Geschenkideen zum 3. Kindergeburtstag


Jedes Jahr machen sich Eltern aufs Neue Gedanken darüber, was sie ihrem kleinen Liebling diesmal zum Geburtstag schenken könnten. Verstehen kleine Kinder in den ersten zwei Jahren noch nicht so ganz, warum sie plötzlich so viele Sachen auf einmal auspacken sollen, so ändert sich dies spätestens ab dem 3. Geburtstag. Dann endet das Kleinkindalter und die Kids sind aufmerksam genug, den Sinn des Festes zu begreifen. Stellt sich also die Frage, was man einem dreijährigen Kind besorgen kann, für das es sich früher oder später interessieren wird. Natürlich stehen Spielsachen nach wie vor an erster Stelle, doch welche sind noch altersgerecht und bringen gar Spaß für die ganze Familie mit sich? Wir haben uns auf die Suche gemacht und stellen drei mögliche Geschenkideen im nächsten Abschnitt einmal genauer vor.

Geschenke fördern den Spieltrieb

  1. Das Kinderspiel des Jahres 2013 heißt „Der verzauberte Turm“ und ist für zwei bis vier Spieler (ab drei Jahren) geeignet. Es dreht sich um eine Prinzessin, die von einem bösen Zauberer in den Turm gesperrt wurde, dessen Tür mit sechs magischen Schlössern versehen ist. Um sie zu befreien, muss der Schlüssel im Wald gefunden werden, wobei dieser nur in ein Schloss passt. Welches Schloss das ist, müssen die Spieler herausfinden. Dieses Geschenk ist besonders an regnerischen Tagen ein Highlight für die ganze Familie.
  2. Wenn der Geburtstag auf einen warmen Sommermonat fällt, kann man seinem Kind auch Spielzeug für draußen schenken, damit es das an der frischen Luft ausprobieren kann. Für Kinder ab drei Jahren eignen sich Präsente wie ein Ball oder Becherstelzen, ein Sandkasten oder eine Schaukel, ein Planschbecken oder ein Trampolin besonders gut. Sie fördern nicht nur den Spieltrieb, sondern verbessern die motorischen Fähigkeiten eines Kindes und treiben dadurch die Entwicklung des Kindes weiter voran.
  3. Viele Kinder sind auch gerne kreativ und lassen ihrer Fantasie freien Lauf. Daher kann man Dreijährigen zum Beispiel auch eine große Freude mit Fingerfarben oder bunter Kreide machen, die sie drinnen wie draußen austesten können. Damit die Farben jedoch nicht an den Wänden landen, sollte passendes Zubehör (u.a. Leinwand oder Kreidetafel) eingekauft bzw. mit verschenkt werden. So können finden die ersten Malversuche gleich den passenden Rahmen.

Bild: © Jupiterimages/BananaStock/Thinkstock

 

Hat Dir diese Seite gefallen?

emailSchicke den Link an einen Freund
rssoder abonniere unseren RSS Feed.

 

Kommentieren