Artikel-Schlagworte: „Engel“

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Weihnachtsengel gesucht!

Mittwoch, 21. November 2012

Bald ist es wieder so weit. Weihnachten steht vor der Tür – das Fest der Liebe. Für die meisten die Zeit, die man gerne mit der Familie verbringt, gemeinsam den Weihnachtsbaum schmückt und die Zeit, der die Kleinen schon mit Vorfreude entgegen sehnen.  Ihre Kinder freuen sich bestimmt auch schon auf das Christkind und schreiben eifrig Wunschzettel.

Doch was ist mit den Familien, die diese Weihnachtswünsche nicht so einfach erfüllen können? Familien, die unverschuldet in Not geraten sind und von einem Tag auf den anderen mittelos werden. Für sie ist der Gedanke an ein Weihnachtsfest, an dem sie nicht einmal die kleinsten Wünsche ihrer Kinder erfüllen können meist unerträglich.

Hierfür hat myToys.de eine tolle Aktion ins Leben gerufen: Sie haben die Möglichkeit für diese Menschen zum Weihnachtsengel zu werden.  Zusammen mit Ross Antony als prominenter Schirmherr erfüllen Sie ganz einfach die Wünsche der in Not geratenen Kinder.

Dazu können Sie noch bis zum 03. Dezember digital einen Weihnachts-Wunschzettel im Namen der Familie ausfüllen und aus über 100.000 Artikeln, diejenigen auswählen, die am meisten gebraucht werden. Ganz egal, ob Spielwaren oder auch Produkte aus dem Bereich Kindermode, Kindermöbel oder Babyausstattung. Hat man dann noch eine kurze Begründung und einen Ansprechpartner eingetragen, kann der Wunschzettel an myToys.de übermittelt werden. Anschließend werden die Wunschzettel ausgewählt, die pünktlich zu Weihnachten erfüllt werden.

Mit ein paar Klicks, können so die sehnlichsten Wünsche von notleidenden Familien und ihren Kindern erfüllen. Es ist also gar nicht schwer, Weihnachten zu einem wahren Fest der Liebe und der Nächstenliebe zu machen.

Quelle: myToys.de-Familien-Charity-Aktion - http://www.weihnachtsengel-gesucht.de/

Es werden wieder Weihnachtsengel gesucht!

Donnerstag, 17. November 2011

Wie auch schon im letzten Jahr läuft derzeit die große Weihnachts-Charity-Aktion von myToys.de.
Dieses Mal fungiert der sozial engagierte Sänger Ross Antony als prominenter Schirmherr und unterstütz damit die Initiative.

Der Schirmherr Ross Antony

In wenigen Wochen ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür.
Bei welchem Kind ist dabei nicht schon die Vorfreude beim Wunschzettel schreiben riesig?
Leider gibt es aber immer wieder Familien, in denen Weihnachtswünsche auf Grund von Schicksalsschlägen nicht erfüllt werden können. Ein Trauerspiel unterm Weihnachtsbaum bahnt sich an.

Immer wieder geraten Menschen unverschuldet in Notlagen. Von jetzt auf nachher sind sie dann oft bedürftig.
Um diesen Familien und insbesondere Ihren Kindern zu helfen, hat sich die myToys.de GmbH etwas Schönes einfallen lassen. Die Weihnachtsengel-Aktion.

Noch bis zum 30. November kann jeder der vom Unglück gebeutelte Personen kennt, für diese als Weihnachtsengel eintreten. Und das ganz ohne großen Aufwand:
Einfach einen digitalen Wunschzettel ausfüllen und abschicken. Dabei kann man im Shop aus über 100.000 Artikeln wählen. Es findet sich also sicher für jeden das passende.
Es spielt also keine Rolle, ob Spielzeug, Kleidung, Möbel, Bücher oder Multimedia gewünscht werden, denn von allem ist etwas dabei.

Pünktlich zum Fest erfüllt myToys dann die sehnlichsten Weihnachtswünsche.

Vor allem Kinder empfinden Weihnachten und das ganze Drumherum meist noch viel intensiver als Erwachsene. Umso schöner, dass die Möglichkeit besteht, Ihnen auf diesem Weg eine Freude zu machen.

Die 10 tollsten Spiele für Kinder im Schnee

Dienstag, 21. Dezember 2010

1.    Der Schneeengel
Er ist eines der einfachsten und doch so beliebten Kinderspiele im Schnee. Um einen Schneeengel „herzustellen“ legt man sich einfach auf dem Rücken in den Schnee und bewegt anschließend Arme und  Beine auf und ab. Danach steht man vorsichtig auf und schon lässt sich der Engel bewundern.

2.    Wurfspiele im Schneeweit- oder Zielwerfen
Für die Wurfdisziplinen formen die Kinder sich zuerst ihre Bälle. Diese sollten der Gerechtigkeit halber in etwas gleich groß und schwer sein. Alle beginnen außerdem am gleichen Punkt. Beim Weitwurf einfach die geworfene Länge messen. Für den Zielwurf wird ein Fixpunkt ausgemacht. Das kann ein Baum, ein Stein oder sonstiges sein. Auch Dosenwerfen ist Schneebällen ist denkbar.

3.    Schneebowling
Um bowlen zu können müssen erst einmal die Kugeln hergestellt werden. Diese sollten sehr fest sein, damit sie Ihren Zweck erfüllen. Außerdem ist eine 5-8 Meter lange Schneebahn zu präparieren. An deren Ende stellt man dann mit etwas Wasser gefüllte Plastikflaschen. Die Anzahl kann beliebig gewählt werden. Und schon kann es los gehen.

4.    Schatzsuche im Schnee
Für die Schatzsuche im Schnee müssen lediglich die Gegenstände auf einem abgemachten Areal verbuddelt werden. Anschließend beginnt die Suche. Mit Tipps wie heiß oder kalt kann geholfen werden, den Schatz zu finden. Aber Vorsicht: Schlaue Detektive orientieren sich an den Spuren im Schnee.

Nicht nur Schneemänner bauen bringt Spaß im Schnee! @ RuckSackKruemel / flickr

Nicht nur Schneemänner bauen bringt Spaß im Schnee! @ RuckSackKruemel / flickr

5.    Tütenrutschen
Tütenrutschen ist so einfach wie spaßig. Man ersetzt einfach den herkömmlichen Schlitten durch eine stabile Plastiktüte und schon geht’s den Berg hinunter. Wer es etwas bequemer haben mag, der steckt ein Kissen in sein „Gefährt“. Alternativ könne auch alte Backbleche oder Luftmatratzen zum Schneefahrzeug umfunktioniert werden.

6.    Temperaturen raten
Für dieses Spiel braucht man lediglich ein Thermometer. Zu erst legt man einige Messobjekte fest. Das können der Autoreifen, das Gebüsch oder sonstige Sachen in der näheren Umgebung sein. Anschließend tippen alle Mitspieler die Temperaturen dieser Objekte. Nach dem gemeinsamen Messen steht dann schnell fest wer der Tippmeister oder die Tippmeisterin ist.

7.    Schneejagd
Was im Sommer die Schnitzeljagd, ist im Winter die Schneejagd. Der Gejagte malt dabei mit eingefärbtem Wasser Zeichen in den Schnee. So bringt er die Jäger auf den richtigen Weg.

8.    Iglubau
Kleinere Kinder benötigen beim Bau eines Iglu sicher etwas Hilfe. Die größeren können es auch schon alleine probieren. Zuerst werden große Schneekugeln geformt, die dann einen Kreis bilden. Für den Eingang lässt man etwas Platz. Anschließend wird Reihe für Reihe aufgeschichtet und am Schluss gilt es die Lücken von innen und Außen mit Schnee zu füllen.

9.    Spurensuche
Bei der Spurensuche lassen sich nicht nur Spiel und Spaß erleben, sondern Kinder lernen auch noch richtig was dabei. Auf weiter Flur und im nahegelegenen Wald aber auch auf der Wiese ums Eck lassen sich Spuren von Katzen, Hunde, Rehen oder vielen anderen Tieren finden. Wer erkennt sie richtig?

10.    Riesenkugel
Zu guter letzt noch ein Spiel für zwischendurch. Auf los geht’s los. Jeder versucht innerhalb der vorgegebenen Zeit seine Schneekugel so groß wie möglich zu machen.