Checkliste mit Tipps zum Familienauto von MeinAuto.de

0 Kommentare      11.04.2011, 12:04 Uhr   |   Von Desiree

Ausflüge mit Kindern machen jede Menge Spaß, wenn man weiß, wohin es gehen soll und wenn es im Auto genug Platz und Komfort gibt. Denn nichts kann einem den Familienurlaub oder den Familienausflug mehr vermiesen, als schlechte Laune und unnötiger Stress auf der Rücksitzbank - wegen zu viel Enge und zu wenig Ablagemöglichkeiten für Malsachen und Spielzeuge im Innenraum. Oder wenn in den Kofferraum nicht das reinpasst, was unbedingt mit soll.

Das perfekte Familienauto gibt es pauschal nicht. Dazu kommt eine inzwischen enorm große Auswahl an Familienautos. Wenn sich vor 10 Jahren der Nachwuchs angekündigt hat, oder das zweite Kind unterwegs war, hat man sich einen Kombi gekauft, den Familienauto-Klassiker schlechthin. Heute steht man vor der Auswahl: Reicht ein Minivan oder doch lieber ein Kompakt-Van, vielleicht sogar gleich ein 7-Sitzer Familienvan mit umklappbarer 3. Sitzreihe und Schiebetüren? Man weiß ja nie… Praktisch sind auch Hochdachkombis wie der VW Caddy. Und wie familienfreundlich sind eigentlich SUVs, die man immer häufiger auf der Straße sieht?

Es kommt wie bei allem anderen immer darauf an, welche Ansprüche das Familienauto erfüllen soll, zuerst einmal was und wie viele Kinder und Erwachsene mitfahren sollen und, und, und. Genau um diese Fragen geht es heute hier – für alle, die gerade mit dem Autokauf beschäftigt sind: Wie finde ich das beste Familienauto? Der Online-Neuwagenvermittler MeinAuto.de hat eine Checkliste mit Tipps zum Familienauto für uns zusammengestellt:

Für Ausflüge mit Kindern ein Familienauto mit Platz und Komfort

  • Kofferraumvolumen: Passt alles rein, was ich transportieren will (Kinderwagen, Gepäck für die ganze Familie – für Kurztrips und für lange Urlaubsreisen, Einkauf)? Fragt andere Familien nach ihren Erfahrungen und nehmt den Kinderwagen zur Probefahrt mit.
  • Ladekantenhöhe: Wie hoch ist die Ladekante? Dieses Maß wird beim Autokauf oft unterschätzt. Ein Familienauto mit einer Ladekantenhöhe zwischen sehr niedrigen 50 cm und bis zu 67 cm sind optimal, wenn das Auto oft und viel beladen wird.
  • Flexibles Sitzsystem: Wie flexibel ist der Innenraum? Lassen sich einzelne Sitze oder die 3. Sitzreihe im 7-Sitzer Van komplett und ebenmäßig im Wagenboden versenken oder müssen die Einzelsitze ausgebaut werden? Lässt sich der Mittelsitz wegklappen und können die beiden Außensitze dann diagonal verschoben werden? Lassen sich die Kindersitze einfach integrieren?
  • Stauraum & Ablagefächer: Wie viele Ablagefächer und Taschen sind in den Türen, Sitzen (auch unter den Sitzen im Wagenboden) und  Konsolen vorhanden und was passt rein? Auf längeren Fahrten, zum Beispiel in den Urlaub, muss es schon mal mehr sein als die alltäglichen Dinge. Gibt es praktische Halterungen und Netze im Innenraum und Kofferraum? Können kleine Tische für die Kinder auf den Rücksitzen ausgeklappt werden?
  • Türen & Heckklappe: Lässt sich die Heckklappe weit genug nach oben öffnen, damit man sich beim Be- und Entladen des Kofferraums nicht immer ducken muss? Mit Schiebetüren ist das Anschnallen der Kinder auf den Rücksitzen sehr komfortabel. Besonders in engen Parklücken sind Schiebetüren sehr praktisch. Brauche ich die oder komme ich mit herkömmlichen Türen klar? Die sollten groß genug sein und sich weit öffnen lassen.
  • Materialien: Sind die im Auto verwendeten Materialien, vor allem die Polster der Sitze, strapazierfähig und lassen sie sich problemlos abwischen? Ist der Bereich der Ladekante lackiert oder sind diese stark beanspruchten Flächen durch Kunststoffe geschützt? Sind die hinteren Seitenscheiben getönt oder mit Sonnenschutzrollos ausgestattet.
  • Unterhaltung: Gibt es Steckdosen und USB-Anschlüsse an Bord? Integrierte DVD-Player in den Kopfstützen der Vordersitze lassen Kinder eine längere Autofahrt gut überstehen.

Wichtiges Kriterium beim Familienauto: Die Sicherheit an Bord

  • Airbags: Wie viele Airbags gehören zur serienmäßigen Ausstattung? Kopf- und Seitenairbags für die Rücksitze? Lässt sich der Beifahrer-Airbag abschalten, damit die Babyschale auch auf dem Beifahrersitz transportiert werden kann?
  • Kindersitze: Gehört das Kinderbefestigungssystem ISOFIX (eine genormte feste Verankerung für Kindersitze, um Bedienungsfehler beim Einbauen von Kindersitzen im Auto zu verhindern und die Sicherheit zu erhöhen) zur serienmäßigen Ausstattung? Lassen sich bereits vorhandene Kindersitze integrieren? Heute sind Kindersitze entweder “universal” zugelassen und können damit in verschiedene Autos eingebaut werden. Oder sie haben eine “fahrzeugspezifische” Zulassung und kommen nicht für jedes Auto infrage. Darauf müssen Eltern achten, wenn sie einen neuen Kindersitz kaufen. Bei 3 Kindern: Passen 3 Kindersitze nebeneinander auf die Rücksitzbank?
  • Sicherheitssystem: Muss der wichtige Schleuderschutz ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm) als Sonderausstattung gegen Aufpreis bestellt werden oder gehört er zur serienmäßigen Ausstattung? Welche aktiven und passiven Sicherheitssysteme gehören außerdem zum serienmäßigen Umfang?
  • Kindersicherung: Sind die Fensterheber mit einem Einklemmschutz ausgerüstet? Haben die Türen eine eingebaute Kindersicherung?

Familientage in der BMW Welt und im BMW Museum

0 Kommentare      25.03.2011, 15:03 Uhr   |   Von Desiree

Die BMW Group als internationaler Konzern und erfolgreicher Automobil- und Motorradhersteller bietet Familien künftig noch mehr Raum für Erlebnisse.
Die Kombination aus BMW Werk, Welt und Museum bietet Besuchern aller Altersklassen faszinierende Einblicke.

Spezielle, auf junge Menschen abgestimmte Konzepte ergänzen das Veranstaltungsprogramm um spannende Einblicke in die Welt der Automobile und ein vielfältiges Freizeitprogramm für die ganze Familie.
Vor allem für die 5 bis 13 Jährigen entsteht ein Abenteuerspielplatz mit enormen Möglichkeiten.
Workshops werden für die verschiedensten Altersklassen angeboten, also auch für die Größeren. Ob beim Museumsrundgang oder der Detailfotografie, es findet sich für Jeden etwas.

Am 14. April gewährt BMW dann allein den Mädchen, schon zum elften Mal, Einblicke in das Gebiet der Technik. Dieser Dauerbrenner wird gern angenommen und von vielen geschätzt.
In den Osterferien, also genauer vom 17. bis 25. April findet dann die Wii Aktionswoche statt, in der täglich ein Spiel verlost wird.
Am 17. April findet außerdem ein Tag der offenen Tür statt, an dem man die Dauerausstellung kostenlos besuchen kann. Dabei können die lieben Kleinen nicht nur etwas über Fahrzeuge lernen, sondern auch mal in echten Oldtimern Probesitzen.
Unterschiedliche Workshops und auf Familien ausgelegte Führungen runden die verschiedenartige Palette ab.
Eines der Highlights wird dann am 29. Mai sicher noch die Eröffnung des umgebauten Junior Campus Portals in der BMW Welt sein. Sechs interaktive Exponate laden dann zum Kennenlernen des Autolebenszyklus ein.
Den vielseitigen Angeboten von BMW liegen geeignete Kinder- und Jugendforschungen zu Grunde, weshalb sie sich auch besonders für Kindergeburtstage eignen.
Und wem vom vielen Entdecken und Erleben hungrig geworden ist, auch dem wird geholfen. Vom kleinen Imbiss bis zum großen Menü kann alles geordert werden.


Auf Google Map anzeigen

Fasching im LEGOLAND® in Duisburg

0 Kommentare      02.03.2011, 14:03 Uhr   |   Von Desiree

Es ist wieder soweit. Die närrischen Tage stehen vor der Tür. Da möchte natürlich auch das Discovery Centre sich nicht lumpen lassen und wartet mit tollen Aktionen auf.
Anfang März wird also auch das Ruhrgebiet zur Karnevalshochburg.
Für alle Narren und Jecken hat LEGOLAND®  dann ganz spezielle Überraschungen parat.
Vom 3. bis 7. März wird die fünfte Jahreszeit hier gebührend gefeiert.

Ein Highlight wird unter anderem der Besuch des Kinderprinzenpaares der Stadt Essen sein. Es wird begleitet von den Funkenmariechen und der Tanzgarde „Die kleinen Mäuse“ die durch Gesangs- und Tanzeinlagen für Stimmung sorgen. Gerne können die lieben Kleinen sich Autogramme holen oder Fotos mit dem Prinzenpaar machen.

Weiter gibt es einiges mehr noch. Für eine Menge Spaß wird auch die professionelle Visagistin Dana sorgen, für die es nicht nur Beruf, sondern Berufung ist Kinder zu schminken. Da wird es mit Sicherheit tolle Motive geben. Übrigens bekommt jeder, der während der närrischen Tage verkleidet nach Duisburg ins LEGOLAND®  Discovery Centre kommt, einen Berliner gratis.

Prämiert wird außerdem das beste Kostüm. Wer bis 9. März ein im Center aufgenommenes, verkleidetes Bild an gewinnspiel@legolanddiscoverycentre.com  schickt, nimmt an der Verlosung Teil. Die drei Gewinner kommen anschließend in den Genuss von super LEGO® Preisen.

Und eins sollte man beim Besuch in der kommenden Woche auch auf gar keinen Fall vergessen – eine Tüte. Im Centre kann man nämlich Kamelle sammeln. Am Besten zwischen der Polonaise und dem Umzug mit Karnevalswagen.
Viel Spaß dabei!


Auf Google Map anzeigen

Ninjas erobern das Ruhrgebiet

0 Kommentare      01.02.2011, 10:02 Uhr   |   Von Desiree

Ninjago - das Spiel

Vom 2. bis zum 20. Februar ist es wieder so weit. Das LEGOLAND® Discovery Centre Duisburg hat ein Event der Spitzenklasse zu bieten. In der größten LEGO Box der Welt finden die Ninjago Wochen statt. Alle sind herzlich zum Mitspielen bei der großen Schlacht eingeladen.
Ninjago, was ist das eigentlich? Das ist eine neue Baureihe von LEGO, die in diesem Jahr auf den Markt kam. Die Besonderheit daran ist, dass man mit diesen Baukästen auch ein Spiel spielen kann. Gegen Gegner.
Seit dem Markteintritt hat Ninjago nicht nur bei LEGO-Fans schon großes Interesse geweckt.

Gleich in der ersten Woche geht es mit einem Highlight los. Von Freitag den 4. Februar auf Samstag den 5. Februar wird es das Ninja Übernachtungsevent  geben. Nach der offiziellen Schließung des Parks geht es los. Nach einer japanischen Stärkung wird das Trainingscamp eröffnet. Sowohl sportliche als auch geistige Leistungen sind dann gefragt. Um zum Spinjitzu-Meister zu werden sollte man sich die Geschichte der Ninjas gut einprägen. Bevor es dann an die Tische geht, begeben sich alle noch mit dem Zen Meister auf Nachtwanderung. Nach den anstrengenden Kämpfen in der Arena wird dann das Nachtlager aufgeschlagen. Am kommenden Morgen folgt noch ein gemeinsames Frühstück.

Wer für 19,90 € am Event Teil nehmen möchte, der finet hier ein Anmeldeformular.
Unter allen Teilnehmern wird auch eine Wild Card für das große Ninjago  Finale am 8. Oktober in Günzburg verlost. Dazu werden 100 Teilnehmer aus ganz Europa anreisen.

Eine weitere Möglichkeit beim Finale dabei zu sein, ist das absolvieren des Trainingscamps. Sieger sind automatisch auch Finalisten. Unter Angabe von Name, Alter und Termin kann man seine Anmeldung an ninjago@legolanddiscoverycentre.com schicken.
Während der Ninjagowochen besteht zudem die Möglichkeit, sich in Duisburg in Einzeldisziplinen für das Halbfinale am 17. September im LEGO Brandstore in Oberhausen zu qualifizieren.
Allen Kämpfern viel Spaß und Erfolg!

Top 10 Winterurlaub mit der Familie

0 Kommentare      17.01.2011, 11:01 Uhr   |   Von Desiree

Günstige Urlaubsangebote (Winterurlaub oder Sommerurlaub) finden Sie hier: Familienurlaub-Angebote

In den letzten Wochen hat er Einzug bei uns gehalten – der Winter. Nicht nur die Temperaturen sind unter den Gefrierpunkt gesunken, sondern auch Frau Holle gibt sich immer wieder alle Mühe das Land in ein weises Kleid zu hüllen. Und selbst wenn die Schneepracht Kindern anfangs meist viel Freude beschert, so flüchten doch einige Familien auch gerne aus dieser anhaltenden Kälte.

www.neckermann-reisen.de

Wer von Schneemännern und Schlittschuhen schnell genug hat, der sollte den Winterurlaub eher Richtung Süden verlegen, denn bis der Frühling wirklich Einzug hält kann es noch dauern.
Wer sich jetzt noch auf die Suche nach einem passenden Reiseziel für den Familienurlaub über die Faschingstage macht, der ist im Bereich Last-Minute sicher gut aufgehoben.
Hier sollen heute die Top 10 Länder für den wärmeren Familienurlaub im Winter kurz genannt werden.

  • Gran Canaria: Die drittgrößte der kanarischen Inseln mit vulkanischem Ursprung bietet das ganze Jahr über Tagestemperaturen von meist über 20°C.
  • Urlaubsangebote für Gran Canaria: Familienurlaub Gran Canaria

  • Griechenland: Am östlichen Mittelmeer sind sowohl das Festland als auch seine Eilande beheimatet. Ein mediterranes Klima sorgt dabei für milde Winter auf den Inseln.
  • Marocco: Der nordafrikanische Staat bietet vor allem südlich des Atlas und an der Küste ganzjährig ein relativ ausgeglichenes Wüstenklima.
  • Mexiko: Dank seiner klimatischen Vielfalt schafft es das Land der Azteken in einigen Teilen auch in unserem Winter mit Temperaturen um die 20°C zu punkten.
  • Türkei: Die in sieben Regionen unterteilte Türkei ist von den Temperaturen her gesehen an der Südküste im Winter noch am angenehmsten.
  • Mallorca: Auch wenn die Baleareninsel nicht unbedingt immer unbedingt zum Baden einlädt, so lockt sie doch oft noch mit Tagestemperaturen von bis zu 20°C, wenn in Deutschland schon der Schnee liegt.
  • Thailand: Das tropische Klima im Königreich ist kaum Schwankungen ausgesetzt und sorgt somit ganzjährig für wohlige Wärme.
  • Portugal: Der Staat im Westen der iberischen Halbinsel besticht Urlauber durch die Algarve, die die komplette Südküste des Landes markiert und auch in den Wintermonaten zweistellige Plustemperaturen zu bieten hat.
  • Ägypten: Das Land das seine Lebensader im Nil findet, liegt im nordafrikanischen Trockengürtel und hat somit nur sehr wenig Niederschlag, dafür aber auch sehr milde Winter vorzuweisen.
  • Kuba: Auf der größten der Karibikinseln herrscht tropisches Klima vor, welches von November bis April für eine trockene Zeit sorgt. Bis zu 30°C sind dabei keine Seltenheit.

Auch ohne Badetemperaturen hat ein Strand einiges zu bieten. @ kankuna / flickr

Wer also für seinen nächsten Urlaub mit der Familie keine Schneeballschlacht geplant hat, der kann auch bei angenehmeren Temperaturen entspannen.

Die 10 tollsten Spiele für Kinder im Schnee

0 Kommentare      21.12.2010, 15:12 Uhr   |   Von Desiree

1.    Der Schneeengel
Er ist eines der einfachsten und doch so beliebten Kinderspiele im Schnee. Um einen Schneeengel „herzustellen“ legt man sich einfach auf dem Rücken in den Schnee und bewegt anschließend Arme und  Beine auf und ab. Danach steht man vorsichtig auf und schon lässt sich der Engel bewundern.

2.    Wurfspiele im Schneeweit- oder Zielwerfen
Für die Wurfdisziplinen formen die Kinder sich zuerst ihre Bälle. Diese sollten der Gerechtigkeit halber in etwas gleich groß und schwer sein. Alle beginnen außerdem am gleichen Punkt. Beim Weitwurf einfach die geworfene Länge messen. Für den Zielwurf wird ein Fixpunkt ausgemacht. Das kann ein Baum, ein Stein oder sonstiges sein. Auch Dosenwerfen ist Schneebällen ist denkbar.

3.    Schneebowling
Um bowlen zu können müssen erst einmal die Kugeln hergestellt werden. Diese sollten sehr fest sein, damit sie Ihren Zweck erfüllen. Außerdem ist eine 5-8 Meter lange Schneebahn zu präparieren. An deren Ende stellt man dann mit etwas Wasser gefüllte Plastikflaschen. Die Anzahl kann beliebig gewählt werden. Und schon kann es los gehen.

4.    Schatzsuche im Schnee
Für die Schatzsuche im Schnee müssen lediglich die Gegenstände auf einem abgemachten Areal verbuddelt werden. Anschließend beginnt die Suche. Mit Tipps wie heiß oder kalt kann geholfen werden, den Schatz zu finden. Aber Vorsicht: Schlaue Detektive orientieren sich an den Spuren im Schnee.

Nicht nur Schneemänner bauen bringt Spaß im Schnee! @ RuckSackKruemel / flickr

Nicht nur Schneemänner bauen bringt Spaß im Schnee! @ RuckSackKruemel / flickr

5.    Tütenrutschen
Tütenrutschen ist so einfach wie spaßig. Man ersetzt einfach den herkömmlichen Schlitten durch eine stabile Plastiktüte und schon geht’s den Berg hinunter. Wer es etwas bequemer haben mag, der steckt ein Kissen in sein „Gefährt“. Alternativ könne auch alte Backbleche oder Luftmatratzen zum Schneefahrzeug umfunktioniert werden.

6.    Temperaturen raten
Für dieses Spiel braucht man lediglich ein Thermometer. Zu erst legt man einige Messobjekte fest. Das können der Autoreifen, das Gebüsch oder sonstige Sachen in der näheren Umgebung sein. Anschließend tippen alle Mitspieler die Temperaturen dieser Objekte. Nach dem gemeinsamen Messen steht dann schnell fest wer der Tippmeister oder die Tippmeisterin ist.

7.    Schneejagd
Was im Sommer die Schnitzeljagd, ist im Winter die Schneejagd. Der Gejagte malt dabei mit eingefärbtem Wasser Zeichen in den Schnee. So bringt er die Jäger auf den richtigen Weg.

8.    Iglubau
Kleinere Kinder benötigen beim Bau eines Iglu sicher etwas Hilfe. Die größeren können es auch schon alleine probieren. Zuerst werden große Schneekugeln geformt, die dann einen Kreis bilden. Für den Eingang lässt man etwas Platz. Anschließend wird Reihe für Reihe aufgeschichtet und am Schluss gilt es die Lücken von innen und Außen mit Schnee zu füllen.

9.    Spurensuche
Bei der Spurensuche lassen sich nicht nur Spiel und Spaß erleben, sondern Kinder lernen auch noch richtig was dabei. Auf weiter Flur und im nahegelegenen Wald aber auch auf der Wiese ums Eck lassen sich Spuren von Katzen, Hunde, Rehen oder vielen anderen Tieren finden. Wer erkennt sie richtig?

10.    Riesenkugel
Zu guter letzt noch ein Spiel für zwischendurch. Auf los geht’s los. Jeder versucht innerhalb der vorgegebenen Zeit seine Schneekugel so groß wie möglich zu machen.