Sensapolis in Sindelfingen - toben, spielen und lernen

3 Kommentare      11.01.2009, 11:01 Uhr   |   Von Petra Schulten

Das Sensapolis auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen ist eine Mischung aus Kindermuseum, Indoor-Spielplatz und noch so einigem mehr. In einer großen Halle warten verschiedene Gebäude auf Kinder und Eltern - jeweils mit unterschiedlichen Themen.

Im Märchenschloss dürfen Kinder in die Welt der Ritter und Prinzessinnen eintauchen. Geheimgänge, Ballsäle, in denen man tanzen kann, eine Bibliothek und ein Raum, in dem man sich passend kleiden kann - da wird so mancher Traum wahr! Andere Themenbereiche sind z. B. das Piratenschiff, das Raumschiff, der Funshooter mit seinen Ball-Kanonen und -Wasserfällen, der Klettervulkan und der Hochseilgarten.

Überall verteilt befinden sich Rutschen: Wellenrutschen, steile lange Rutschen, eine Spiralrutsche - zusammen ergeben sie die größte Indoor-Rutschenlandschaft Deutschlands.

Das Märchenschloss im Sensapolis Sindelfingen

Das Märchenschloss im Sensapolis Sindelfingen

Das Edutainment-Gebäude bringt Kindern auf etwa 1000 Quadratmetern viel bei. Egal ob es um Themen aus Naturwissenschaft, Technik, Erdgeschichte oder den Lebenswissenschaften geht, durch Filme, Fotos, Texte und spielerische interaktive Stationen können Kinder und auch Erwachsene viel dazulernen. Themenkomplexe werden spannend veranschaulicht. Das Thema „Höhe“ erkunden Jung und Alt beispielsweise anhand eines leicht vibrierenden Podestes, dessen Höhe sich minimal verändert. Wer mit geschlossenen Augen auf der Plattform steht, verliert das Gefühl dafür, wie hoch er sich tatsächlich befindet, ob er steigt oder ob er fällt. Außerdem wird erklärt, wie Höhenschwindel entsteht und warum der Mount Everest nicht der höchste Berg der Welt ist.

Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt - man kann also gut und gern einen ganzen Tag im Sensapolis verbringen. Konzipiert ist der Erlebnispark für Kinder ab 12 Monaten, für die es im Kinderland eine Reihe von Spielzeugen gibt, die man teilweise auch von zu Hause her kennt - hier werden sie aber in gigantisch groß und riesiger Auswahl angeboten.

Wer sich nicht sicher ist, ob ihm das Sensapolis gefällt, kann sich auf der sehr schön gestalteten Website einen Überblick verschaffen - hier gibt es auch sehr viele Bildergalerien, die einen guten Einblick in das Sensapolis vermitteln.

Natürlich ist das Sensapolis auch in der mitkid.de-Datenbank vertreten, dort findest Du noch mehr Bilder und Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Sindelfingen-Sensapolis-752c4a


Auf Google Map anzeigen

Südsee in Deutschland: Tropical Islands am Rande des Spreewalds

1 Kommentar      09.01.2009, 10:01 Uhr   |   Von Petra Schulten

Liebe Eltern, wenn ihr die Nase so richtig voll habt vom deutschen Winter - warum schnappt ihr euch nicht eure Kinder und macht einen Tagesausflug in die Tropen? Gut, der Spaß kostet fast 100 Euro für eine Familie mit zwei Kindern, aber das ist immer noch viel günstiger, als ihr dachtet, richtig?

Bali Lagune im Tropical Islands bei Berlin

Bali Lagune im Tropical Islands bei Berlin

Rund 40 Kilometer südlich von Berlin liegt am nordwestlichen Rande des Spreewaldes Tropical Islands, Europas größte tropische Urlaubswelt. In der 66.000 Quadratmeter großen Halle befindet sich dabei weit mehr als nur ein großes Freizeitbad. Es wurden ganze Südseelagunen nachgebaut, originalgetreue Gebäude aus Urlaubsparadiesen wie Bali und Thailand errichtet und ein Regenwald mit rund 50.000 Pflanzen angelegt. Wer lange genug am Wasser herumgelegen hat, kann richtige Spaziergänge durch die Landschaft machen.

Wichtig für die Kinder ist Deutschlands höchste Wasserrutsche - immerhin 25 Meter hoch und die 4.000 Quadratmeter große Kinderwelt. Eine mehrgeschossige Kletterspielanlage, das Powerpaddler-Bootsbecken, die Ball-Arena sowie acht Trampolin-Sprungfelder und ein Klettervulkan laden zum spielen ein. Im Tropino Kinderclub werden die Kleinen betreut und am Nachmittag wartet eine Kinderdisco auf sie.

Mini-Golf interessiert vielleicht die ganze Familie, ebenso wie die Möglichkeit, im Islands Ballon 55 Meter hoch aufzusteigen und damit einen atemberaubenden Blick über die ganze Halle zu bekommen. Wenn etwas vergessen wurde oder jemand ganz plötzlich entsetzliche Lust aufs Shopping bekommt, kann man am Einkaufsboulevard Geld ausgeben. Verschiedene Restaurants sorgen für das leibliche Wohl.

Tagsüber und abends unterhalten diverse Shows die Gäste. Und wer gar nicht genug bekommen kann, übernachtet einfach in der Halle - Zeltunterkünfte werden nämlich auch vermietet.

Adresse: Tropical Islands, Tropical-Islands-Allee, 15910 Krausnick

Öffnungszeiten und Eintrittspreise: Tropical Islands auf mitkid.de

Empfehlung der Redaktion:

Tropical Islands mit 2 Übernachtungen ab 79 € p.P. über Deutschlands Reise-Direktanbieter Nr.1 buchen bei www.bergeundmeer.de !

www.bergeundmeer.de


Auf Google Map anzeigen

Rodelberge in Berlin

0 Kommentare      08.01.2009, 11:01 Uhr   |   Von Petra Schulten

Schneespaß mit dem Schlitten

Schneespaß mit dem Schlitten

Nicht jedes Jahr fällt so viel Schnee. Berlinonline.de präsentiert daher eine Übersicht der verschiedenen Rodelberge in Berlin. Beispielsweise der Teufelsberg in Charlottenburg-Wilmersdorf, der aus zwei Hügeln besteht und mit 120 Metern eine der längsten Rodelbahnen Berlins zu bieten hat. Oder im Zentrum Berlins, hier ist der 85 Meter hohe Berg Humboldthöhe im Volkspark Humboldthain zu finden. Der Artikel listet insgesamt 20 Rodelgelegenheiten in zwölf Stadtbezirken auf, jeweils verlinkt zum Stadtplan:
http://www.berlinonline.de/leben-und-leute/leben/rodelberge-berlin/index.php?fromrss

Ob Kunststoff-Bob oder Holzschlitten, die Fahrgeräte gehen langsam aus. Hier wird man mit etwas Glück aber noch fündig!


Auf Google Map anzeigen

In Frankfurt auf Tauchgang gehen: Tiefseeausstellung

2 Kommentare      07.01.2009, 10:01 Uhr   |   Von Petra Schulten

Fangzahn - Tiefseeausstellung in Frankfurt

Fangzahn - Tiefseeausstellung in Frankfurt

Nach wie vor ist die Tiefsee für uns Menschen eine geheimnisvolle Region. In Frankfurt kann man sich nun auf eine faszinierende Entdeckungsreise begeben. Dabei erfahren die Besucher nicht nur etwas über die moderne Tiefseeforschung, sondern auch über die Geschichte der Forschungsarbeiten, die bereits im Jahre 1873 begann. 1930 unternahmen zwei Tiefseeforsscher in einer Tauchkugel mit nur eineinhalb Meter Durchmesser viele Tauchgänge - auch ein Modell dieser Kugel ist vorhanden.

Aber die Besucher gehen auch selbst auf Tauchfahrt. Das U-Boot Mariana simuliert einen Tauchgang, bei dem die staunenden Besucher selbst auf die Bewohner der Meerestiefen treffen.

Regelmäßig finden auch Führungen für Kinder und Jugendliche statt, rechtzeitige Voranmeldungen sind notwendig.

12. Januar (Montag), 15:00 Uhr - Expedition in die Tiefsee
Kinderführung ab 7 Jahren

12. Januar (Montag), 16:00 Uhr - Tiefenrausch
Jugendführung ab 11 Jahren

14. Januar (Mittwoch), 16:00 Uhr - Entdecke die Tiefsee
Führung für Kinder von 7 bis 10 Jahren

05. Februar (Donnerstag), 15:00 Uhr - Auf den Spuren des Pottwals
Führung für Kinder von 4 bis 6 Jahren

13. Februar (Freitag), 20:30 Uhr - Abtauchen in die Tiefsee
Taschenlampenführung für Familien

Eintritt: Erwachsene ab 16 Jahren 6 EUR, Kinder ab 6 Jahren 3 EUR.
Adressse: Tiefsee-Ausstellung im Senckenberg
Forschungsinstitut und Naturmuseum, Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt
Internet: http://www.tiefsee.senckenberg.de


Auf Google Map anzeigen

Spielzeugmuseum in Nürnberg

0 Kommentare      06.01.2009, 10:01 Uhr   |   Von Petra Schulten

Spielzeugmuseen gibt es einige und nicht immer sind sie für Kinder wirklich interessant. Wenn Mama sich vielleicht noch für die antiken Puppenhäuser begeistert, langweilt sich die Tochter, und wo der Papa staunend vor Dampflokmodellen verweilt, würde Sohnemann lieber mit dem Bobbycar herumtoben.

Spielzeugmuseum Nürnberg

Spielzeugmuseum Nürnberg

In Nürnberg muss man diese Befürchtungen nicht haben. Zwar legte man den Schwerpunkt schon auf historisches Spielzeug, aber trotzdem findet hier die ganze Familie interessante Ausstellungsräume. Die riesige Modellbahnanlage begeistert auch große und kleine Menschen, die sonst nicht die größten Eisenbahnfans sind. Das historische Spielzeug ist eine ideale Methode, dem Nachwuchs zu erklären, wie Kinder früher gelebt und gespielt haben. Wenn die Kinder die Nase vom “alten Kram” voll haben, stehen ihnen im Dachgeschoss des Museums Spielbereiche zur Verfügung: pädagogisch wertvolle Computerspiele, Geschicklichkeits- und Gruppenspiele, eine Bauhütte und vieles mehr. Dieser Bereich kann an manchen Nachmittagen auch für Kindergeburtstage gebucht werden und steht dann der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung.

An jedem Sonntag Nachmittag von 15 bis 16:30 Uhr finden Spielenachmittag für Familien statt - hier können Gesellschaftsspiele ausprobiert werden.

Folgende Sonderausstellungen können zudem derzeit besichtigt werden:

Das kleine Ganze - Miniaturspielzeug aus dem Erzgebirge - noch bis zum  22. Februar 2009. 1905 begannen Spielzeugmacher aus dem Erzgebirge Kleinstspielzeuge vorzustellen: winzige Autos, Häuser, Tierfiguren usw.

Homo ludens - Spielzeug-Phantasien von Velissarios Voutsas - noch bis zum 15. Februar 2009. Der griechischen Architekt und Fotograf Voutsas erzählt Geschichten mit Spielzeugen.

Übrigens kann man mit der Eintrittskarte noch andere Museen in Nürnberg besuchen. Der reguläre Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 5 EUR, für Kinder von 4 bis 18 Jahren die Hälfte.

http://mitkid.de/ausflug-kinder/Nuernberg-Spielzeugmuseum-Nuernberg-6bbfc1


Auf Google Map anzeigen

Neues Porsche-Museum eröffnet am 31. Januar in Stuttgart

0 Kommentare      04.01.2009, 08:01 Uhr   |   Von Petra Schulten

Zwar ist das Porsche-Museum bestimmt nicht für alle Kinder interessant, für Auto-Fans dafür aber ganz besonders!

Porsche-Modell - © Balzer Matthias - Pixelio.de

Porsche-Modell - © Balzer Matthias - Pixelio.de

Das neue Museum eröffnet am 31. Januar 2009 und wird auf einer Fläche von etwa 21.000 Quadratmetern ein breites Wissen über die Firma Porsche vermitteln. Weder die Geschichte noch die Gegenwart kommen dabei zu kurz. Ein großer Bereich ist der Ära von Professor Ferdinand Porsche und seiner Entwicklungstätigkeit in der Zeit zwischen 1900 und 1948 gewidmet. In weiteren Ausstellungsräumen können sich Besucher über die Produktchronologie informieren. Außerdem werden jederzeit etwa 80 Fahrzeuge zu sehen sein - alte wie neue. Da diese Ausstellungsstücke auch bei externen Veranstaltungen gezeigt und gefahren werden, sollen sie ganz besonders authentisch wirken. Zum Museum wird eine historische Werkstatt gehören, in der firmeneigene und -fremde Autos gewartet und restauriert werden. Besucher des Museums dürfen dort natürlich auch hineinschnuppern!

http://mitkid.de/ausflug-kinder/Stuttgart-Porsche-Museum-Stuttgart-68ac60


Auf Google Map anzeigen