Artikel-Schlagworte: „experimentieren“

Im Exploratorium in Potsdam geht es um Wasser und Weihnachten

Mittwoch, 25. November 2009

Das Exploratorium in Potsdam wurde 2004 von Potsdamer Eltern gegründet und besitzt nun über 130 Exponate zum Mitmachen. Kinder dürfen alles anfassen, erkunden, ausprobieren und erforschen. In Gruppen, mit der Schule oder KiTa oder mit der Familie. Zusätzlich gibt es Experimentierkurse, die etwa eine halbe Stunde dauern und 3 EUR extra kosten. Diese Kurse werden immer einige Wochen oder Monate lang angeboten, so dass man mehrmals jährlich ins Exploratorium gehen kann und immer etwas neues lernt.

Aktuelle Programme im Winter:

1. November bis 30. Dezember 2009
Abgetaucht!
Was Flaschenteufel und Pottwale gemeinsam haben

Exploratorium in Potsdam

Exploratorium in Potsdam

Warum können tonnenschwere Schiffe schwimmen, kleine Steine aber nicht? Warum schaffen die Menschen es kaum, ein paar Meter unter Wasser zu tauchen, während Wale einige Tausend Meter abtauchen? Und wie funktioniert eigentlich ein U-Boot?

Im neuen Experimentierkurs „Abgetaucht! Was Flaschenteufel und Pottwale gemeinsam haben“ erforschen die Kinder vom 1. November bis 31. Dezember 2009, wie selbst schwere Gegenstände zum Schwimmen gebracht werden können. Nebenbei erfährt man, welchen Trick Wale und Fische anwenden, um ohne große Mühen auf- und abzutauchen.

Die Nachwuchs-Schiffbauer basteln kleine Kneteboote und testen, wie viel Belastung diese tragen, bis sie sinken. Ein selbst gebauter Flaschenteufel tanzt und erklärt dabei das Prinzip eines U-Bootes.

1. Dezember bis 23. Dezember 2009
Weihnachten im Blick
Optische Spielereien zum Fest

Wie kann eine Kerze unter Wasser brennen? Welche Farben verstecken sich in einer Kerzenflamme? Wie leuchtet der Weihnachtsbaum in allen Regenbogenfarben?

Neugierige Forscher gehen den Fragen im weihnachtlichen Experimentierkurs des Exploratorium Potsdam nach, indem sie eine selbstgebaute Mini-Pyramide in buntem Regenbogenlicht erstrahlen lassen.

2. Januar – 14. März 2010
Nix für fremde Augen!
Geheimschriften und unsichtbare Bilder

Geheime Botschaften zu verschicken war immer schon eine komplizierte Angelegenheit. Seit Jahrhunderten erfinden die Menschen immer neue Geheimschriften, damit wichtige Botschaften nicht in die falschen Hände geraten.

Im Experimentierkurs „Nix für fremde Augen! Geheimschriften und unsichtbare Bilder“ erlernen Kinder einfache Geheimschriften und wie man sie mit Hilfe der Naturwissenschaft entschlüsseln kann. Unsichtbare Bilder und Buchstaben tauchen wie durch Geisterhand wieder auf.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Potsdam-DE-Exploratorium-Potsdam-87398a


Auf Google Map anzeigen

Phänomania Erfahrungsfeld

Dienstag, 7. Juli 2009

Phänomania Erfahrungsfeld in Essen

Phänomania Erfahrungsfeld in Essen

Im denkmalgeschützten Fördermaschinenhaus der Zeche Zollverein Schacht 3/7/10 in Essen ist Phänomania Erfahrungsfeld untergebracht. Auf über 1500 Quadratmetern bietet sich dem Besucher an über 80 Stationen die Möglichkeit zu forschen, zu entdecken und zu staunen. Hier können Kinder und Erwachsene jeden Alters auf Entdeckungsreise gehen und lernen, ihre Umwelt bewusst wahrzunehmen. Themenschwerpunkt des Bereiches Erfahrungsfeld ist dabei die sinnliche Wahrnehmung, während sich die Phänomania mit den Naturwissenschaften beschäftigt. Schwerelosigkeit erleben, in die Unendlichkeit schauen oder auf festem Boden das Gleichgewicht verlieren - das ist hier möglich! Aber auch die etwas gemächlicheren Stationen wie die Wasserklangspritzschale, der Summstein oder ein Riechbaum faszinieren die Besucher.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Essen-Phaenomania-acc09c


Auf Google Map anzeigen

Neue Ausstellung im Universum Bremen

Mittwoch, 11. Februar 2009

Am 28. Februar 2009 ist Ausstellungsbeginn der Farben.Formen.Fantasien - Die Kreativität der Natur im Universum Bremen.

Mondspringer - Universum Bremen

Mondspringer - Universum Bremen

Beim Universum Bremen handelt es sich um ein “dreiteiliges” Museum. Im Science Center befinden sich die Bereiche “Expedition Mensch”, “Expedition Erde”, “Expedition Kosmos”, das Forscher Atelier und der Raum für kleinere Kinder “Milchstraße”. Überall wird Wert darauf gelegt, dass viele Sinne angesprochen werden und die Besucher ausprobieren und experimentieren.

Der Entdeckerpark ist eine Erlebnislandschaft für Groß und Klein. Sein Thema ist die Bewegung. Hier testen die Besucher die Koordinationsfähigkeit ihres Körpers: Beim Mondspringer, an der Kletterwand oder im Kriechtunnel. Außerdem werden die Bewegungen des Wassers und der Luft erfahrbar gemacht.

In der Schaubox schließlich findet die Sonderausstellung ihren Platz. An 60 Mitmachstationen erfahren Kinder und Erwachsene, warum Bananen gelb sind oder Schildkrötenpanzer aus Sechsecken bestehen. Regenbogen, Blitze, ein schalltoter Raum - auf 700 Quadratmeter gibt es noch viel mehr zu entdecken!

Öffnungszeiten ab dem 28.02.2009: montags bis freitags 9.00 - 18.00 Uhr
samstags, sonntags und feiertags 10.00 - 19.00 Uhr
Preise varieren, je nachdem ob man das Science Center, die Sonderausstellung oder beide besuchen möchte zwischen 9,50 und 18,50 EUR für Erwachsene bzw. 7,00 und 12,50 EUR für Kinder ab 6 Jahren. Familienkarten und Jahreskarten sind ebenfalls erhältlich.

http://mitkid.de/ausflug-kinder/Bremen-Universum-R-Science-Center-Bremen-4b1880


Auf Google Map anzeigen

Labyrinth Kindermuseum Berlin

Mittwoch, 28. Januar 2009

© Labyrinth Kindermuseum Berlin, Foto: Nikola Mirza

© Labyrinth Kindermuseum Berlin, Foto: Nikola Mirza

Noch bis zum 3. Mai 2009 wartet Berlin auf kleine Schlauspieler, denn so heißt die derzeitige Erlebnisausstellung.
An zwölf Stationen wird experimentiert, ausprobiert, geforscht und gespielt. Themen sind Mathe, das eigene Ich, Entwerfen und Bauen, gesundes Essen, im Team lernen, Entspannung und noch so einiges mehr. Übrigens ist Stillsitzen dabei gar nicht gefragt. Wenn es z. B. um Bewegung geht, dann setzt man den Helm auf und probiert so einiges aus, z. B. Roller, Laufrad, Pedalo, Hüpfball oder Rollstuhl und zwar auf Parcours aus Rampen, Wellenbahnen, Wippen und Slalomstrecken.

Eine Sonderausstellung gibt es auch: Anlässlich der Städtepartnerschaft von Berlin und Los Angeles durften Kinder aus beiden Städtchen Boxen basteln, in denen sie ihr Leben darstellen. Nun kann man in Berlin schauen, wie die amerikanischen Kinder ihren Alltag in Fotos, Malereien, Texten und gebastelten Kunstwerken präsentieren.

http://mitkid.de/ausflug-kinder/Berlin-Labyrinth-Kindermuseum-e19eaf


Auf Google Map anzeigen

phaeno Wolfsburg - Experimentierlandschaft für Naturwissenschaft und Technik

Dienstag, 13. Januar 2009

Kinder erforschen einen Wirbelsturm im phaeno Wolfsburg

Kinder erforschen einen Wirbelstrom im phaeno Wolfsburg

Im phaeno Wolfsburg gibt es viel zu entdecken - an 250 interaktiven Experimentierstationen sollen Erwachsene und Kinder mehr über die Besonderheit und Schönheit verblüffender, grundlegender und auch rätselhafter naturwissenschaftlicher Phänomene lernen. Auf insgesamt 9000 Quadratametern befinden sich außer diesen Stationen auch Besucherlabore, ein Wissenschaftstheater, der Show-Krater und das Ideenforum. Nicht zu vergessen mehrere Restaurants und Cafés und der Supermarkt des Wissens - hier findest Du bestimmt ein tolles Geburtstagsgeschenk für Deine Lieben!

Vor allem aber sollst Du und Deine Familie selbst erleben und experimentieren. Experimentieren im phaeno das bedeutet zum Beispiel: den mit über vier Metern größten Feuertornado der Welt bewundern, eine Kugel nur durch Entspannung in Bewegung setzen, auf einem Fliegenden Teppich schweben, Töne sichtbar machen, einer spannenden Klangcollage aus Mikrotönen lauschen, die Bewegung von Wellen simulieren, einen Crash-Test mit dem eigenen Körper durchführen, Eis ganz ohne Zufuhr von Kälte schon bei 4°C herstellen, Klänge durch Wärme erzeugen, freitragende Brücken bauen und wieder einstürzen lassen, einen Verkehrsstau simulieren, die eigene Reaktionsgeschwindigkeit testen, DNA analysieren, die Schwerelosigkeit von Objekten erleben, den Strom für alltägliche Geräte durch Muskelkraft erzeugen oder den eigenen Schatten auf einer Wand fixieren.

http://mitkid.de/ausflug-kinder/Wolfsburg-phaeno-fa87f2


Auf Google Map anzeigen