Weihnachtsengel gesucht

0 Kommentare      08.11.2010, 14:11 Uhr   |   Von Desiree
himmlische Hilfe für Familien in Not
himmlische Hilfe für Familien in Not

Bald ist es wieder soweit und die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Kinderherzen schlagen dann schon höher, wenn sie ihren Wunschzettel an den Weihnachtsmann oder das Christkind zusammenstellen.

Leider gibt es aber immer wieder Familien, in denen Weihnachtswünsche nicht so einfach erfüllt werden können. Eine Tragödie unterm Christbaum bahnt sich an.
Einzelne Schicksalsschläge von denen man selten in der Öffentlichkeit etwas mitbekommt, versetzen tagtäglich Familien in Notlagen. Von jetzt auf nachher sind diese Menschen dann oft mittellos.

Um solchen in Not geratenen Menschen zu helfen, hat sich die myToys.de GmbH etwas Besonderes einfallen lassen. Die Weihnachtsengel-Aktion.
Seit 1. November kann jeder der eine vom Unglück gebeutelte Familie kennt, für diese als Weihnachtsengel tätig werden. Und das geht ganz einfach:

Zuerst legt man bei myToys.de einen Wunschzettel mit dem Anlass „Weihnachtsengel an“. Anschließend wählt man dann im Shop aus über 100.000 Artikeln die aus, die die Familienmitglieder am besten gebrauchen kann und fügt sie dem Wunschzettel hinzu. Nachdem man dann noch eine kurze Begründung sowie einen Ansprechpartner angehängt hat, wird der Wunschzettel an myToys.de übermittelt.
Noch bis 26. November kann jeder an dieser Aktion Teil nehmen und als Weihnachtsengel fungieren. Fünf Wunschzette werden danach ausgewählt und den Gewinnerfamilien zum Weihnachtsfest erfüllt.
Weihnachtengel werden ist also ganz einfach.
Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an der Aktion gibt’s hier.

Gewinne 1 von 5 Familien-Freikarten für den Pinocchio-Erlebnispark

0 Kommentare      04.11.2010, 15:11 Uhr   |   Von Desiree

Am Freitag, dem 5. November 2010 ist es endlich soweit. Der neue Indoor-Erlebnispark Pinocchio öffnet in Mannheim seine Tore. Aus diesem Anlass verlost mitkid 5 Familien-Freikarten für den neu eröffneten Erlebnispark Pinocchio.

Das Spielparadies bietet auf über 3000m² Vergnügen für Jung und Alt. Während die Stadt der Kinder für alle zwischen 3 und 13 Jahren ausgerichtet ist kommen auch die Erwachsenen und ihre älteren Kinder hier auf ihre Kosten. Für sie steht ein Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Solarium zur Verfügung. Dazu kommt neben einem großen Aufenthaltsbereich mit SB-Theke auch noch ein mediterranes Spezialitätenrestaurant. Eben ein Vergnügen für die komplette Familie. Als Highlight neben all den anderen tollen Attraktionen ist dabei noch der einzige Indoor-Hochseilgarten der Rhein-Neckar-Region zu erwähnen, der auch für größere Kinder eine Herausforderung darstellt.

So sieht übrigens der Indoor-Hochseilgarten im Erlebnispark Pinocchio in Mannheim aus.

So sieht übrigens der Indoor-Hochseilgarten im Erlebnispark Pinocchio in Mannheim aus.

Wie kann man am Gewinnspiel teilnehmen?
Ganz einfach! Jeder der sich bis zum 22. November 2010 bei mitkid.de anmeldet und einen Erfahrungsbericht zu einem beliebigen Ausflugsziel schreibt, nimmt an der Verlosung teil.
Die Gewinnerfamilien werden anschließend bekannt gegeben.

Was gibt es zu gewinnen?
Als Gewinn winken 5 Familien-Freikarten für den neuen Pinocchio-Erlebnispark in Mannheim für jeweils zwei Erwachsene und zwei Kinder.

Neugierig geworden? Dann macht euch doch gleich an die Arbeit und verbreitet die tollen Neuigkeiten unter euren Verwandten, Bekannten und Freunden.

Legoland-Vampire in Duisburg und Berlin

0 Kommentare      14.10.2010, 10:10 Uhr   |   Von Desiree

Sie ist gekommen, die Jahreszeit in der der Nebel übers Land zieht, die Spinnennetze überall sichtbar werden und die Fledermäuse aus ihren Höhlen kommen. Eine Zeit in der nicht nur Kinder oftmals ein kalter Schauer über den Rücken läuft. Schaurig aber auch schön – der Herbst.
Da haben es sich die LEGOLAND® Discovery Centres natürlich nicht nehmen lassen, mal wieder etwas ganz spezielles bis 31.10.2010 auf die Beine zu stellen.

Graf Legola

Graf Legola

Vampire sollten sich ja eigentlich in dieser Atmosphäre sehr wohl fühlen. Allerdings nicht der Sohn von Graf Legola in Duisburg, denn ihm fehlt Spielzeug in seiner Gruft. Um seine Höhle zu füllen, hat sein Vater extra einen Maschine besorgt, die Vampirsteine produziert. Allerdings können nur Kinderhände dieses Gerät bedienen, so dass der Graf auf ihre Mithilfe angewiesen ist. Kinder die im Oktober zum Helfen kommen, und als Vampir verkleidet sind, erhalten dabei freien Eintritt.
Als besonderes Highlight läuft im 4D-Kino „Der Zauberschwur“ um Gänsehaut bei den Besuchern zu verursachen. Dies ist nicht nur in Duisburg der Fall, sondern auch in Berlin.
In Berlin steht dabei noch ein ganz anderer Programmpunkt an. Dort hat sich Prof. Dr. Dr. Dr. von Zahn nämlich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um für gesunde Vampirzähne zu sorgen. Die Beißerchen werden dort mit einer speziellen Härtungsmaschine gesäubert. Alle Kinder können dabei helfen, indem sie sich an der Herstellung von Antizahnstein-Steinen beteiligen. Zur Belohnung gibt es dann auch einen eigenen Stein zum mitnehmen. Und um das Ganze noch attraktiver zu machen, bekommen alle Kleinen die mit zwischen 3 und 11 Jahre alt sind, eine ausgefüllte Zahnprophylaxeurkunde dabei haben und in Begleitung eines voll zahlenden Erwachsenen sind, freien Eintritt. Diese Aktion entstand in Verbindung mit der Zahnärztekammer Berlin und ist bis 30.04.2011 am laufen. Die nachzuweisende Urkunde gibt’s hier.

garantierter Halloweenspaß

garantierter Halloweenspaß

Im LEGOLAND® Günzburg wird noch bis Ende Oktober Halloween gefeiert. Das Programm sieht dabei einiges vor. Am 16. und 17. 10 entsteht so der größte Legokürbis der Welt aus 180.000 Steinen. Vom 23. 10 bis Halloween kann man seine selbst geschnitzten Kürbisse mitbringen. Beim Finale am 31. werden dann die Sieger gekürt und die Preise verliehen. An den kommenden Wochenenden finden außerdem Erschreckershows statt. Und als krönender Abschluss gibt an Halloween die beliebte Kinderband Donikkl sich die Ehre.
Wir wünschen ein gruseliges Vergnügen.


Auf Google Map anzeigen

Indoorspielplatz Nepomuks Kinderwelt

2 Kommentare      12.10.2010, 10:10 Uhr   |   Von Desiree

Mehr als 30 verschiede Indoorspielplätze haben Nina und Peter Hartmann zusammen mit ihren drei Söhnen getestet, ehe sie sich auf das Abenteuer Nepomuk eingelassen haben. Sie wollten zusammen mit der Firma Freyler Industriebau etwas Neues, noch nicht da Gewesenes schaffen und das ist ihnen mit dieser Kinderwelt auch gelungen.

Kletterschiff

Das riesige Kletterschiff lädt zum Spielen und Toben ein!

Auf einem 8400 m² großen Areal wird an 365 Tagen im Jahr Spiel und Spaß für groß und klein geboten. Neben dem 2500 m² großen Innenbereich mit Indoorspielplatz und Restaurant gibt es auch noch ein riesiges Außengelände mit einer im Schatten liegenden Terrasse und einem gigantischen Piratenschiff zum Klettern sowie traumhaftem Ausblick in die Natur. So kommt auch der Erholungswert nicht zu kurz.
Die Ganzjahresalternative hat mit Neuenburg den idealen Standort gefunden. Der Stadtheilige des modernen und familienfreundlichen Ortes, Nepomuk, wurde so sogar zum Namensgeber der Kinderwelt. Die gute Verkehrsanbindung und die zentrale Lage sorgen dabei auch für überregionalen Besuch aus Österreich und der Schweiz.

Der weltweit erste Kletterturm aus Bambus!

Der weltweit erste Kletterturm aus Bambus!

Im Innenbereich von Nepomuks Kinderwelt finden nicht nur Kinder, sondern auch Ihre Eltern und Großeltern Beschäftigung. Zudem gibt es gesundes und leckeres Essen für alle Altersstufen.
Eine Fußbodenheizung sorgt für warme Füße in den mit Socken zu betretenden Bereichen und eine variable Pumpe sorgt für die Regulation der Temperaturen. So kühlt sie im Sommer und wärmt im Winter. Ebenfalls vorbildlich ist die stündliche Filterung der kompletten Hallenluft. Das sorgt für ein angenehmes Klima.
Ausgerichtet ist Nepomuks Kinderwelt für alle zwischen 7 Monaten und 12 Jahren. Während die Kleinen in einem 80 m² großen Riesenlaufstall ihre Umwelt besser kennen Lernen, sind die Großen in allen weiteren sicher aufgehoben.
Abgesehen davon, dass verschiedene Geburtstagspakete für die Sprösslinge gebucht werden können, besteht sonntags zudem die Möglichkeit zum gemeinsamen Familienfrühstück.
Ein rundum gelungenes Ausflugsziel.


Auf Google Map anzeigen

Wie erkenne ich einen kinderfreundlichen Familiengasthof?

0 Kommentare      10.09.2010, 12:09 Uhr   |   Von Desiree

Schwimmbiotop im Gasthof Weiss

Schwimmbiotop im Gasthof Weiss

Das erste Kind ist schon etwas ganz besonderes, aber es ändert sich auch einiges im Leben der jungen Eltern. Auf vieles, was man früher gemacht hat, muss man nun verzichten, da das Kind die volle Aufmerksamkeit der Eltern erfordert. So glauben viele Eltern, dass auch der Familienurlaub davon betroffen ist und man von nun an die freien Tage zuhause zu verbringen hat. Doch das muss nicht sein: Es gibt bereits – vor allem auch in Österreich und im deutschsprachigen Raum – eine Menge an speziellen Familiengasthöfen, die besonders kinderfreundlich sind und auch die Kleinsten gerne willkommen heißen. Ein Familienurlaub an der Ostsee bietet sich beispielsweiße an. Der große Vorteil ist, dass es im Rahmen eines solchen Familienurlaubes immer Einrichtungen gibt, die speziell auf Kinder ausgerichtet sind und somit diese auch ihren Spaß und so die Eltern einen erholsamen Urlaub haben können. Außerdem braucht man so die Kinder nicht zu Hause zu lassen, was für viele Eltern sicher ein gutes Gefühl ist.

Doch wie erkennt man nun so einen Familiengasthof, was darf in einem Familienurlaub nicht fehlen? Und vor allem was sind gute Gründe dafür, einen echten Familiengasthof zu buchen? Zuallererst wird bei einem solchen Familienurlaub auf große und geräumige Zimmer ein besonderer Wert gelegt. Man fühlt sich mit seinen Kindern nicht eingeengt und so haben auch diese eine schöne Zeit. In den meisten Familienhotels erhält man auf Wunsch sogar ein eigenes Kinderzimmer, was natürlich ein großer Vorteil ist, vor allem da die Kinder ja zumeist früher zu Bett gehen sollen und dann ungestört sind.

Auch die ganz Kleinen sind im Familiengasthof willkommen und so erhält man zumeist eine Babyausstattung welche beispielsweise ein Babyphon, ein Baby-Set und auch eine Wickelauflage inkludiert. Auch eine spezielle Elternküche, wo man die eigenen Speisen für die Babys zubereiten kann, ist in solchen Gaststätten häufig verfügbar. Schließlich wird auch Unterhaltung für die Kinder geboten, beispielsweise in Form von Spielräumen oder auch gesicherten Spielplätzen im Freien. Auch eine qualifizierte und gut ausgebildete Kindergärtnerin darf in einem Familiengasthof nicht fehlen.

Janosch - Panama und andere Welten

0 Kommentare      06.09.2010, 09:09 Uhr   |   Von Desiree

So wird sie heißen, die Ausstellung in der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen, die dort vom 26. September 2010 bis zum 9. Januar 2011 zu bestaunen ist.
Janosch, alias Horst Eckert ist ein am 11.03.1931 in Hindenburg geborener Schriftsteller und Kinderbuchautor. Außerdem gehört der 1946 von Oberschlesien nach Deutschland geflüchtete Illustrator zu den beliebtesten seines Handwerks. In diesem Jahr verkündete der seit 1980 auf Teneriffa lebende Künstler, das Schreiben an den Nagel gehängt zu haben. Das hat er sich nach alleine über 300, in 40 Sprachen übersetzen, Büchern aber auch redlich verdient. Janoschs Werke machen immer wieder deutlich, welch starke Verbindung zwischen Bildern und Geschichten besteht. Die Themen Freundschaft und Werte liegen ihm dabei sehr am herzen und er schafft es mit seinen fantasievollen Schöpfungen Klein und Groß nicht nur zum Lachen zu bringen sonder auch zum Nachdenken zu animieren.
Zu seinen bekanntesten Figuren gehören bis heute sicher sowohl Schnuddel als auch die Tigerente. Aber auch aus anderen wilden Tieren wie Bären und  Löwen, hat Eckert zahme Hausbewohner gemacht. Und so bekannt Panama durch ihn wurde, so unbekannt sind einige seiner anderen Welten geblieben.
Deshalb macht das Kunstmuseum ab September ebenfalls auf diese weiteren Werke aufmerksam.
Thematisch stehen dann sowohl das Netz zwischen Mann und Frau als auch die Kritik Janoschs an der Kirche im Blickpunkt. Außerdem führt ein Bär durch die gesammelten Schätze.
Ein museumspädagogisches Angebot soll Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen dabei helfen, Realität und Fantasie verschmelzen zu lassen, um die Faszination Janosch in seiner Gesamtheit genießen zu können.
Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und kostet 6,50 € Eintritt. Ermäßigte zahlen nur 3,50 € und für Familien gibt es die komplette Karte für 12 €.  Sonntags um 11.30 Uhr wird zusätzlich eine im Eintrittspreis enthaltene öffentliche Führung angeboten.
Viel Spaß bei Janosch in Panama und seinen anderen Welten.


Auf Google Map anzeigen