Artikel-Schlagworte: „Dinosaurier“

DINOSAURIER – IM REICH DER GIGANTEN

Dienstag, 3. Juli 2012

ein Gigant undter vielen

ein Gigant undter vielen

Als die BBC mit ihrer zweiteiligen Dokumentation die Zuschauer mit auf eine Reise in die Vergangenheit nehmen wollte, war wohl noch nicht absehbar welcher Hype daraus entstehen würde. Weltweit haben inzwischen schon 700 Millionen Zuschauer die Serie gesehen, weshalb sich auch niemand mehr über die zahlreichen internationalen Auszeichnungen wundert.

Passend zur Doku haben detailverliebte Spezialisten es geschafft, ein  Familienspektakel der ganz besonderen Art auf die Beine zu stellen.
Nachdem die Show in Australien und den USA die Menschen zu tiefst beeindruckt und begeistert hat, kommt diese nun auch zu uns. Neben den deutschen Aufführungsorten Stuttgart, München, Leipzig, Oberhausen und Frankfurt gastiert das Schauspiel Anfang 2013 auch in Wien.
Bislang erlebten rund 7,5 Millionen Menschen in über 200 Städten eine der 1800 Vorstellungen.

Auf eine unglaublich realistische Art und Weise verzaubert die Crew das Publikum.  Sie ermöglicht es Forschern jeden Alters, sich um bis zu 65 Millionen Jahre zurück versetzt zu fühlen. Diese Reise in die Urzeit geht unter garantiert die Haut. Vor allem, wenn die lebensgroßen Dinos mit bis zu 11 Metern Höhe, 17 Metern Länge und 1,6 Tonne Gewicht sich verhalten, wie sie es damals taten. Diese Urzeitriesen einmal live zu sehen ist ein ganz unbeschreibliches Gefühl.
Die verschiedensten Spezialeffekte sorgen für unbeschreiblich spannende Unterhaltung und fesseln jeden einzelnen, eine Pause mit einbegriffen, ganze 96 Minuten lang.
Diese Live-Show ist etwas neues, noch nie da gewesenes, das den Aufstieg und Fall der Saurier aufzeigt.
Vom Auseinanderbrechen der Kontinente, dem Wandel der Wüsten in Prärien, der Bildung der Ozeane und Vulkanausbrüchen bis hin zum finalen Meteoriteneinschlag ist alles mit dabei.

Weitere Infos gibt’s auch unter http://www.dinosaurier-live.de/.

Wie wünschen eine tolle Zeit in der Vergangenheit!

Kinder-Eröffnung der Braunschweiger Dino-Ausstellung schon ab 10. Oktober 2009

Sonntag, 11. Oktober 2009

Projekt Dino. Neu entdeckte Saurier aus Afrika - im Staatlichen Naturhistorischen Museum in Braunschweig

Projekt Dino. Neu entdeckte Saurier aus Afrika - im Staatlichen Naturhistorischen Museum in Braunschweig

Am 10. Oktober 2009 öffnete die große Ausstellung „Projekt Dino. Neu entdeckte Saurier aus Afrika“ des Staatlichen Naturhistorischen Museums in Braunschweig exklusiv für Kinder ihre Pforten. Erwachsene Besucher haben erst ab dem 21. Oktober Zutritt, nach der Eröffnung durch den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff, den Schirmherren des Projektes. Ausnahme: als Begleitperson eines Kindes dürfen auch erwachsene Besucher zwischen dem 10. und 18. Oktober die Ausstellung besichtigen.

Die Ausstellung erzählt die spannende Geschichte der vier Expeditionen in der Republik Niger, die Braunschweiger Wissenschaftler um Prof. Dr. Ulrich Joger (Direktor Staatliches Naturhistorisches Museum) in den Jahren 2005 bis 2008 unternommen haben – die ersten erfolgreichen deutschen Dinosaurier-Grabungen in Afrika seit der Tendaguru-Expedition des Berliner Naturkundemuseums vor knapp 100 Jahren. Sie präsentiert die Ergebnisse der Expeditionen – neben der Entdeckung eines neuen Dinosauriers namens Spinophorosaurus nigerensis auch die Entdeckung von Spuren eines zweibeinig laufenden Raubsauriers, der in diesem Teil der Welt bisher noch nicht nachgewiesen werden konnte. Darüber hinaus werden drei weitere vollständige Skelette von Dinosauriern gezeigt, die in den 90er Jahren von amerikanischen Paläontologen in der Republik Niger gefunden wurden (Leihgabe aus Chicago). Aufgrund der Größe der Objekte wird die Ausstellung nicht im Staatlichen Naturhistorischen Museum selbst, sondern in einer großen Halle auf dem benachbarten Gelände der Rebenpark GmbH präsentiert.

In der kommenden Woche, der zweiten Herbst-Ferien-Woche in Niedersachsen, wird das Kinder-Programm in der Ausstellung fortgesetzt. Von Montag, 12. Oktober bis Freitag, 16. Oktober können Kinder ab 8 Jahren im Rahmen einer Kinder-Führung jeweils um 11 und 15 Uhr auf eine abenteuerliche Reise ins Erdmittelalter und die Welt der Dinosaurier gehen. Um Anmeldung zu den Führungen wird gebeten unter Tel (0531) 28892 – 0, die Kosten betragen 6,- € pro Person inklusive Eintritt, die Führungen dauern ca. 60 Minuten.

Text: Pressemitteilung Niedersächsische Landesmuseen Braunschweig

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Braunschweig-Naturhistorisches-Museum-3e5b5b


Auf Google Map anzeigen

LWL-Museum für Naturkunde

Freitag, 9. Oktober 2009

Landeskundemuseum und Zeiss Planetarium in Münster

Landeskundemuseum und Zeiss Planetarium in Münster

Unmittelbar am Zoo befinden sich das Museum für Naturkunde und das Planetarium in Münster. Der Besuch ist eine echte Alternative zum Zoo-Besuch, gerade jetzt im Herbst und Winter und für Kinder ebenfalls spannend. Betritt man das Gebäude, das außen von zwei lebensgroßen Saurierplastiken bewacht wird, befindet man sich erstmal in einer großzügigen Halle mit Shop, einer Mini-Garderobe und dem Zugang zu Toiletten und Café. Vor dem Besuch muss man überlegen, ob man nur das Museum besuchen möchte, oder auch ein Programm im Planetarium, da das Kombiticket günstiger ist und mit seinen 6,20 EUR für Erwachsene auch wirklich finanzierbar. Ich empfehle unbedingt das Planetarium - für mich habe sich die 2,70 EUR Zuzahlung zum reinen Museumsbesuch sehr gelohnt.

Wendet man sich vom Ticketschalter aus nach links, gelangt man in den Bereich der Sonderausstellung. Hier geht es noch bis zum 11. April 2010 um die Evolution des Menschen; die Ausstellung trägt den Namen “Vom Faustkeil zum Mikrochip”. So werden hier nicht nur die biologischen Entwicklungen des Menschen aufgezeigt, sondern auch seine Erfindungen. Die Themen sind dabei wild durcheinandergewürfelt. In einer großen Schau-Skulptur wird veranschaulicht, wieviel Energie die Produktion verschiedener Nahrungsmittel verbraucht, woanders werden Bein-Prothesen gezeigt, auch solche, mit denen Sportler unglaubliche Leistungen vollbringen. Mehrfach geht es um Kommunikation: Wie kommunizieren unsere engen Verwandten, die Menschenaffen, wie die Wölfe? Kleine Filme zeigen: Schon ganz kleine Kinder, aber auch Affen, helfen sehr schnell einem Menschen, der allein nicht weiterkommt. Am Computer haben Besucher die Möglichkeit, anhand eines kleinen Spiels nachzuvollziehen, wie die Evolution Lebewesen verändert. Welche Religionen gibt es? Die Ausstellung ist durchaus interessant, wenn auch etwas unstrukturiert.

Viele klarer sind dagegen andere Bereiche des Museums gegliedert. Saurier-Skelette sind nachgebildet sowie viele andere urzeitliche Tiere, z. B. Mammuts. In einem kleinen Kino wird eine Sendung über Saurier gezeigt - dieser Film begeisterte ein kleines, etwa 2-jähriges Mädchen so sehr, dass ihre Eltern ihn unbedingt mit ihr bis zum Ende anschauen mussten!

Andere Themen sind die Tierwelt des Münsterlandes, Indianer - wie lebten sie wirklich und das Emsland, das anhand einiger Schaukästen, Installationen und Anpflanzungen im Außenbereich des Museums nachgebildet ist.

Kaum ein Kind wird sich für alle Bereiche dieses Museums begeistern und die Thematik ist auch zu vielfältig, aber es dürfte kaum ein Kind geben, das man nicht für einzelne Ausstellungsbereiche interessieren kann.

Im Zeiss-Planetarium werden täglich außer Montags mindestens drei Programme gezeigt. Um 10.30 Uhr und um 15 Uhr laufen allgemeine Programme, die auch für Kinder ab 8 oder 10 Jahren interessant sind und um 16:00 ein spezielles Kinderthema, das auch 4-Jährige schon verstehen können. Sonntags veranstaltet das Planetarium fünf verschiedene  Vorführungen.

Schon das Planetarium selbst ist interessant: Im kreisrunden Saal bewunderten wir erst das Zeiss-Gerät selbst, das, gemeinsam mit weiteren Projektoren, die ganze Kuppeldecke mit Filmen, Sternen und dem ganzen Universum zu füllen vermag. Danach nahmen wir Platz auf gemütlichen Stühlen mit zurückklappbaren Rückenlehnen, so dass wir (im leider sehr kühlen Saal) im Liegen die Projektionsfläche betrachten konnten. Im Programm “Unendliches Universum” nahm uns der Erzähler mit auf eine Reise aus Münster heraus, wo wir erstmal den Himmel sahen, wie man ihn ohne Lichtverschmutzung wahrnehmen könnte - mit leuchtenden Sternen. Nach einer Erklärung über verschiedene Sternbilder ging es dann hinaus in unser Sonnensystem, und weiter in die Milchstraße und schließlich zu den fernen Galaxien. Alle anwesenden Kinder waren fasziniert und flüsterten höchstens kurz einmal miteinander - meistens herrschte andächtige Stille. Für mich war der Planetarium-Besuch der Höhepunkt des Tages.

Mehr Information:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-Museum-fuer-Naturkunde-Muenster-0f6805
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Muenster-Zeiss-Planetarium-Muenster-dcb73c


Auf Google Map anzeigen

Dino Park Münchehagen mit neuem Flugsaurier-Berg und Urmeertunnel

Dienstag, 12. Mai 2009

Wenige Kilometer vom Steinhuder Meer entfernt liegt der Dinosaurier-Park Münchehagen. 220 lebensechte Rekonstruktionen unserer Echsen-Vorfahren befinden sich in dem Park, der nicht nur viel lehrreiches über die Saurier vermittelt, sondern auch genug Platz für Picknicke und Spiele bietet. In diesem Jahr wurden zwei Bereich neu angelegt.

Dinopark Münchehagen

Dinopark Münchehagen

Der neue Flugsaurier-Berg präsentiert z. B. Tupuxuara und Quetzalcoatlus – sie waren die Herrscher der Lüfte in der Dinosaurierzeit. Manche von ihnen hatten eine Flügelspannweite von bis zu 13 Metern, jetzt haben die Giganten der Lüfte ihren eigenen Landeplatz bekommen. Waren sie eher schwerfällige Gleiter oder wendige Flugkünstler? In der neuen Flugsaurier-Ausstellung können es die Besucher herausfinden.

Der Urmeertunnel schickt die Besucher in eine Zeitreise, die vor ca. 540 Millionen Jahren beginnt. Die Besucher tauchen in die faszinierende Welt der Urmeere ein, umgeben von riesigen Tintenfischen und Seeskorpionen. Meeresgeräusche und Spezialeffekte sorgen im neuen 175 qm großen Tunnel für echtes „Unterwassergefühl“.

Mehr Infos (Preise etc.): http://mitkid.de/ausflugsziel/Dinopark-Muenchehagen/1


Auf Google Map anzeigen