Archiv für die Kategorie „Basteln und Handwerken“

Was Eltern zur Einschulung beachten sollten

Dienstag, 4. April 2017

Die Einschulung ist eine spannende Zeit, sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern. Bevor der Ernst des Lebens beginnt, müssen jedoch einige Vorbereitungen getroffen werden.

Wie sieht ein guter Schulranzen aus?

Der Schulranzen ist das A und O für den Schulstart. Ein guter Schulranzen muss zwei Voraussetzungen erfüllen. Zum einen muss er verkehrssicher sein, zum anderen dem Kind einen hohen Tragekomfort bieten. Damit das Kind im Straßenverkehr sicher ist, muss es für Autofahrer gut sichtbar sein. Deshalb muss der Ranzen mit lichtreflektierenden Flächen ausgestattet sein. Diese sollten auf der Rückseite, aber auch an den Seiten angebracht sein. Darüber hinaus sollte die Tasche zu 20 Prozent aus Signalfarben wie gelb oder orange bestehen.
Für einen angemessenen Tragekomfort sollte die Schultasche nicht zu schwer sein. Das Rückenpolster sollte sich an den Rücken des Kindes anpassen. Die Schultergurte müssen mindestens vier Zentimeter breit und stufenlos verstellbar sein. So können sie sich perfekt an den Bedarf des Kindes anpassen und bieten jederzeit maximalen Tragekomfort. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich an der Norm DIN58124 orientieren.

Diese Ausrüstung benötigt das frischgebackene Schulkind außerdem

Üblicherweise gibt die Schule rechtzeitig vor Schulbeginn eine Liste an die Eltern heraus, auf der alle benötigten Gegenstände für die Schulzeit aufgelistet sind. Generell können sie vorab auf jeden Fall ein Federmäppchen und einen Turnbeutel besorgen. Diese gibt es oftmals in einem Set mit der Büchertasche. Des Weiteren müssen folgende Dinge auf jeden Fall gekauft werden:

•    Bleistifte, Buntstifte, Wachsmalstifte
•    Radiergummi, Lineal, Spitzer
•    Wassermalkasten
•    Brotdose und Trinkflasche
•    Sportkleidung
•    Schultüte

Schultüte und Einschulungsfeier

Für das Kind das wichtigste ist natürlich die Schultüte. Diese wird oft im Kindergarten gebastelt, ansonsten haben die Eltern die Möglichkeit eine fertige Tüte zu kaufen oder eine Bastelanleitung im Internet zum Selbstbasteln, wie sie beispielsweise hier zu finden sind, zu verwenden. Traditionell beherbergt die Schultüte Süßigkeiten und kleine Spielsachen, aber auch einige nützliche Dinge, wie ein Sport-Shirt oder hübsche Zopfgummis für Mädchen, finden darin Platz.
Nach dem ersten Schultag gehen immer mehr Familien dazu über, größere Einschulungspartys zu feiern. Dazu laden sie die ganze Verwandtschaft ein, es gibt Kaffee und Kuchen und Geschenke für das frischgebackene Schulkind. Auch Freunde werden hierzu oft eingeladen. Alternativ machen viele Eltern einen Ausflug mit ihrem Schützling. Mögliche Ziele sind der Zoo oder ein Freizeitpark.
Weitere Tipps rund um die Einschulung liefert dieser Online-Ratgeber.

Basteln für Ostern – Ostereier dekorieren

Montag, 2. April 2012

Eier bemalen und dekorieren, das macht neben Eier-Suchen den Kids an Ostern am meisten Spaß.
Nachfolgend haben wir eine kleine Anleitung zusammengestellt, damit dem Bemalen und Bekleben von Ostereiern nichts im Wege steht.

Ostereier ausblasen

Ostereier dekorieren

Ostereier dekorieren

Bevor das Dekorieren der Eier losgeht, müssen die Eier ausgeblasen werden.
Wichtig dabei ist, dass zunächst die richtigen Eier, mit fester dicker und vor allem glatter Schale gekauft werden.
Danach werden die Eier mit etwas Essig und Wasser gesäubert um sie von Schmutz und Fett zu befreien.
Mit einer großen Nadel wird nun oben und unten ein Loch ins das rohe Ei gebohrt, welches vorsichtig bis zu einem halben Zentimeter vergrößert wird.
Über eine Schüssel wird das Ei nun ausgepustet und der Rest des Inneren unter einem Wasserstrahl ausgespült.
Anschließend das Ei vorsichtig abtrocknen.
Um das Ei zu dekorieren, wird es an einem Holzspieß aufgespießt und dieser in eine Eier-Karton-Pappe gesteckt um dem Ei Halt zu geben.

Ostereier dekorieren

Nun kann mit dem Dekorieren begonnen werden. Auch hierfür haben wir ein Paar Ideen zusammengestellt.

Das Konfetti-Ei
Mit einem Locher kann man aus buntem Papier oder Zeitungen Konfetti ausstanzen. Dieses Konfetti wird aneinander um das Ei herum geklebt und schon ist das Konfetti-Ei fertig!

Der Eier-Hase
Die Ohren und Füße werden aus Filz oder bunter Pappe ausgeschnitten und auf das Ei geklebt, mit einem Filzstift werden dem Eier-Hasen Augen, Mund und Nase gezeichnet. Alternativ kann aus dem Eier-Hasen auch ein Eier-Küken gebastelt werden.

Das Woll-Ei
Das Ei wird rundherum mit Kleister eingepinselt. Anschließend kann man mit Wolle, buntem Garn oder Paketschnüren das Ei umwickeln.
Wir wünschen viel Spaß beim Umsetzen und austoben! Bestimmt fallen Ihnen noch weitere schöne Ideen zum Dekorieren ein- der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Vor Allem Kunst – Jugendkunstkonferenz 2010

Dienstag, 23. November 2010

AG Junges Museum

AG Junges Museum

Am 11. / 12. und 18. / 19. Dezember ist es endlich soweit. In Berlin findet die erste Jugendkunstkonferenz  im Freien Museum statt. Das im Juli 2009 eröffnete Museum ist ein Ort, an dem recherchiert, produziert und präsentiert werden kann und der somit Platz zum experimentieren schafft.
In den von der AG Junges Museum organisierten Konferenzen werden die Themen partizipatorische Projekte, Softwarekunst und Land-Art sein. Sie finden jeweils samstags um 13.30 Uhr und Sonntags um 11.00 Uhr statt.
Da die Kapazitäten leider begrenzt sind, wird um Anmeldung über jungesmuseum@freies-museum.com oder 03034721814 bis zum 10.12.10 gebeten.
Die Teilnahme an der Jugendkunstkonferenz ist kostenlos und findet in der Potsdamer Str. 91 in 10785 Berlin statt.

AG Junges Museum

AG Junges Museum

„Was es nicht alles zu tun gibt: Eine Computersoftware programmieren, die Youtube und Wikipedia synchronisiert und unsere wissenschaftlich verstandene Welt durcheinander bringt, dabei über Samen der vom Aussterben bedrohten Pflanzen nachdenken, versuchen aus Gemüse und Obst Energie zu gewinnen und daraus Töne, ja Konzerte in Räumenmitten in Berlin, die sich in Istanbul oder Tel Aviv befinden, erklingen zu lassen … gemeinsam zu kochen und zu essen … das ist eine Kunstkonferenz und „Vor Allem Kunst“. Das Freie Museum Berlin taucht ein, in die Welt des Möglichen und der Phantasie, um den grauen Herren zu entkommen. Was und wie viel kann Kunst sein … an zwei Wochenenden, auch für Erwachsene, aber vor allem für Menschen zwischen 14 und 19 Jahren. Eine Reise durch die Kunstgeschichte der letzten 100 Jahre, in denen so viel passiert ist. Für einen Augenblick versuchen wir dabei den Gedanken von Joseph Beuys über Kunst und unsere Gesellschaft zu folgen und dann wird experimentiert und selbst gedacht, als wäre Hogwarts mitten in Berlin.“

Imaginata in Jena öffnet wieder

Dienstag, 30. März 2010

Die Fresnel-Linse aus der Imaginata-Box, Bild: Imaginata e.V. in Jena

Die Fresnel-Linse aus der Imaginata-Box, Bild: Imaginata e.V. in Jena

Die Imaginata nennt sich “Experimentarium für die Sinne”, und Kinder sich können nach diesem Motto an über hundert Experimenten im Stationenpark ausprobieren. Von Hörspiegelohren über ein Hochseilrad bis zum Lichtlabyrinth werden nicht nur die Wahrnehmung, sondern der ganze Körper angesprochen. Die Aktionen finden sowohl draußen als auch drinnen statt und bieten genügend Raum zum Toben - es wird also nicht nur der Kopf angestrengt.
Außer dieser festen Ausstellung werden Theater, Konzerte, Vorträge, Ausstellungen, Weiterbildungsveranstaltungen und andere Workshops angeboten.

Z. B. kann man sich am Montag, den 12. April 2010 von 8.00 bis 14.00 Uhr für den Kinder- und Jugendzirkus Tasifan anmelden. Zwischen dem 28. Juni und dem 3. Juli 2010 arbeiten Zirkus-, Theater- und Sozialpädagogen mit Kindern in der Imaginata - ein Konzept, das sich in den letzten Jahren bereits bewährt hat.

Für ganze Gruppen bieten sich Workshops an wie “Linsenlos”, bei dem eine einfache Lochkamera gebaut wird, das Seifenblasenatelier schon für 4jährige Kinder, ein Erfinderkabinett, verschiedene Farbenspiele für unterschiedlich alte Kinder und noch einiges mehr. Es spricht auch nichts dagegen, diese Workshops als Bestandteil eines Kindergeburtstags zu nutzen. Manche Angebote dauern nur eine Stunde, andere einen halben Tag.

Die Imaginata ist ab Ende April wieder für Einzelbesucher geöffnet, aber nur am Sonntag. In der Woche kann man sich eventuell anderen Gruppen anschließen, sollte aber in jedem Fall erst einmal anrufen.

Wer die Imaginata “mobil” kennenlernen möchte, kann auch eine Box bestellen, die auf 3,5 Kubikmetern 25 Elemente aus den Bereichen Optik, Bewegung, Spiel, Konstruktion und Erfinden enthält - interessant z. B. für Bildungseinrichtungen, Messen und andere Veranstaltungen.

Mehr Informationen:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Jena-Imaginata-in-Jena-e419e0


Auf Google Map anzeigen

Baby + Kind Messe in Ludwigshafen am 13. und 14. März 2010

Donnerstag, 18. Februar 2010

Die Baby + Kind wird 2010 zehn Jahre alt. Wieder zeigen Hersteller und Fachhandel eine breite Angebotspalette für die Zeit vom Beginn der Schwangerschaft bis zur Einschulung des Kindes. Aber auch Krankenhäuser und Berater sind vor Ort.

Natürlich kommen auch die Kinder selbst nicht zu kurz. Geboten werden Bastelgruppen, ein Bobbycar-Parcours, der Kinderparcours der Polizei-Verkehrsschule, Hüpfburgen, Karussells, ein Kiddy-Trampolin, Rollerball, Sandkasten, ein pädagogisches Spielareal, Lesezelte, Märchenzelte, Kinderzauberer und so einiges mehr. Örtliche Kindergruppen von Tanz- und Sportvereinen führen vor, was sie das Jahr über trainiert haben. Außerdem findet das Kiddy-Casting statt.

Natürlich wird für Wickelcenter mit kostenlosen Windeln und Pflegeprodukten gesorgt, es gibt eine Stillecke und einen Erlebnis-Kindergarten.

Mehr Informationen:
http://www.baby-messe.de


Auf Google Map anzeigen

Veranstaltungen von Museen in Köln und Bonn für Kinder

Mittwoch, 23. Dezember 2009

Der Winter ist hereingebrochen und viele Eltern fragen sich, was sie mit ihren Kindern in den Weihnachtsferien unternehmen sollen.

Museum für Ostasiatische Kunst in Köln

Museum für Ostasiatische Kunst in Köln

Viele Museen bieten in dieser Zeit spezielle Programme für Kinder an. Hier eine Auswahl von Veranstaltungen Kölner und Bonner Museen für Kinder und Jugendliche:

Sonntag, 27. Dezember, 15 Uhr
Museum für Ostasiatische Kunst in Köln
Führung: Leben und Wirken des Buddha
Für Kinder und Eltern

Sonntag, 27. Dezember, 15 Uhr
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud in Köln
Führung: Frühling, Sommer, Herbst und Winter
Für Kinder und Eltern

Sonntag, 29. Dezember, 15 bis 18 Uhr
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn
Kreatives Schreiben: Mord an Bord
Für Jugendliche ab 13 Jahren

Samstag, 2. Januar, 14 Uhr
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud in Köln
MuseumKinderZeit
Winter im Museum

Samstag, 2. Januar, 15 Uhr
LVR-LandesMuseum in Bonn
Stück für Stück – Mosaikbilder
Führung mit Workshop für Kinder ab 6 Jahren

Sonntag, 3. Januar, 11 Uhr
LVR-LandesMuseum in Bonn
Ich bin der Marcus
Familienführung

Sonntag, 3. Januar, 15 Uhr
LVR-LandesMuseum in Bonn
Römische Orden
Führung mit Workshop für Kinder ab 7 Jahren

Samstag, 9. Januar, 15 Uhr
Deutsches Museum in Bonn
Sternengucker
Workshop für Kinder

Samstag, 9. Januar, 15 Uhr
Deutsches Museum in Bonn
Vorsicht, Hochspannung!
Workshop für Kinder

jeden Sonntag bis zum 28. Februar, 15 Uhr
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn
Kinderführung „Weltumseglung: Die drei Reisen”

Weitere Infos:
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Bonn-Deutsches-Museum-26e9fe
http://mitkid.de/ausflug-kinder/Koeln-Museum-fuer-Ostasiatische-Kunst-557189


Auf Google Map anzeigen