Artikel-Schlagworte: „Berlin“

Ein Familienausflug nach Berlin planen

Dienstag, 31. Juli 2012

Berlin Brandenburgertor Wolfgang Staudt @Flickr

Wolfgang Staudt @Flickr

Viele Familien nutzen die Wochenenden und Ferien für Ausflüge, um dem sonst streng organisierten Alltag ein wenig zu entfliehen und gemeinsam an neuen Erlebnissen teilzuhaben, die fernab vom Alltagstrott sind. Dabei muss es nicht immer die Fahrradtour auf heimischen Waldwegen oder der Besuch in der Eisdiele im Nachbarsort sein, um die nötige Zerstreuung zu bekommen. Einige Eltern zieht es mit ihren Kindern für ein familiäres Abenteuer nach Großstädten wie der Hauptstadtmetropole Berlin, die für ihre scheinbar unermessbare Bandbreite an Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten bekannt ist. Im Sommer etwa versprechen die Berliner Seen reines Badevergnügen und an schlechten Wettertagen können sich Familien attraktive Rabatte für ein Schwimmbad in Berlin sichern. Die Auswahl ist derart riesig, dass es ein Ding der Unmöglichkeit ist, alle spannenden Ecken und Orte, die Berlin Familien zu bieten hat, an einem Tag abzuklappern. Insbesondere in den Ferien locken außerordentlich viele Einrichtungen, Organisationen oder Verbände mit Programmen für die ganze Familie, die ausgiebig in Anspruch genommen werden können.

Einige Highlights für Groß & Klein in Berlin

Eine Exkursion durch die Berliner Großstadt lohnt sich immer, gerade weil die Liste an empfehlenswerten Ausflugszielen bis ins Unendliche erweitert werden kann. Für unvergessliche Momente mit der Familie sorgen zum Beispiel Besuche der folgenden Sehenswürdigkeiten oder Veranstaltungen:

  • das Sea Life im Herzen von Berlin bringt mit seinen einheimischen Fischarten, aber auch exotischem Wassergetier wie Kraken, Krabben, Rochen, Seesternchen und kleine Haie Kinderaugen zum Staunen
  • für die kleinen Fans der bunten Legosteine ist das Legoland am Potsdamer Platz ein Ort, an dem Kinderträume wahr werden können
  • frei laufende Pelikane und riesige Seekühe im Tierpark in Friedrichsfelde begeistern nicht nur die kleinen Besucher
  • eine Fahrradtor zur höchsten Erhebung Berlins – dem Teufelsberg am nördlichen Grunewald– bietet allerhand Freizeitspaß: von Drachenfliegen, Klettern, Wandern, die Besichtigung einer ehemaligen amerikanischen Abhörstation bis hin zum besten Panorama-Blick auf Berlin ist auf diesem waldigen Gelände alles möglich
  • das Naturkundemuseum in Stadtmitte lässt die Herzen kleiner Dinosaurierfans höher schlagen
  • in der Archenhold-Sternwarte Berlin können Alt und Jung etwas von der Weite des Universums zu spüren bekommen
  • auf einer Spreerundfahrt bekommt die ganze Familie viel von der Metropole Berlin zu sehen
  • auf der Spiellandschaft im Britzer Garten können sich die Kinder bis zur eintretenden Müdigkeit austoben

Die genannten Aktivitäten sind ein Bruchteil dessen, was es in der deutschen Hauptstadt für Familien zu sehen und zu erleben gibt. Sie alle machen Berlin zu einem insgesamt perfekten Ausflugsziel an Wochenenden oder Ferientagen. Der Großstadt Attitüde entsprechend können Familien zudem beim Lieferservice in Berlin bestellen und auf diese Weise einen ereignisreichen Ausflug entspannt ausklingen lassen, bevor die Herausforderungen des typischen Familienalltages von Vorne beginnen.

3 Tipps für den Ausflug mit Kindern in Berlin

Freitag, 21. Oktober 2011

Die Landeshauptstadt hat natürlich einiges zu bieten, auch für die lieben Kleinen. Da ist es eigentlich schon schwierig, die Top 10 Ausflugsziele in Berlin auszusuchen, doch heute sollen hier trotzdem noch drei tolle Tipps vorgestellt werden.  Berlin mit Kindern ist immer eine Reise wert, vor allem beim Besuch dieser Attraktionen:

@ Anders Adermark / flickr.com

@ Anders Adermark / flickr.com

Der Zoo Berlin:
Dieser Zoo hat Tradition und zwar eine lange. Bereits 1844 öffnete er seine Pforten und das als erster in Deutschland. Mitten in der Stadt ist er seitdem eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten für den Kinderausflug in Berlin. 15.000 Tiere aus über 1.500 verschieden Arten tummeln sich heute auf dem Gelände, obwohl es nach dem 2. Weltkrieg gerade mal noch knapp 100 waren. Damit ist der Zoo einer der artenreichsten der Welt. Über 3 Millionen Besucher lockt er jährlich inklusive dem dazugehörigen Aquarium an. Nach der Wiedervereinigung entstand sogar noch eine Kooperation mit dem Tierpark Berlin, einem der größten Landschaftstiergärten. Als besonderes Highlight gilt Bao Bao, der 1978 geborene Große Panda, der einer der ältesten, in einem zoologischen Garten lebenden, Exemplare seiner Gattung ist.

Das Labyrinth Kindermuseum
Berlin mit Kindern kann man auf ganz unterschiedliche Arten entdecken und Ausflugziele in Berlin gibt es wie Sand am Meer. Etwas ganz Besonderes ist dabei folgender Tipp. Während dieser Berliner Kulturort unter der Woche für Schulen und Kindergärten reserviert ist, sind an den Wochenenden Kinder zwischen 4 und 11 Jahren herzlich willkommen. In zehn Jahren haben bereits über eine Million Besucher die 1000 m² große Fläche besucht. Die Erlebnisausstellung soll Kinder sozial und kulturell prägen und helfen Ihre Kreativität zu fördern.  Wenn nötig, wird gerne auch Hilfestellung gegeben, andernfalls lässt man sich die lieben Kleinen aber ganz und gar selbst entdecken und entfalten. Also sehr zu empfehlen, so ein Besuch im Labyrinth Museum Berlin.

Kletterleuchtturm

Kletterleuchtturm

Jacks Fun World
Wenn der Kinderausflug in Berlin vor allem Toben, Spiel und Spaß beinhalten soll, dann kommt der größte Indoorspielplatz der Region mit über 4000 m² mit Sicherheit in die engere Wahl.  Die Piratenwelt hat wirklich einiges zu bieten, von einer 100 m langen Seilbahn, über ein Bungee-Trampolin bis hin zu einem Kletterpark. Auch ein Kleinkindbereich zum Rutschen, Bauen oder in den Bällen baden wartet mit 350 m²  darauf seine Gäste in Empfang zu nehmen. Für Mannschaftsspiele ist ein Fußballkäfig da und wenn die Eltern etwas mit Ihren Sprösslingen zusammen machen wollen, dann bietet sich das Abenteuer-Minigolf an. Für das leibliche Wohl sorgen ein Café sowie ein Restaurant und eine Fahrt mit der Eisenbahn zeigt die Größe dieser Halle. Es gibt außerdem vier Partyräume, in denen sich super Geburtstag feiern lässt.

So, das wars für heute aus dem Bereich Ausflugsziele Berlin. Wir hoffen es ist für Jeden etwas dabei und wünschen ganz viel Spaß!


Auf Google Map anzeigen

Vor Allem Kunst – Jugendkunstkonferenz 2010

Dienstag, 23. November 2010

AG Junges Museum

AG Junges Museum

Am 11. / 12. und 18. / 19. Dezember ist es endlich soweit. In Berlin findet die erste Jugendkunstkonferenz  im Freien Museum statt. Das im Juli 2009 eröffnete Museum ist ein Ort, an dem recherchiert, produziert und präsentiert werden kann und der somit Platz zum experimentieren schafft.
In den von der AG Junges Museum organisierten Konferenzen werden die Themen partizipatorische Projekte, Softwarekunst und Land-Art sein. Sie finden jeweils samstags um 13.30 Uhr und Sonntags um 11.00 Uhr statt.
Da die Kapazitäten leider begrenzt sind, wird um Anmeldung über jungesmuseum@freies-museum.com oder 03034721814 bis zum 10.12.10 gebeten.
Die Teilnahme an der Jugendkunstkonferenz ist kostenlos und findet in der Potsdamer Str. 91 in 10785 Berlin statt.

AG Junges Museum

AG Junges Museum

„Was es nicht alles zu tun gibt: Eine Computersoftware programmieren, die Youtube und Wikipedia synchronisiert und unsere wissenschaftlich verstandene Welt durcheinander bringt, dabei über Samen der vom Aussterben bedrohten Pflanzen nachdenken, versuchen aus Gemüse und Obst Energie zu gewinnen und daraus Töne, ja Konzerte in Räumenmitten in Berlin, die sich in Istanbul oder Tel Aviv befinden, erklingen zu lassen … gemeinsam zu kochen und zu essen … das ist eine Kunstkonferenz und „Vor Allem Kunst“. Das Freie Museum Berlin taucht ein, in die Welt des Möglichen und der Phantasie, um den grauen Herren zu entkommen. Was und wie viel kann Kunst sein … an zwei Wochenenden, auch für Erwachsene, aber vor allem für Menschen zwischen 14 und 19 Jahren. Eine Reise durch die Kunstgeschichte der letzten 100 Jahre, in denen so viel passiert ist. Für einen Augenblick versuchen wir dabei den Gedanken von Joseph Beuys über Kunst und unsere Gesellschaft zu folgen und dann wird experimentiert und selbst gedacht, als wäre Hogwarts mitten in Berlin.“

Legoland-Vampire in Duisburg und Berlin

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Sie ist gekommen, die Jahreszeit in der der Nebel übers Land zieht, die Spinnennetze überall sichtbar werden und die Fledermäuse aus ihren Höhlen kommen. Eine Zeit in der nicht nur Kinder oftmals ein kalter Schauer über den Rücken läuft. Schaurig aber auch schön – der Herbst.
Da haben es sich die LEGOLAND® Discovery Centres natürlich nicht nehmen lassen, mal wieder etwas ganz spezielles bis 31.10.2010 auf die Beine zu stellen.

Graf Legola

Graf Legola

Vampire sollten sich ja eigentlich in dieser Atmosphäre sehr wohl fühlen. Allerdings nicht der Sohn von Graf Legola in Duisburg, denn ihm fehlt Spielzeug in seiner Gruft. Um seine Höhle zu füllen, hat sein Vater extra einen Maschine besorgt, die Vampirsteine produziert. Allerdings können nur Kinderhände dieses Gerät bedienen, so dass der Graf auf ihre Mithilfe angewiesen ist. Kinder die im Oktober zum Helfen kommen, und als Vampir verkleidet sind, erhalten dabei freien Eintritt.
Als besonderes Highlight läuft im 4D-Kino „Der Zauberschwur“ um Gänsehaut bei den Besuchern zu verursachen. Dies ist nicht nur in Duisburg der Fall, sondern auch in Berlin.
In Berlin steht dabei noch ein ganz anderer Programmpunkt an. Dort hat sich Prof. Dr. Dr. Dr. von Zahn nämlich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um für gesunde Vampirzähne zu sorgen. Die Beißerchen werden dort mit einer speziellen Härtungsmaschine gesäubert. Alle Kinder können dabei helfen, indem sie sich an der Herstellung von Antizahnstein-Steinen beteiligen. Zur Belohnung gibt es dann auch einen eigenen Stein zum mitnehmen. Und um das Ganze noch attraktiver zu machen, bekommen alle Kleinen die mit zwischen 3 und 11 Jahre alt sind, eine ausgefüllte Zahnprophylaxeurkunde dabei haben und in Begleitung eines voll zahlenden Erwachsenen sind, freien Eintritt. Diese Aktion entstand in Verbindung mit der Zahnärztekammer Berlin und ist bis 30.04.2011 am laufen. Die nachzuweisende Urkunde gibt’s hier.

garantierter Halloweenspaß

garantierter Halloweenspaß

Im LEGOLAND® Günzburg wird noch bis Ende Oktober Halloween gefeiert. Das Programm sieht dabei einiges vor. Am 16. und 17. 10 entsteht so der größte Legokürbis der Welt aus 180.000 Steinen. Vom 23. 10 bis Halloween kann man seine selbst geschnitzten Kürbisse mitbringen. Beim Finale am 31. werden dann die Sieger gekürt und die Preise verliehen. An den kommenden Wochenenden finden außerdem Erschreckershows statt. Und als krönender Abschluss gibt an Halloween die beliebte Kinderband Donikkl sich die Ehre.
Wir wünschen ein gruseliges Vergnügen.


Auf Google Map anzeigen

Kinderwagenkino in Berlin und Hannover

Sonntag, 8. November 2009

Das Babylon-Kino in Berlin machte in diesem Sommer damit Schlagzeilen: Kinderwagenkino. Und was ist das?

Baby im Kino wickeln? Kein Problem im Kinderwagenkino!

Baby im Kino wickeln? Kein Problem im Kinderwagenkino!

Nun, speziell für junge Eltern werden aktuelle Filme gezeigt. Dabei ist genug Platz für Kinderwagen vorhanden und es gibt einen Wickeltisch. Das Licht bleibt gedämpft an und der Film wird nicht in voller Lautstärke gezeigt, so dass Babys einfach weiter schlafen können.

Fängt ein Baby mal zu weinen an, gibt es keine entrüsteten Blicke, schließlich kennen das alle anwesenden Zuschauer und jeder hat ein Kind dabei, das der nächste Schreihals sein könnte.

Das Babylon bietet diese Reihe einmal wöchentlich am Mittwoch Vormittag an. Aber obwohl ihre Presse-Kampagne nur die Vorreiter in Schweden und den USA nannte, gibt es Kinderwagenkino z. B. in Hannover schon seit Jahren. Im Apollo läuft jeden Freitag Vormittag eine Kinderwagen-Vorstellung.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Berlin-Kinderwagenkino-c8d256
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Hannover-Kinderwagenkino-im-Apollo-Kino-2fac20


Auf Google Map anzeigen

Niklas entdeckt Prenzlauer Berg – Eine Stadtführung für Kinder und Erwachsene

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Der 10-jährige Niklas ist zu Besuch in Berlin und erlebt eine Stadtführung durch Prenzlauer Berg mit einem tatsächlichen Stadtführer. Warum fährt die U-Bahn teilweise oberirdisch? Was ist ein Stolperstein? Wo war die Berliner Mauer? Gibt es einen Berg in Prenzlauer Berg? Warum wird die Synagoge bewacht? Wie funktionierte der Wasserturm? Diese und viele andere Fragen beantwortet der Stadtführer Cliewe, als er mit Niklas durch Prenzlauer Berg spaziert. Das Buch beschreibt diese Führung und erklärt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Prenzlauer Berg, genauer gesagt, die des Kollwitzkiezes.

Damit ist „Niklas entdeckt Prenzlauer Berg“ der einzige Prenzlauer Berg Stadtführer für Kinder. Im Vergleich zu den am Markt erhältlichen Berlin Kinder-Stadtführern, geht das Buch intensiv auf einzelne Sehenswürdigkeiten ein und wagt sich dabei auch an schwierige Themen und Fragen heran. Die klassische Stadtführung zu Fuß wird durch die vermittelten Inhalte zu einem spannenden Abenteuer.

Die Themen aus der Stadtführung stammen von Cliewe Stadtführungen – Cliewe Juritza und Hardburg Stolle. Begleitet werden Niklas und Cliewe auf der Stadtführung von Illustrationen von Christoph Schreiber – neublau.

„Niklas entdeckt Prenzlauer Berg“ ist ein Stadtführer, der interessante Orte im Kollwitzkiez aufzeigt und beschreibt, lesenswert nicht nur für Kinder. Der Stadtführer ist erhältlich unter ISBN: 9783839105894.

Text: Pressemitteilung von Cliewe Stadtführungen


Auf Google Map anzeigen