Mit dem Baby sicher in den Urlaub fahren

0 Kommentare      20.07.2012, 11:07 Uhr   |   Von Desiree

Auf den Sommerurlaub möchten nur die wenigsten Deutschen verzichten – genauso wenig wie auf ihr Auto. Wenn der Urlaub ansteht, wird überwiegend mit dem Auto verreist: Mehr als 50 Prozent der deutschen Urlauber verreisen mit dem eigenen Pkw.

Im Grunde ist es nicht besonders schwierig, mit dem Auto zu verreisen. Die meisten Vorbereitungen sind schnell erledigt und letzten Endes ist man ohnehin sehr flexibel. Eine Ausnahme liegt vor, wenn die gesamte Familie verreist und sich ein Baby an Bord des Fahrzeugs befindet. Sobald ein Baby mitgenommen wird, ist die Situation eine andere. Mit einem Baby ist man längst nicht so flexibel und zugleich muss die ganze Reisezeit über eine angemessene Versorgung sichergestellt sein.

Dies ist jedoch leichter gesagt als getan, besonders wenn eine längere Fahrt bevorsteht. Schließlich müssen Pausen eingelegt werden, um das Baby zu füttern und es zu wickeln. Dementsprechend müssen Eltern im Vorfeld eine stattliche Anzahl an Vorbereitungen treffen. So spielt unter anderem die Planung der Reiseroute eine wichtige Rolle. Es sollte sichergestellt sein, dass man oft genug an Orten vorbei kommt, an denen es möglich ist, das Baby zu füttern oder zu wickeln.

Besonders das Wickeln darf nicht unterschätzt werden. An deutschen Raststätten ist die Situation noch vergleichsweise positiv: An den meisten Raststätten findet man Wickelräume vor. Im Ausland kann die Situation hingegen vollkommen anders sein. Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld per Internet zu prüfen, wo das Kind sicher gewickelt werden kann.

Auch an das Thema Hygiene sollte gedacht werden. Wer damit rechnet, dass in jedem Wickelraum eine gute Hygiene vorherrscht, ist mutig. Verantwortungsbewusste Mütter nehmen deshalb eine kompakte und somit leicht zu transportierende Wickelauflage mit. Solch praktische Wickelauflagen gibt es bei windeln.de sowie auch in anderen Baby Shops günstig zu kaufen.

Wer die Pflegeartikel des Babys separat einpackt, läuft relativ schnell Gefahr, Dinge zu vergessen. Diese Gefahr lässt sich umgehen, indem man einfach die Wickeltasche mitnimmt. Eltern, die keine Wickeltasche besitzen, sollten dies ändern. Solch eine Tasche kann man immer gut gebrauchen, weil sie einfach so praktisch ist. Sollte man sein Baby an einem anderen Ort wickeln müssen, so genügt ein Griff zur Tasche, in welcher alle erforderlichen Babyartikel bereits enthalten sind.

Spielerisches Lernen für unterwegs

0 Kommentare      16.07.2012, 17:07 Uhr   |   Von Birgit

Mario Spann@Flickr

Mario Spann@Flickr

Der Urlaub ist dafür da, um vom Alltag Abstand zu nehmen, mal richtig abzuschalten und jeglichen Stress zu vergessen. Gerade für Kinder ist eine mehrwöchige Erholung Pflicht, in der sie die vielen Eindrücke aus der Schule verarbeiten können und sich mal wieder ganz ungezwungen austoben dürfen. Urlaub heißt aber nicht automatisch, nur auf der faulen Haut zu liegen und sich körperlich wie geistig so wenig wie möglich zu betätigen.

Kindern im Urlaub Abwechslung bieten

Kinder brauchen Beschäftigung und während die Eltern es gut und gerne mehrere Stunden auf dem Handtuch am Strand oder der Liege im Freibad aushalten, fällt es kleinen Kindern weitaus schwerer, sich über einen längeren Zeitraum mit nur einer Sache zu befassen. Sie wollen gefordert werden und sich ständig mit neuen Dingen auseinandersetzen, ansonsten ist die Unzufriedenheit groß und das Quengeln beginnt schon auf der Fahrt zum Urlaubsziel. Geht die Reise etwa ins englischsprachige Ausland, dann kann die freie Zeit überaus sinnvoll damit genutzt werden, die Sprachkompetenz des Kindes zu erweitern und Gelerntes zu verinnerlichen und anzuwenden. Unter http://www.buhv.de/grundschule/Bausteine-Englisch.html gibt es eine bunte Auswahl an Büchern und Arbeitsheften, die von den Eltern genutzt werden können, um dem Sohn oder der Tochter unterwegs spielerisch die englische Sprache in Form thematisch passender Vokabeln beizubringen.

Mit geeignetem Zubehör spielend Englisch lernen

Durch kinderfreundliche Aufgaben, Rätsel und Sprachspiele werden ganz nebenbei der Wortschatz, das Verständnis und die Kommunikationsfertigkeit des Heranwachsenden verbessert. Zu passenden Anlässen, etwa einem Zoobesuch oder einem Ausflug in ein Museum, können die passenden Materialien genutzt werden, um einzelne Tiere oder Gegenstände zu identifizieren und den jeweils englischen Begriff dafür zu vermitteln. Am Abend darf das Kind dann versuchen, auf Englisch den Tag zusammenzufassen und zu erzählen, welche Tiere ihm oder ihr denn am besten gefallen haben. Dabei wird der neue Wortschatz in einfache Satzkonstruktionen eingebettet und schrittweise verinnerlicht. Dies sollte natürlich ohne jeden Druck und täglich höchstens für eine halbe Stunde geschehen, schließlich muss das Kind seinen Urlaub weiterhin in vollen Zügen genießen können.

Schulische Defizite gezielt beseitigen

Neben gesondertem Lernmaterial können auf langen Fahrten oder an entspannten Nachmittagen auch einfache Bilderbücher dazu dienen, spielerisch das Vokabular zu erweitern. Bei Lernspielen für den Urlaub werden nicht nur die sprachlichen Fähigkeiten altersgerecht trainiert, sondern auch die Kenntnisse im Rechnen und der Rechtschreibung gezielt verbessert. Im Speziellen, wenn das Kind hinsichtlich der schulischen Leistungen noch Nachbesserungsbedarf hat, sollten Eltern gerade auch innerhalb der freien Zeit ein paar Tage gezielt auf die Nachhilfe zu verwenden. Neben traditionellen Lernformen helfen dabei auch digitale Anwendungen, die via Internet oder als käuflich zu erwerbendes Programm gemeinsam genutzt werden können.

Hamburger Fischmarkt in Stuttgart

0 Kommentare      12.07.2012, 15:07 Uhr   |   Von Judith

FrenchDuck@Flickr

Der traditionelle Fischmarkt im Hamburger St.Pauli Viertel ist mit seinen ca. 700 Ständen in ganz Deutschland bekannt und auch für Touristen eine beliebte Anlaufstelle. Marktschreier erzeugen am Sonntag, Woche für Woche, bis halb zehn Uhr morgens das bekannte, maritime und sympathische Flair an der Elbe. Der Hamburger Fischmarkt geht zur Freude vieler einmal im Jahr auf Reisen. So erhalten, unter anderen, auch Menschen aus Stuttgart und Umgebung die Chance, unter den jährlich ca. 1 Mio. Menschen zu sein, welche den reisenden Fischmarkt miterleben dürfen. Vom 05.07.2012 bis zum 15.07.2012 ist es wieder soweit - der Hamburger Fischmarkt findet sich, nach z.B. Wien und München, nun auch endlich wieder in Stuttgart ein! Seit 25 Jahren ist Jahr für Jahr das Hamburger Flair auf dem Karlsplatz am alten Schloss zu finden. Täglich von 10 bis 23 Uhr, sonntags ab 11 Uhr, lädt der Markt mit Essen, Getränken und Verkaufsstände zum Bummeln, Entspannen und Verköstigen ein.

Besonderheiten des Stuttgarter Fischmarktes

Marktschreier wie beispielsweise Aale-Dieter, Käse-Tommi und Bananen-Dieter, sowie diverse Musiker sorgen für Stimmung und so wird ihnen und ihren Kleinen, während dem Erkunden der vielen Stände und Angebote, auch nicht langweilig.

Fischspezialitäten aus dem Meer  - erst in die Pfanne und dann in den Mund - dazu Hamburger Bier oder Sekt und nebenher noch Obst und Pflanzen von sympathischen Marktschreiern erstehen – so, oder so ähnlich, sieht das Treiben auf dem Hamburger Fischmarkt in Stuttgart aus.

Lassen Sie sich vom bunten Treiben auf dem Fischmarkt in den Bann ziehen und schnuppern Sie mit ihren kleinen Seemännern und -Frauen etwas Frische Elbe-, pardon, Neckarluft!

Hier finden Sie den Hamburger Fischmarkt in Stuttgart auf mitkid.de.

Kinderfreundlicher Urlaub garantiert: Schöne Ferienwohnung auf Usedom

0 Kommentare      11.07.2012, 08:07 Uhr   |   Von Judith

Vom gemeinsamen Sommerurlaub sollen alle was haben: Die Eltern wollen sich erholen, Kinder wollen etwas erleben. Wer gerne ans Meer fährt, ist an der Ostsee richtig, denn die schöne Ferienwohnung auf Usedom bietet für Groß und Klein ruhige Ferien an.

Natur erleben am Wasser und im Wald

Copyright: Gerald Schilling

Copyright: Gerald Schilling

Die östlichste zu Deutschland gehörende Ostseeinsel Usedom ist mit ihrer weiten Dünenlandschaft und den Kiefernwäldern der perfekte Ort für einen kinderfreundlichen Urlaub. Eine schöne Ferienwohnung auf Usedom bietet Familien mit Kindern Platz und Gemütlichkeit. Lärm, Stress und Hektik können hier losgelassen werden, egal ob am Strand oder im Garten der Ferienwohnung – und die Kinder haben die Möglichkeit, sich frei zu bewegen, am Strand zu toben, im Garten zu schaukeln oder im Wald nach Fröschen zu suchen. Kinderfreundliche Sandstrände laden ein, große Sandburgen zu bauen, während die Eltern in einem der vielen Strandkörbe entspannen.

Lage und Ausstattung garantieren idealen Urlaub

Einige Ferienwohnungen verfügen über direkten Zugang zum Strand, sodass die schöne Ferienwohnung auf Usedom direkt mit dem Spaß an Strand und Wasser verbunden ist. Viele Ferienwohnungen haben auch Fahrräder, die von den Gästen genutzt werden können. Ob auch ein Fahrradkindersitz vorhanden ist, sollte jedoch vorher abgeklärt werden. Neben Bällen und Sandspielzeug für draußen ist in vielen Ferienwohnungen auch Spielzeug für Regentage vorzufinden. Bei der Buchung sollte bedacht werden, dass eine Ferienwohnung in ausreichender Größe auch bei schlechtem Wetter einen angenehmen Aufenthalt garantiert.

Tipps und Hinweise für kinderfreundliche Ausflüge

Meistens liegt in der Ferienwohnung ein Stapel an Informationsmaterial bereit, welche Hinweise auf gemeinsame Ausflugsmöglichkeiten bereithalten. Egal ob die Kinder an alten Windmühlen oder Erfindungen interessiert sind, für jeden ist hier etwas dabei. Vor allem die Tierfreunde kommen auf ihre Kosten, denn die Ostseeinsel Usedom hat neben dem Fisch im Wasser auch noch einige andere Tierattraktionen zu bieten. So gibt es eine Schmetterlingsfarm, ein Tropenhaus mit exotischen Tierarten sowie ein Wisentgehege. Auch kulturelle Angebote wie Kindertheater und Erlebnisgastronomie unterstreichen das kinderfreundliche Angebot auf der Insel. Einige Ferienanlagen bieten sogar Kinderbetreuung an. Dort werden die Kinder altersgerecht betreut und unterhalten, während die Eltern Zeit für sich genießen können. Erfolgt am Abend die Rückkehr in die schöne Ferienwohnung auf Usedom, so können alle Familienmitglieder ihre Erlebnisse miteinander teilen. Auch ein gemeinsames Abendessen auf der Terrasse, wo die Kinder auch noch spielen können, rundet einen Tag auf der Ostseeinsel ab.

Schöne Ferienwohnung auf Usedom buchen

Der kinderfreundliche Urlaub auf Usedom kann entweder über das Reisebüro oder online gebucht werden. Für Angebote von Privatpersonen lohnt ein Blick in Tageszeitungen oder Magazine. Selbstverständlich können auch Tipps aus dem Freundeskreis hilfreich sein, um eine schöne Ferienwohnung auf Usedom zu finden.

Spiele für Kinder - machen Ihr Kind gesund!

0 Kommentare      09.07.2012, 16:07 Uhr   |   Von Judith

Draußen, drinnen, alleine oder in der Gruppe - Spiele für Kinder und Spiele mit Kindern fördern sowohl die Entwicklung als auch die Neugier der Kleinen. Motorische und Psychische Fähigkeiten, wovon Kinder ihr Leben lang profitieren, werden unterstützt und weiterentwickelt. Zudem werden Sozialkompetenzen sowie auch eigenständiges Aneignen von Wissen unterstützt und ausgebildet.

Spiele für drinnen

SanShoot@Flickr

SanShoot@Flickr

Traditionelle Spiele vom Kindergeburtstag, wie Topfschlagen, Eierlauf und Reise nach Jerusalem sind beliebt und können in leicht abgewandelter Form auch als Unterhaltung im Alltag eingesetzt werden. Wenn man in schon bestehende und auch neue Kinderspiele Musik integriert oder den Kleinen sogar künstlerisches Engagement abverlangt, können auch Indoor-Spiele für Kinder noch abwechslungsreicher und interessanter werden.

Sollte es mal etwas ruhiger zugehen, bieten sich Basteln, Stadt-Land-Fluss und Schiffe versenken oder Brettspiele, wie Mensch ärger dich nicht, an.

Hier zeigt sich, ob nun Brettspiel oder kreative Spiele, dass Kinder selbst bei schlechtem Wetter nicht einfach nur vor dem Fernseher oder PC sitzen müssen!

Spiele für draußen

Stadt, Wald oder Garten– der Ort ist egal – die Hauptsache ist, die Kleinen sind aktiv!
Bewegung an der frischen Luft ist gut für die Gesundheit und das Sammeln wichtiger kognitiver Erfahrungen. Aktivitäten und Spiele für Kinder in der Natur sind keine Frage des Wetters, sie sind meist nur eine Frage der richtigen Kleidung. Spiele für Kinder im Schnee im Winter machen genau so viel Spaß wie Wasserspiele im Sommer, Voraussetzung ist natürlich die angepasste Kleidung.

Neben Spielplätzen bieten sich zudem Outdoor-Spiele mit Kindern wie Slackline, dem modernen Seiltanz, sowie auch Verstecken und Fangen in allen Variationen an. Nicht zu vergessen sind Kreide-Mal-Spiele wie Himmel und Hölle, Hüpfspiele und Ballspiele in vielen Facetten. Für den Winter bieten sich Spiele mit Kindern, wie Schneeballschlachten und Schlittenfahrten prima an.

Die Natur selber ermöglicht Kindern ihre Umwelt spielerisch neu zu entdecken. So sind Fühl- und Riechspiele für Kinder in der Natur zugleich sehr interessant wie auch zum Lernen für Kindergarten und Schule sehr gut einsetzbar.

So gelingt der Umzug mit kleinen Kindern

0 Kommentare      06.07.2012, 16:07 Uhr   |   Von Judith

Ein neuer Job in einer anderen Stadt, Familienzuwachs oder auch das lang ersehnte Haus im Grünen – Es gibt so viele Gründe für einen Umzug, doch alle haben sie eins gemeinsam: Mit dem Umzug gehen zum Teil große Veränderungen einher und davor muss noch jede Menge erledigt werden. Gerade mit Kindern ist es da besonders wichtig, auf ein paar Dinge zu achten und Fristen einzuhalten, damit der Weg ins neue Zuhause für alle ein schönes Erlebnis wird.

Kinder für den Umzug sensibilisieren

Quelle: Dennis Carrigan - Fotolia.com

Quelle: Dennis Carrigan - Fotolia.com

Als Mutter sorgt man sich natürlich besonders darum, wie der Nachwuchs wohl die räumlichen Veränderungen, die durch einen Umzug entstehen, verkraften wird. Man stellt sich Fragen wie: Habe ich an alles gedacht? Was muss noch organisiert werden? Was packen wir zuerst ein und was zuletzt? Dabei darf man jedoch nicht vergessen, dass man als Mutter dennoch stets einen kühlen Kopf bewahren muss und dem Kind immer ein sicheres Gefühl geben muss, dass man es auch im neuen Zuhause gemütlich haben wird und auch neue Freunde sicherlich schnell gefunden sind. Bezieht man die Kinder auch in die Vorbereitungen mit ein und sucht beispielsweise zusammen die Wandfarbe für das neue Kinderzimmer aus, kann man auch die Vorfreude der Kleinen schüren und sie so über den Verlust der alten Freunde und der alten Umgebung hinweg trösten.

Ganz wichtig ist es also, dass Mama und Papa mit ihren Kindern über den bevorstehenden Umzug sprechen und ihnen altersgerecht vermitteln, was in nächster Zeit auf sie zukommt. Ein Umzug ist ein großer Einschnitt. Jedes Kind reagiert anders darauf, je nach Alter oder Charakter kann er eher Stress oder auch ein Abenteuer sein. Sie können ruhig zugeben, dass die neue Stadt am Anfang ganz anders sein wird als das alte Zuhause, doch machen Sie Ihren Kindern auch Mut: Auch im neuen Kindergarten wird es nette Spielkameraden geben und das neue Kinderzimmer wird womöglich auch größer sein als das alte in der kleinen Wohnung.

Viel Zeit mit Mama und Papa

Damit die Kleinen trotz der großen Veränderungen nicht zu kurz kommen, sollten Eltern auch während des Umzugs viel Zeit mit ihnen verbringen. Dabei ist es sehr hilfreich, sich rechtzeitig nach dem passenden Umzugshelfer umzusehen. Eine gute Firma übernimmt einen Großteil der Organisation, transportiert Möbel und Kisten und bringt alles sicher ins neue Zuhause. Im Bedarfsfall hilft sie auch beim Ein- und Auspacken im neuen Zuhause, so dass wieder schneller alles an Ort und Stelle ist und man gar nicht erst tage- oder wochenlang im ungemütlichen Chaos hausen muss. Engagiert man also professionelle Umzugshelfer, so haben Mama und Papa mehr Zeit, sich um den ängstlichen oder aufgeregten Nachwuchs zu kümmern und gemeinsam das neue Kinderzimmer zu planen und sich vom alten zu verabschieden.

Tipps für den Umzug mit Kindern

  • Beziehen Sie die Kinder mit in die Planung ein, sodass sie nicht das Gefühl haben, kleine Störenfriede zu sein. Je nach Alter können Kinder oft schon richtig mithelfen, z.B. indem sie die Kisten im Kinderzimmer zukleben oder beschriften.
  • Erlauben Sie jedem Kind, ein Kuscheltier oder Spielzeug während des Umzugs zu behalten statt es einzupacken. Der vertraute Teddybär gibt Sicherheit für die aufregende Zeit, bis man im neuen Zuhause angekommen ist.
  • Achten Sie darauf, dass Sie alle notwendigen Utensilien so einpacken, dass Sie sie griffbereit haben, damit nicht am Abend die Zahnbürste oder die Schmusedecke fehlt.
  • Gerade für kleine Kinder sind Rituale wichtig. Halten Sie deswegen ein Bilderbuch bereit, welches im Idealfall eines zum Thema Umzug sein sollte. Sie können es abends vor dem Einschlafen oder in einer ruhigen Minute zwischendurch vorlesen.
  • Wenn es gar zu stressig wird, kann es hilfreich sein, die Kinder für ein paar Stunden den Nachbarn anzuvertrauen oder einen Babysitter zu engagieren. So haben Sie mehr Freiraum und die Kinder können sich auf dem Spielplatz austoben, statt zuzusehen, wie die Umzugshelfer ihr Spielzeug im Möbelwagen verstauen.

So wird der Umzug für alle entspannter

Was Ihnen und Ihren Kindern den Umzug jedenfalls erleichtern wird, ist eine gute Planung. Machen Sie sich eine Checkliste mit allem, was erledigt werden muss und überlegen Sie sich einen ungefähren Zeitplan. Ob mit einer Umzugsfirma oder privaten Umzugshelfern – in jedem Fall sollten Sie das aufwendige Ein- und Auspacken nicht allein bewältigen müssen. Ist der Umzug dann erst einmal geschafft, freuen sich die Umzugshelfer über ein gemeinsames Grillen im neuen Garten – und das ist dann auch für die Kleinen wieder ein großer Spaß.