Archiv für die Kategorie „Natur“

Erlebnisschifffahrt Brombachsee im Fränkischen Seenland

Mittwoch, 12. Mai 2010

Erlebnisschifffahrt mit der MS Brombachsee

Erlebnisschifffahrt mit der MS Brombachsee

Es ist immer ein Erlebnis mit Europas erstem und größten Trimaran “in See zu stechen”. Trimaran? Das ist ein Drei-Rumpf-Schiff, quasi ein Katamaran mit einem weiteren Rumpf. Für Kinder hat die MS Brombachsee dabei ganz besondere Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord: Ein Spielschiff, an dem die Kleinen ihre Kapitänsfantasien ausleben können, eine Lego-Spielecke und etliche besondere Ferienprogramme.

Am 31.05. und in den Sommerferien von Bayern und Baden-Württemberg vom 02.08. - 13.09.2010 fahren montags Kinder von 5-16 Jahren für EUR 1,00 und haben die Möglichkeit ein Minikapitänspatent zu erlangen. Hierbei erfahren die Kinder vom Bootsmann viel Wissenswertes über das Schiff und dürfen den Kapitän im Steuerhaus besuchen. Begleitpersonen zahlen den regulären Fahrpreis. Diese Aktion findet während der täglichen Rundfahrten statt und es ist keine Reservierung erforderlich.

Am Dienstag den 25.05.2010 und an allen Dienstagen in den bayerischen Sommerferien vom 03.08. - 07.09.2010 findet der Wickie-Erlebnistag statt. Während der täglichen Rundfahrten finden viele Wikingerspiele und Aktionen für Kinder rund um Wickie statt. Darunter sind das Hüpfspiel “Auf Seehunden übers Meer”, ein Wickie-Film und ein Angelspiel.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Pleinfeld-Erlebnisschifffahrt-Brombachsee-7c894d

Weltweit längster Baumwipfelpfad im Bayrischen Wald

Freitag, 30. April 2010

Baumwipfelpfad und Aussichtsturm im Bayrischen Wald

Baumwipfelpfad und Aussichtsturm im Bayrischen Wald

Oft ist es nicht so einfach, Kinder zum Wandern oder Spazierengehen zu bewegen. Aber ein Baumwipfelpfad ist so spannend mit seinen neuen Perspektiven und Ausblicken, mit seinen Möglichkeiten, sich als Tarzan, Robin Hood oder Spiderman zu sehen, dass sich der Faszination kaum ein Kind verschließen kann.

Der Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald mit seinen 1300 Metern Steglänge ist der längste weltweit. Die acht bis 25 Meter, in denen sich der Pfad über dem Boden schlängelt, erreicht man bequem mit einem Aufzug vom Einstiegsturm aus, so dass auch Senioren, Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer dieses großartige Angebot nutzen können. Die letzte Etappe des Weges ist ein 44 Meter hoher Aussichtsturm.

Damit es den Kindern nicht zu langweilig wird, sorgen drei Erlebnisstationen mit Seil- und Wackelbrücken, Trapezen und Balancierbalken unterwegs für Abwechslung. Entlang des Weges informieren Informationstafeln über die biologische Vielfalt des Bergwaldes.

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung sind ein Tier-Freigelände im Nationalpark Zentrum, das ganzjährig kostenlos zu besuchen ist und das Informationszentrum im Hans-Eisenmann-Haus.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Neuschoenau-Baumwipfelpfad-im-Nationalpark-Bayrischer-Wald-d658be


Auf Google Map anzeigen

Ozeaneum in Stralsund

Montag, 26. April 2010

Moderne Architektur am Hafen: das Ozeaneum in Stralsund

Moderne Architektur am Hafen: das Ozeaneum in Stralsund

Ganz neu ist das Ozeaneum noch (eröffnet 2008) und doch schon ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Umgebung. Eltern und Kinder lernen viel Neues und man kann sich stundenlang hier aufhalten.

Vom Hafen aus besticht erst einmal die moderne Architektur des Gebäudes, das mit Blick auf die Ostsee zwischen alten Speichergebäuden steht. Gegenüber liegt die Gorch Fock vor Anker und drum herum sorgen Cafés, Imbissbuden und Restaurants für das leibliche Wohl. Die Eingangshalle ist ein riesiges luftiges Konstrukt aus viel Glas, Ostseeblick und etlichen Walskeletten, die vermitteln, wie riesig diese Meeressäuger sind.

Aber tauchen wir ein in die Ausstellung des Ozeaneums. Im ersten Raum geht es um verschiedene Aspekte des Lebens im Meer, die ein bisschen willkürlich herausgegriffen sind: die Vielfalt der Barsche oder der Muscheln, ein Modell der Ostsee, der Anblick der verschiedenen Ozeane in Videos, Leben in der Tiefsee und vieles mehr. Hier sind die Eltern gefragt, um ihren kleineren Kindern zu erklären, was es mit den Ausstellungsstücken auf sich hat.

Dann geht es schon zu den ersten Aquarien - die Unterwasserlandschaft eines Ostseehafen ist dargestellt, komplett mit Müll: ein altes Fahrrad, ein verrosteter Einkaufswagen, alte Flaschen und mehr “zieren” das Becken. Und so kann man per Aquarium von der Ostsee in verschiedene andere Meere der Welt reisen.

Riesige Aquarien im Ozeaneum, Bild: Johannes-Maria Schlorke/Ozeaneum

Riesige Aquarien im Ozeaneum, Bild: Johannes-Maria Schlorke/Ozeaneum

Einer der Höhepunkte ist ein Tunnel durch das Helgoland-Becken. Auch das Brandungsaquarium ist sehr beeindruckend, hier kracht regelmäßig eine gewaltige Welle ins Wasser und zeigt, wie gut die Fische damit umgehen können. Schließlich gelangen die Besucher zum größten Aquarium Deutschlands - einem riesigen Becken mit 9 Metern Höhe, in dem unten wieder ein Walskelett liegt, darüber ziehen Rochen, Schwarmfische und ein beeindruckender Seeaal ihre Bahnen.

Nun gibt es eine schöne Pause für die Kleinen im “Meer für Kinder”. Hier kann man durch eine farbenfroh nachgestaltete Unterwasserwelt klettern, an mehreren Stationen etwas lernen und auf der Terrasse durch einen Mini-Irrgarten in Form eines Algenwaldes laufen. Von der Terrasse aus hat man einen schönen Blick auf Stralsund und gerade wird dort ein Gehege für Pinguine eingerichtet, die noch in diesem Jahr einziehen werden.

Die letzte Station gehört den Walen - sie sind in Lebensgröße in einem Raum nachgebildet, der drei Etagen umfasst und frei schwebend angebracht. Nachdem man verschiedene Informationen über sie und andere Meeresbewohner anhand der Ausstellungsstücke gesammelt hat, legt man sich unterhalb der Modelle auf eine der Liegen und hört einem kurzen Vortrag zu. In aller Kürze wird dort etwas über die Lebensgewohnheiten der riesigen Tiere erzählt, aber auch über die Gefahren, denen sie ausgesetzt sind. Auch der Gesang der verschiedenen Wale wird eingespielt.

Damit endet der Ausstellungsbesuch. Wer länger als einen Tag in Stralsund ist oder bald wiederkommen möchte, sollte auch einen Besuch im Meeresmuseum einplanen und dann das billigere Kombiticket für beide Einrichtungen wählen, das auch eine Fotoerlaubnis für private Zwecke beinhaltet.
Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Stralsund-Das-OZEANEUM-in-Stralsund-8ae0df


Auf Google Map anzeigen

Landesgartenschauen 2010

Dienstag, 13. April 2010

Auch wenn in diesem Jahr keine Bundesgartenschau stattfindet, richten doch etliche Bundesländer Landesgartenschauen aus, die größtenteils noch in diesem Monat eröffnen. Hier einige Informationen zu den Angeboten für Kinder.

Landesgartenschau Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen
12. Mai bis 10. Oktober 2010

Kinder an der Neckarquelle, © Landesgartenschau Villingen-Schwenningen

Kinder an der Neckarquelle, © Landesgartenschau Villingen-Schwenningen

Neben dem obligatorischen Grünen Klassenzimmer sind für Eltern und Kinder sicher die folgenden Einrichtungen interessant: Der riesige “schwätzende Wecker”, der nicht nur die Uhrzeit anzeigt, sondern vor allem auf Knopfdruck etwas über die Uhrenstadt Schwenningen erzählt. Eltern können ihre Kinder im Kirchenpavillon taufen lassen. In einer ehemaligen Tankstelle werden Speis und Trank ausgeschenkt. Ein riesiger Polter, das ist ein Holzstapel, wie man sie als Holzlager im Wald kennt, wurde als Veranstaltungs- und Ausstellungsraum eingerichtet. Kinder und Erwachsene erfahren viel über den Wald, z. B. in einem 12 Meter langen Diorama mit Motiven des Südschwarzwaldes, mit Waldarbeitern, Modelleisenbahnen, einem Sägewerk und über 1000 Bäumchen. Außerhalb des Polters wird ein Entdeckungspfad durch das Gestrüpp eingerichtet, in dem Tierskulpturen, ein Baumhaus und ein Baumscheibenmemory warten.

Landesgartenschau Bayern “Innspiration” in Rosenheim
23. April bis 3. Oktober 2010

Hier sind besonders die Kinderkajakstrecke und der Spielfluss am Hammerbach hervorzuheben, ein Abenteuerspielplatz, die Kletterskulptur und die Arche im Mangfallpark Nord. Der Kinderbuchautor Helme Heine erarbeitete zusammen mit der Gartenschau das Mullewapp-Haus, in und an dem ein buntes Kinderprogramm stattfinden wird.

Landesgartenschau Hessen in Bad Nauheim
24. April bis 3. Oktober 2010

Hier wurde ein Waldspielplatz eingerichtet, dessen Stationen nach einer Geschichte um Waldgeister und einen Schatz benannt sind: Schwarzdorn-Labyrinth, Steg der Verzweiflung, Salzstangen-Garten und Kristallturm sind nur einige davon. Außerdem gibt es im Kurpark eine Minigolf- und eine Boule-Anlage. Am großen Teich kann man mit einem Boot in See stechen und am Alicegarten befindet sich ein weiterer Spielplatz. Die Wald-Klang-Lichtung im Goldsteinpark wird sicher auch Kinder verzaubern.

Landesgartenschau Niedersachen “Ein Bad im Blütenmeer” in Bad Essen
23. April bis 17. Oktober 2010

Kinder werden sicher im Wald auf die Hochsitze klettern wollen und anschließend das Hüttendorf bespielen. Außerdem gibt es einen Familienpark - aber die Informationen darüber sind bisher leider dürftig.

Landesgartenschau Nordrhein-Westfalen “Zauber der Verwandlung” in Hemer
17. April bis 24. Oktober 2010

Bauarbeiten am Waldspielplatz, © Landesgartenschau Hemer / Tölle

Bauarbeiten am Waldspielplatz, © Landesgartenschau Hemer / Tölle

Hier wurden zwei große Spielplätze gebaut, ein über 3000 Quadratmeter großen Waldspielplatz und ein Wasserspielplatz. Zusätzlich gibt es eine sehr schöne Skateranlage und den Park der Sinne mit einem Irrgarten und verschiedenen Gärten, die die Sinne Tasten, Schmecken, Riechen, Sehen und Hören ansprechen. Kinder mögen bestimmt den Garten des Gleichgewichtssinns, in dem man auf einer überdimensionalen Zahnbürste balanciert. Die Gärten der Bewegung sorgen dafür, dass Kinder und Erwachsene sich austoben können.

Landesgartenschau Sachsen-Anhalt “Natur findet Stadt” in Aschersleben
24. April bis 10. Oktober 2010

Leider gibt es noch sehr wenig Informationen. Es sind diverse “Spielpunkte” und eine Spiellandschaft eingerichtet worden sowie ein sensorisches Labyrinth. Spezielle Sitzmöbel, die Flüsterolearien, werden Besuchern etwas über die Stadt Aschersleben erzählen.

Neuland-Park in Leverkusen: Ein einziger großer Spielplatz

Montag, 22. März 2010

Dinosaurierskulptur im Neuland-Park

Dinosaurierskulptur im Neuland-Park

Das ehemalige Landesgartenschaugelände am Rhein wurde zu einem großen Park umgebaut und steht seither kostenlos zur Verfügung. Für Eltern ist es ideal, denn im ganzen Park sind Spielgeräte verteilt, so dass man problemlos auch mit dem spazier-unwilligsten Kind eine Runde drehen kann - von Schaukel zu Rutsche zu Kunstwerk. Denn selbst die diversen Skulpturen und Gebäude lassen sich in den Kinderrundgang mit einbeziehen: Vom Dinosaurier in der Nähe des Eingangs über den asiatischen Pavillon bis zu den Stahlkonstruktionen mit eingefärbtem transparenten Kunststoff, durch die man die Landschaft in Rot, Gelb und Blau betrachten kann - mit ein wenig Fantasie kann man jedes Kind dafür begeistern.

Interessante Blicke auf den Park und die Landschaft

Interessante Blicke auf den Park und die Landschaft

Überquert man die elegant geschwungene Neulandbrücke, gelangt man zum Rheinufer. Hier gibt es einen Minigolfplatz, einen Wasserspielplatz und den Kletterdrachen aus Seilen.

Kehrt man wieder zum Kernstück des Parks zurück, spaziert man an den Themengärten vorbei, besucht rasch die lustigen bunten Figuren zwischen den Rosen und begibt sich dann auf schnellstem Wege zu dem großen Abenteuerspielplatz. Hier stehen viele Holzhütten auf Stelzen und sind durch Stege, Brücken, Seile und Tau-Netze verbunden. Außerdem können Kinder nach Herzenslust im Sand buddeln, die kleine Kletterwand benutzen, mittlere und kleine Rutschen hinunterrutschen und eine Seilbahn gibt es auch.

Spielplatz Kuddelmuddel

Spielplatz Kuddelmuddel

Besonders gut haben mir die Weidenburgen gefallen: Hier hat man Weidenzweige eng beieinander im Kreis gepflanzt und auf einer Höhe von ca. 120 Zentimetern gekappt. Außerdem liegen Stapel weiterer Weidenruten bereit, aus denen man sich Dächer für die Räume bauen kann oder was einem sonst noch in den Sinn kommt. Das wird von den Kindern gern angenommen!

Eigentlich reicht das als Programm für einen Nachmittag. Wer aber gut zu Fuß ist, spaziert noch an der Dünn entlang. Obwohl dieser Weg direkt an der A1 liegt, ist er hübsch angelegt und durch einen Fisch-Lehrpfad und eine Hängebrücke über das Flüsschen interessant gestaltet. Da wo Autobahn und Europaring sich kreuzen, liegt die Skateranlage. Von hier aus ist es ein Katzensprung zum Multiplex-Kino und den Einkaufszentren.

Weidenburgen mit vielen Zweigen und Ästen zum Bauen

Weidenburgen mit vielen Zweigen und Ästen zum Bauen

Es finden auch immer mal wieder Feste und andere Veranstaltungen im Park statt:
10.04.2010 Frühlingsfest für die ganze Familie
30.05.2010 Dritte Hör- und Lesemeile
31.07.2010 Sommerferien Halbzeit Party, ein bunter Familien- und Kindertag
01.08.2010 Vierte Hör- und Lesemeile
28.08.2010 Inlinespeedskatingcup auf der Sparkassen Arena

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Leverkusen-Neuland-Park-Leverkusen-f16bac


Auf Google Map anzeigen

Wanderung durch die Partnachklamm bei Garmisch Partenkirchen

Sonntag, 31. Januar 2010

Partnachklamm - Bild: © skyrat - www.pixelio.de

Partnachklamm - Bild: © skyrat - www.pixelio.de

Diese Wanderung durch die Partnachklamm kann sowohl mit wandererfahrenen Kindern gemacht werden als auch mit solchen, die nicht so begeisterte Spaziergänger sind. Sie ist damit perfekt für den Familienurlaub geeignet.

Der Weg durch die Klamm selbst ist nur rund 700 Meter lang, es wurden Tunnel und Galeriewege in den Fels geschlagen, so dass der Pfad gut begangen werden kann. Gerade jetzt im Winter ist es herrlich dort, weil Eiszapfen und Schnee einfach wunderbar aussehen! Dank der Kürze des Weges und der abenteuerlichen Landschaft werden ganz bestimmt auch Kinder zu begeistern sein. Wem der Weg von Garmisch Partenkirchen zu Fuß zu weit ist - es sind nochmal etwa 700 Meter vom nächsten Parkplatz aus - der kann ihn auch mit dem Pferdewagen zurücklegen.

Wenn eure Kinder ganz gern spazierengehen, kann man einen sehr schönen Rundweg gehen, denn es gibt genügend Wanderstrecken in der Umgebung. Nach eineinhalb Stunden ist man dann trotzdem wieder am Auto angelangt.

Bei ganz gefährlichen Wetterbedingungen wird die Klamm geschlossen. Eintritt kostet im Normalfall 2,00 EUR für Erwachsene und 1,50 EUR für Kinder, wer nicht in der Umgebung wohnt und auch keine Kurtaxe zahlt, z. B. als Urlauber, muss noch einen EUR drauf legen.

Man sollte Regenzeug mitnehmen, denn das Wasser spritzt und schäumt ganz schön. Kinderwagen und Fahrräder können nicht mitgenommen werden.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Garmisch-Partenkirchen-Partnachklamm-82cf42


Auf Google Map anzeigen