAG-Humphreys@Flickr

USAG-Humphreys@Flickr

Häufiger Kritikpunkt ist, dass Kindern die androgene Hormone fehlen die für den Muskelaufbau und die Kraftentwicklung notwendig sind. Diese werden erst in der Pubertät gebildet. Des Weiteren befürchten Kritiker Verletzungen an der Wirbelsäule- oder allgemeine Knochendeformationen, da die Wachstumsfugen der Knochen bis zum Abschluss des Längenwachstums nur in Form von Knorpeln vorhanden sind.

Die Kritik am Kraft-Training von Kindern hat ihren Ursprung  aus Studien, die in den 60er bis 80erJahren durchgeführt wurden und denen zum Teil methodische Mängel vorliegen, wie die geringe Intensität oder ein zu kleiner Trainingsumfang innerhalb der Durchführung. Auch wurde eine Reihe von Unfällen untersucht, bei denen nicht zwischen den Trainingsarten unterschieden wurde. So spielten sich die meisten Unfälle der Kleinen bei Hantelübungen zu Hause ab, die nicht überwacht worden. Auch sportliche Aktivitäten wie Inline-Skaten, Fußball und Spielen verursachten mehr Unfälle als das organisierte Training, welches nur 25% der untersuchten Unfälle ausmachte.

Vorteile des Kraft-Trainings im Kindesalter

Sportwissenschaftler empfehlen den Kraftsport im Kindesalter für die Leistungssteigerung. Die Trainierbarkeit der Kraft ist bei Kindern schon ab dem sechsten bis siebten Lebensjahr möglich. Des Weiteren sehen Befürworter den Sport als Vorbeugung von Verletzungen an. Heutige Studien belegen dies sogar. Kraftsport in jungen Jahren fördert den gesunden Muskelaufbau und in Zeiten von Übergewicht und Haltungsschäden, wirkt er diesen Problemen sogar entgegen da die Knochenbildung gefördert und das Verletzungsrisiko gemindert wird. Auch passen sich die Sehnen im Kindesalter besser an und sollten durch den Sport verletzungsresistenter und kräftiger werden. Das Gleiche gilt eben auch für die Knochen.

Auch physisch, tut der organisierte  Kraftsport dem Kind gut, da es sich fit fühlt und ein gesundes Selbstbewusstsein entwickelt – allgemein führt er zur Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens.

Das Fazit aus diesem Artikel ist, das Krafttraining im Kindesalter durchaus gesund sein kann und Kinder davon profitieren können. Bevor Ihr Kind das Kraft-Training beginnt, sollten Sie darauf achten ob es mental bereit dazu ist, um die Übungseinheiten im Sport und die Anweisungen des Trainers zu verstehen.

Gesunde Ernährung für Kinder in der Spargelzeit

Freitag, 15. Juni 2012

Er kündigt den Beginn der Sommerzeit an, schmeckt in vielen Variationen und auch die Kleinen finden Gefallen an ihm! Die Rede ist von Spargel, der in der Zeit von April bis Juni überall zu kaufen ist. Traditionell ist der Johannistag am 24.Juni laut Bauernregel der letzte Tag, an welchem Spargel gestochen werden soll.

Spargel enthält neben wichtigen Vitaminen auch viel Kalium, Phosphor und Kalzium.
Durch den geringen Fettanteil von durchschnittlich 0,5Gramm pro 100Gramm und dem hohen Nährstoffanteil zählt Spargel zu den kalorienarmen und gesunden Lebensmitteln.
Haben Sie also keine Scheu Spargel auch auf den Teller Ihres Kindes zu bringen.

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind während und nach dem Essen von Spargel genügend Wasser zu sich nimmt, da Spargel eine starke harntreibende Wirkung besitzt, um Austrocknung vorzubeugen. Des Weiteren sollte darauf geachtet werden, dass bei der Zubereitung nicht zu stark gewürzt wird und scharfe Zutaten nur in Maßen beigefügt werden.

Spargel - in jedem Alter ein Highlight! @ ILMARTO / flickr

Spargel - in jedem Alter ein Highlight! @ ILMARTO / flickr

Spargelrezepte für die Kleinen

Spargel kann vielfältig zubereitet werden. Gewöhnlich wird der geschälte Spargel in einem mit Salz, Zucker und Butter angereicherten Wasser gekocht. Beliebte Beilage sind Kartoffeln, Fleisch und Fisch und dazu noch eine cremige Sauce hollandaise.

Neben den traditionellen Spargelgerichten kann Spargel auch bei außergewöhnlichen Kreationen eingesetzt werden. Bereiten Sie beispielsweise einen Spargelsalat zu oder kombinieren Sie Grillgemüse mit Spargel und Pesto.

Wer selbst die Schale nicht einfach kompostieren möchte, zaubert aus ihnen als Grundlage eine herrliche Spargelsuppe, welche auch den Kleinsten unter uns schmecken kann.

Starten Sie mit kleinen Bissen und finden Sie so heraus ob und wie ihr Kind Spargel am liebsten mag. Wir wünschen Ihnen eine leckere Spargelzeit und Guten Appetit!

Mr. Papa gesucht!

Mittwoch, 1. Juni 2011

Es gibt auch Mr. - Wahlen, bei denen geht es nicht um das Aussehen, sondern um etwas durchaus Sinnvolles. In diesem Fall sucht myToys, die Handelskette für Spielzeug und andere Artikel rund um Kinder zusammen mit der Familienzeitschrift KiNDER und Smartbox, dem Unternehmen für Erlebnisgeschenke, 16 Mal den „Mr. Papa“. Aus jedem deutschen Bundesland einen.

Um ganz vorne mit dabei zu sein, geht es für alle teilnehmenden Väter darum, sich positiv von der Masse abzuheben. Dabei sind der Kreativität eigentlich keine Grenzen gesetzt. So lange die Bewerbung der Wahrheit entspricht und sie bis 30. Juni 2011 bei myToys eingegangen ist steht der Teilnahme an der Wahl nichts mehr im Weg.

Alle Papas, die sich in einer Vorbildfunktion sehen sind also aufgerufen mitzumachen. Dabei spiele es absolut keine Rolle, in welchem Bereich sie sich hervorgetan haben. Sei es durch soziales Engagement, bei der Kindererziehung, auf dem Gebiet der Kindergesundheit oder aber auch dank besonderem Einfallsreichtum und sprühender Phantasie beim Umgang mit den Kleinen.

Die Bewerbung einfach per Mail oder Brief einsenden und der Ideenvielfalt freien Lauf lassen.
Es warten Gewinne in Form von Erlebnisgutscheinen in einem Wert von über 3000 €.
Jeder der 16 Mr. Papas erhält die Erlebnisbox „Nervenkitzel“.
Der aus den Gewinnern der Bundesländer gewählte Mr. Papa Deutschland bekommt zusätzlich noch die Box „Königliche Schlossträume“.

Eine wirklich tolle Vatertagsaktion.